5. International Frankfurt Football Summit

Die Faszination Fußball erreicht und inspiriert Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Aus diesem Grund ist der Fußball ein bedeutender Wirtschaftsfaktor mit enormer Medienpräsenz und entsprechendem Wachstumspotenzial. Die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung öffnet völlig neue Türen, um innovative Vermarktungspotenziale für Unternehmen zu schaffen.

Der 5. International Frankfurt Football Summit (IFFS) powered by ZEIT Publishing Group bietet die Möglichkeit, aktuelle Trends der Fußballindustrie im Premium-Umfeld der Villa Kennedy in Frankfurt am Main zu diskutieren.

Am 3. September versammelt der IFFS internationale Entscheidungsträger aus Verbänden, Vereinen und Ligen des globalen Fußballökosystems zum Austausch und Networking auf hoher Ebene. Er beginnt traditionell mit einem informellen Treffen für die Referenten, VIPs und ausgewählte Gäste am Vorabend der Konferenz.

Als anerkanntes Fußballzentrum und Bundesliga-Standort bietet Frankfurt, der große europäische Finanz-Hotspot, die perfekte Kulisse, um Antworten auf die brennenden Fragen des Fußballgeschäfts im 21. Jahrhundert zu erhalten.

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #IFFS19.

SprecherInnen (Auszug)

Enrique Bonilla Barrutia

Enrique Bonilla Barrutia

Enrique Bonilla Barrutia

Präsident, Mexikanischer Fußballverband

Enrique Bonilla, geboren 1958 in Mexiko-Stadt, studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt „Finanzmarkt“ am „Instituto Tecnológico Autónomo de México“ (ITAM). Nach Tätigkeiten in verschiedenen Maklerfirmen gründete er ein Finanzdienstleistungsunternehmen und war an der Eröffnung eines der größten Flüsse Mexikos für die kommerzielle und touristische Schifffahrt beteiligt. Als Firmeninhaber und Berater entwickelte Bonilla neue Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien, bis er 2004 Generaldirektor für Sport innerhalb der Federación Mexicana de Fútbol Asociación wurde. Von 2012 bis 2015 war er Generaldirektor der Primera División de México (LIGA MX) und der Liga de Ascenso, bevor er im Juni 2015 zum Executive President der Organisation ernannt wurde. Heute bildet Bonilla zusammen mit Christian Seifert (Bundesliga) und Don Garber (MLS) die Führungsgruppe des World League Forum und ist unabhängiges Mitglied des „FIFA Audit and Compliance Committee“ sowie des „CONCACAF Compensation Committee“.

Foto: Imago7/Rafael Vadillo

Jochen Breyer

Jochen Breyer

Jochen Breyer

Moderator, »Das aktuelle Sportstudio«, ZDF

Jochen Breyer ist eines der bekanntesten Gesichter der Sportberichterstattung im deutschen Fernsehen. Er moderiert seit 2013 die legendäre Sendung „Das Aktuelle Sportstudio“ im ZDF, dazu war er sechs Jahre lang Host der Champions League Abende im ZDF an der Seite von Oliver Kahn. Im Sommer 2018 moderierte er als Anchor die Fußball-Weltmeisterschaft im ZDF

Jochen Breyer ist jedoch nicht auf die Sportberichterstattung festgelegt. Der studierte Politikwissenschaftler moderiert seit 2011 das ZDF-Morgenmagazin und dreht seit einigen Jahren gesellschaftspolitische Reportagen.

Als Moderator privater Events wird er für Podiumsdiskussionen, Foren, Kongresse und Gala-Abende gebucht – besonders gerne in den Bereichen Sport und Politik.

Foto: imago / foto2press

Thomas de Buhr

Thomas de Buhr

Thomas de Buhr

Executive Vice President, DAZN DACH

Thomas leitet seit dem 01.07.2018 die Geschäfte von DAZN als Executive Vice President DAZN in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Steigerung der Markenbekanntheit, der Nutzerzahlen und der strategischen Partnerschaften. Zuvor war Thomas bei den Tech-Giganten Twitter und Google erfolgreich tätig. Erfahrungen mit Sportübertragungen konnte er bei der RTL Gruppe sammeln.

Eike Doerte Buergel

Eike Doerte Bürgel

Eike Doerte Bürgel

Head of IOC Program Management, Allianz SE

Eike kam im April 2010 als Global Brand Manager in die Marketingabteilung der Allianz SE in München. In den letzten sechs Jahren war sie als Regional Head of Brand Management in Singapur tätig und etablierte die Brand & Marketing Funktion in der gesamten Region. Heute leitet Eike das Olympische und Paralym-pische Programm-Management. Vor ihrem Wechsel zur Allianz arbeitete die gelernte Goldschmiedin als Senior Consultant bei BBDO Con-sulting in München. Eike hat ein Diplom in Sportmanagement von der Universität Bayreuth.

Fernando Carro

Fernando Carro

Fernando Carro

CEO, Bayer 04 Leverkusen

Fernando Carro is CEO at Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH since July 2018. Following his final exams at the German School in Barcelona, Carro successfully completed a training as industrial sales representative at BASF Española in Barcelona and his industrial engineer studies at Karlsruhe University in Germany. In 1993 he joined Bertelsmann AG in Gütersloh. Carro served Bertelsmann in senior management positions at the media as well as the educational section. Most recently, he led the Bertelsmann subsidiary Arvato, a service company with 70,000 employees, as chairman of the board. Alongside he represented Arvato as a member of the Bertelsmann SE board.
Fernando Carro combines the enthusiasm for football with a high-level economic expertise. His goal as CEO of Bayer 04 Leverkusen is no less than to establish this fairly known and respected club as a premium football brand, globally.

Prof. Simon Chadwick

Prof. Simon Chadwick (PhD)

Prof. Simon Chadwick (PhD)

Professor of Sports Enterprise, Salford Business School, University of Salford, Manchester

Professor Simon Chadwick ist Forscher, Schriftsteller, Berater, Sprecher und Akademiker mit fast fünfundzwanzig Jahren Erfahrung im globalen Sport. Er verfügt über Expertise in den Bereichen Marketing, Geschäftsstrategie, Geopolitik und Elite Profisport. Huffington Post identifizierte ihn als einen der 30 wichtigsten Sportvermarkter der Welt; The Independent zählte ihn zu den 10 einflussreichsten Geschäftsleuten auf Twitter; und The Times bezeichnete ihn als den britischen „Guru des Sportmanagements“. Chadwick ist Professor für Sports Enterprise und Direktor des Centre for Sports Business an der Salford University in Manchester (UK). Er ist außerdem Co-Direktor und Senior Fellow des China Soccer Observatory (University of Nottingham, UK) sowie Leiter des Forschungszentrums beim Centre for the Eurasian Sports Industry der emlyon Business School (mit Sitz in Shanghai, China). Simon hat unzählige Artikel, Bücher und Forschungsberichte für Sloan Management Review, Wall Street Journal, UEFA, Mastercard und Financial Times Prentice Hall geschrieben. Darüber hinaus hat Simon mit einigen der größten Namen im Sport zusammengearbeitet, wie dem FC Barcelona, Adidas, der Association of Tennis Professionals, Nielsen, der European Clubs Association und Ping. Derzeit beschäftigt er sich mit den Zusammenhängen zwischen Sportsponsoring und Soft Power, der industriellen Entwicklung des Sports in der Golfregion, Chinas Bestreben, eine führende Fußballnation zu werden, der Rolle, die Social Media im Sport spielt, und der Art und Weise, wie durch Experiential Marketing Eigenkapital an Sportmarken aufgebaut wird.

Emma Chan

Emma Chan

Emma Chan

Associate Partner, Media and Entertainment Industries, IBM iX, Global Business Services IBM Europe

Emma Chan is an Associate Partner in IBM iX, a Global Business Design Practice. IBM iX revitalises the core of IBM clients’ businesses and realises opportunities that will define their future. She has been working to improve Customer Experience for her entire career, focusing on complex multi-channel business transformation projects. Emma currently leads a team working on Sports Transformation and Fan Engagement in the UK, and working with a number of enterprise clients on their digital engagement journeys.

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe

Rainer Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.

Foto: Johannes Arlt

Ernest Faber

Ernest Faber

Ernest Faber

Head of Academy, PSV Eindhoven

Ernest Faber, geboren am 27. August 1971 in Geldrop (Niederlanden) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler und heutiger Trainer. Faber wuchs in Eindhoven auf und spielte seit seinem dreizehnten Lebensjahr für den PSV Eindhoven. Neben Leihen beim NEC, Sparta Rotterdam und dem FC Groningen war Faber 12 Jahre lang Teil der PSV-Mannschaft, welche vier Eredivisie-Titel, einen KNVB-Pokal und vier Johan Cruijff Shields gewann. Nach seiner aktiven Karriere durchlief Faber zahlreiche Stationen als Trainer im Jugendbereich als auch im Profibereich. Unter anderem beim PSV mit dem er 2011 den niederländischen Pokal gewann sowie 2015 den Meisterschaftstitel, beim NEC und beim FC Groningen. Seit 2018 ist Faber als Leiter der Nachwuchsabteilung beim PSV aktiv.

Oliver Fritsch

Oliver Fritsch

Oliver Fritsch

Sportredakteur, ZEIT ONLINE

Oliver Fritsch, Jahrgang 1971, ist Sportredakteur von Zeit Online und Autor der Zeit. Seine Schwerpunkte sind Sportpolitik und Fußballanalysen. Er ist Gründer von hartplatzhelden.de, dem Videoportal für Amateurfußball.

Cathrin Gilbert

Cathrin Gilbert

Cathrin Gilbert

Verantwortliche Redakteurin Fußballseite, DIE ZEIT

Als Politikredakteurin der ZEIT etablierte Cathrin Gilbert die wöchentliche Fußballseite, die sie bis heute verantwortet. Die Sportjournalistin arbeitete nach einem Volontariat bei der BILD sieben Jahre beim SPIEGEL. Sie organisiert die ZEIT-Pokalnacht am Vorabend des Pokalfinales in Berlin.

John Gleasure

John Gleasure

John Gleasure

Chief Business Development Officer, DAZN Group

John ist einer der Gründer von Perform und Mitglied der Geschäftsführung. Außerdem ist er CCO von DAZN. In den letzten elf Jahren war John für alle kommerziellen Partnerschaften und Rechteangelegenheiten verantwortlich und hat die weltweite Expansion in diesen Bereichen vorangetrieben. John hat mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Sport-, Unterhaltungs- und Musik-Business und war schon unter anderem für Sky Sports, EMI Records, Hutchison Whampoa und Sony Pictures tätig.

Axel Hellmann

Axel Hellmann

Axel Hellmann

Member of the Executive Board, Eintracht Frankfurt Fußball AG

Axel Hellmann studierte Rechtswissenschaften in Würzburg, Bristol und Berlin. Nach internationalen Mandaten in England und den USA arbeitete er von 2005 – 2012 als Anwalt und Partner in einer Wirtschaftskanzlei in Frankfurt am Main. Gleichzeitig war er von 2001 – 2012 Präsidiumsmitglied und von 2003 – 2012 Geschäftsführer von Eintracht Frankfurt e.V. sowie Aufsichtsratsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG von. Seit dem 01.06.2012 ist er Mitglied des Vorstands der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Thomas Hitzlsperger

Thomas Hitzlsperger

Thomas Hitzlsperger

Vorstand Sport, VfB Stuttgart AG; ehemaliger deutscher Fußballnationalspieler

Thomas Hitzlsperger wurde 1982 in München geboren und war als Fußballprofi in England, Deutschland und Italien aktiv. Er gewann 2007 die Deutsche Meisterschaft, erreichte mit der Nationalmannschaft bei der WM 2006 den dritten Platz und wurde 2008 Vize-Europameister. Heute ist Thomas Hitzlsperger Sportvorstand des VfB Stuttgart, bei dem er vormals Direktor des Nachwuchsleistungszentrums sowie Mitglied des Präsidiums war – seit 2017 engagiert sich der 52-malige Nationalspieler als DFB Botschafter für Vielfalt.

Sebastian Kehl

Sebastian Kehl

Sebastian Kehl

Leiter der Lizenzspielerabteilung, Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Sebastian Kehl ist ein ehemaliger deutscher Fußball-Nationalspieler. Von 2002 bis 2015 war er bei Borussia unter Vertrag. Mit Dortmund, gewann er drei Deutsche Meisterschaften, den DFB-Pokal im Jahr 2012 und spielte in zwei Europacup-Endspielen. Während seiner nationale Karriere für die deutsche Nationalmannschaft wurde er Vizeweltmeister im Jahr 2002 und Weltmeisterschafts-Dritter 2006. Nach seiner (aktive) Sportkarriere arbeitete Kehl von 2016 bis 2018 für das ZDF als TV-Experte und bildete sich auf verschiedenen Ebenen fort.: Er hat in dieser Zeit sein Managementstudium an der UEFA abgeschlossen, wertvolle Fachkenntnisse beim DFB und der DFL sowie Coaching-Lizenzen erworben. Seit Sommer 2018 ist er Leiter des Profifußballs bei Borussia Dortmund. Kehl unterstützt zudem das Projekt Roterkeil.net, welches sich gegen Kinderprostitution einsetzt.

Robert Mueller von Vultejus

Robert Müller von Vultejus

Robert Müller von Vultejus

Geschäftsführer, Lagardère Sports Germany GmbH

Robert Müller von Vultejus, Jahrgang 1969, ist Geschäftsführer der Lagardère Sports Germany GmbH. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Geschäftsführer im deutschen Markt leitet Müller von Vultejus die Business Development Europe Unit. Die Unit, bestehend aus internationalen Experten, ist für die Identifizierung und Umsetzung europäischer- und geschäftsfeldfeldübergreifender Wachstumsprojekte verantwortlich.

Robert Müller von Vultejus studierte Sportökonomie an der Universität Bayreuth. 1994 schloss er sein Studium ab und startete im selben Jahr seine berufliche Laufbahn bei UFA Sports GmbH als Manager in der Medienrechtevermarktung. Von 1997-2002 verantwortete Müller von Vultejus, als Mitglied der Geschäftsführung, das europaweite Fußballgeschäft. Im Jahr 2002 wurde er Geschäftsführer der Sportfive GmbH und leitete das Deutschlandgeschäft des Unternehmens. Im Zuge eines Managements Buy outs und dem damit verbundenen Einstieg des Privat Equity Unternehmens Advent International wurde er Mitglied des Executive Boards und übernahm 2004 die Verantwortung für das weltweite Medienrechte Geschäft. Im Dezember 2007 verließ Robert Müller von Vultejus die Sportfive Gruppe und gründete 2008 zusammen mit ehemaligen hochrangingen Sportfive Mitarbeitern die neue UFA Sports GmbH, heutige U! Sports GmbH. Die UFA Sports GmbH wurde 2015 von der Lagardère Sports Gruppe gekauft und gehört seitdem zum globalen Netzwerk von Lagardère Sports and Entertainment.

Neben seiner Rolle als Managing Director der Lagardère Sports Germany GmbH ist Robert Müller von Vultejus weiterhin Geschäftsführer der U! Sports GmbH.

Moritz Müller-Wirth

Moritz Müller-Wirth

Moritz Müller-Wirth

Stellvertretender Chefredakteur, DIE ZEIT

Moritz Müller-Wirth, Jahrgang 1963, ist stellvertretender Chefredakteur der ZEIT. Ab 2011 war er zwei Jahre lang neben Jens Jessen Leiter des Feuilletons. Nach dem Studium der Politikwissenschaften und Geschichte hatte er verschiedene Positionen bei »FOCUS«, dem »Tagesspiegel« und der »FAZ« inne. Mit dem Erfolgstrainer Bernhard Peters und dem Sportpsychologen Hans-Dieter Hermann ist er Autor des Buches »Führungs-Spiel – Menschen begeistern, Teams formen, siegen lernen«. 2014 wurde er zum Sportjournalisten des Jahres gewählt. Er ist Mitbegründer der Internet-Plattform »Netz gegen Nazis«.

Foto: DIE ZEIT / Michael Heck

Lisa Ramuschkat

Lisa Ramuschkat

Lisa Ramuschkat

Moderatorin und Social Media Redakteurin, SPORT1

Lisa Ramuschkat ist seit 2014 Moderatorin und Social Media Redakteurin bei SPORT1. Aktuell moderiert sie „Split It“, das einzige Live-Interviewformat auf Instagram im deutschsprachigen Raum, in dem sie bekannte Fußballprofis zu Gast hat. Zudem gehört sie zum Moderatoren-Team des wöchentlichen SPORT1 YouTube-Formats „Transfermarkt-Show“. Die gebürtige Hamburgerin ist darüber hinaus unter anderem auch als Field-Moderatorin bei der DFL Deutsche Fußball Liga für die internationalen Broadcaster sowie als Event-Moderatorin aktiv. Lisa Ramuschkat studierte in München Kommunikationswissenschaft und Psychologie im Bachelor- sowie in München und im kalifornischen San Diego Sports, Business and Communications im Master-Studiengang.

Marcel Schaefer

Marcel Schäfer

Marcel Schäfer

Sporting Director, VfL Wolfsburg

Marcel Schäfer spielte zwischen 2007 und 2017 für den VfL Wolfsburg. Während dieser Zeit gewann er die Deutsche Meisterschaft (2009), den Deutschen Pokal (2015) und den Deutschen Supercup (2015). In dieser Zeit wurde er zudem in die Nationalmannschaft berufen. Im März 2017 verwirklichte er seinen Traum und ging mit seiner Familie nach Florida (USA). Dort spielte er für die Tampa Bay Rowdies und absolvierte umfangreiche Managementtrainings in verschiedenen Bereichen. Im Juli 2018 kehrte er nach Wolfsburg zurück und arbeitet seitdem als Sportdirektor für den VfL.

Christian Seifert

Christian Seifert

Christian Seifert

Geschäftsführer, DFL Deutsche Fußball Liga GmbH

Christian Seifert ist Geschäftsführer der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH. Darüber hinaus ist er Mitglied im Präsidium des DFL e.V. und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Zuvor war Christian Seifert Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle New Media AG, wo er u.a. das damalige DSF (heute SPORT1) und die Merchandisingrechte an der FIFA WM 2006 erwarb sowie das Engagement des Unternehmens im Bereich E- und TV-Commerce forcierte. Bei MTV Networks war der gebürtige Badener zuvor von 1998 bis 2000 als Direktor Marketing in Zentraleuropa für Endkunden- und Eventmarketing sowie neue Medien zuständig, nachdem er bei der MGM Media Gruppe München von 1995 bis 1998 zum Leiter Produkt Management aufgestiegen war.
Als Geschäftsführer ist Christian Seifert verantwortlich für die operative und strategische Führung der DFL, für die er seit 2005 tätig ist. Seitdem wurden mehr als zehn Milliarden Euro an Medienerlösen erzielt. Seit der Saison 2005/06 ist eine Steigerung von 287 Prozent zu verzeichnen. Die DFL gilt mit ihren Tochterunternehmen unter anderem im Bereich der Stadionproduktion und Datenerhebung sowie dem weltweit größten Fußballarchiv heute als eine der angesehensten professionellsten Sport-Organisationen der Welt.

Foto: Katrin Denkewitz

Maria Teixidor i Jufresa

Maria Teixidor i Jufresa

Maria Teixidor i Jufresa

Secretary of the Board of Directors, FC Barcelona

Maria Teixidor ist Juristin, Unternehmerin und Beraterin für die Bereiche Kulturunternehmen und Technologie-Start-ups. Im Jahr 2015 trat sie dem Vorstand des FC Barcelona bei. Im Jahr 2017 übernahm sie die Verantwortung für die Frauenabteilung. Sie ist zudem Präsidentin der Kommission für die Bereiche Kontrolle und Transparenz im Club sowie in der Edelmira Calvetó Group, die die Beteiligung von Frauen fördert. Seit 2017 ist sie überdies Mitglied der Vereinigung der Vereinten Nationen von Spanien und seit 2018 ein Mitglied der 50a50 Association, die die Förderung der Vertretung von Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft zur Aufgabe hat.

Stefan Thiele

Stefan Thiele

Stefan Thiele

Consultant, Egon Zehnder International GmbH

Stefan Thiele ist bei der Schweizer Personalberatung Egon Zehnder für Vorstands- und Geschäftsführungsbesetzungen sowie Leadership Services unter anderem im Bereich Sportmanagement zuständig. Zuvor war der Diplom-Ingenieur als Managing Director und CEO für diverse Unternehmen tätig.

Joerg Wacker

Jörg Wacker

Jörg Wacker

Vorstand Internationalisierung und Strategie, FC Bayern München AG

Seit Juli 2013 ist Jörg Wacker bei der FC Bayern München AG für Internationalisierung und Strategie sowie seit November 2015 auch für Merchandising und Lizenzen verantwortlich. Wacker ist zudem Mitglied des Beirats des FC Bayern München LLC und Vorsitzender des Vorstands des FC Bayern München (Shanghai) Co. Ltd. Seit Dezember 2016 ist Jörg Wacker überdies Mitglied des Aufsichtsrats der Bundesliga International GmbH.

Impressionen 2018

In Kooperation mit

Partner

Supporter

Medienpartner

Veranstalter

Sprecher des Vorjahres (Auszug)

Mark Abbott

Mark Abbott

Mark Abbott

President and Deputy Commissioner, Major League Soccer

The architect of Major League Soccer’s business plan, Mark Abbott was named president and deputy commissioner of Major League Soccer on June 19, 2013. He has been instrumental in many of the League’s accomplishments since he became the organization’s first employee in 1993, three years before MLS’ first season. As president and deputy commissioner, he leads and manages all areas of League operations and competition, including product strategy, player relations, strategic planning and communications. Abbott also leads a new business development group to address new areas of opportunity for the League and Soccer United Marketing.

Along with MLS Commissioner Don Garber, Abbott is the league’s primary contact in discussions with potential investors and expansion cities.

Abbott was the principal author of the League’s business plan, ultimately approved by FIFA as a legacy of World Cup USA 1994, the most successful World Cup in history. He played a primary role in creating the League’s structure and negotiating with the initial investor-operator group.

As the League’s senior vice president of business affairs, he played a key role in the launch of MLS in 1996, earning the League the “Sports Industrialist of the Year” award from the Sports Business Daily industry publication. Abbott was promoted to chief operating officer in 1997 and became MLS president in 2006. He was named to Sports Business Journal’s Forty Under 40 in both 2001 and 2002.

Prior to joining MLS, Abbott practiced law as an associate of MLS Founder Alan I. Rothenberg with Latham & Watkins, where he focused on mergers and acquisitions, corporate finance and commercial law.

Abbott earned his law degree in 1989 from Boalt Hall School of Law at the University of California, Berkeley. While at Berkeley, Abbott was the Managing Editor of the California Law Review. Abbott is a 1986 graduate of Georgetown University, where he earned a Bachelor of Science Foreign Service degree in international economics, cum laude, and an honors certificate in international business diplomacy.

Christoph Biermann

Christoph Biermann

Christoph Biermann

Sportjournalist; Kolumnist, 11FREUNDE

Christoph Biermann ist deutscher Sportjournalist und Buchautor überwiegend im Bereich Fußball. Seit 2004 ist er Kolumnist für das Monatsmagazin 11FREUNDE und dort Mitglied der Chefredaktion. In der Radiosendung 1LIVE Elfer kommentiert der Berliner montagabends den abgelaufenen Bundesligaspieltag.

Fredi Bobic

Fredi Bobic

Fredi Bobic

Vorstand Sport, Eintracht Frankfurt Fußball AG

Fredi Bobic, Jahrgang 1971, ist ein ehemaliger Fußballprofi und seit dem 1. Juni 2016 Sportvorstand beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. In seiner aktiven Zeit spielte er u.a. für Borussia Dortmund, Hannover 96 und Hertha BSC. Für die Nationalmannschaft absolvierte er zwischen 1994 und 1998 sowie 2002 und 2004 37 Spiele. Seit dem 14. Oktober 2012 fungiert er als LAUREUS-Botschafter und Schirmherr von KICKFORMORE.

Jochen Breyer

Jochen Breyer

Jochen Breyer

Moderator, »Das aktuelle Sportstudio«, ZDF

Jochen Breyer ist eines der bekanntesten Gesichter der Sportberichterstattung im deutschen Fernsehen. Er moderiert seit 2013 die legendäre Sendung „Das Aktuelle Sportstudio“ im ZDF, dazu war er sechs Jahre lang Host der Champions League Abende im ZDF an der Seite von Oliver Kahn. Im Sommer 2018 moderierte er als Anchor die Fußball-Weltmeisterschaft im ZDF

Jochen Breyer ist jedoch nicht auf die Sportberichterstattung festgelegt. Der studierte Politikwissenschaftler moderiert seit 2011 das ZDF-Morgenmagazin und dreht seit einigen Jahren gesellschaftspolitische Reportagen.

Als Moderator privater Events wird er für Podiumsdiskussionen, Foren, Kongresse und Gala-Abende gebucht – besonders gerne in den Bereichen Sport und Politik.

Foto: imago / foto2press

Thomas Fuhrmann

Thomas Fuhrmann

Thomas Fuhrmann

Leiter, ZDF-Hauptredaktion Sport

Thomas Fuhrmann ist seit Februar 2017 Leiter der ZDF-Hauptredaktion Sport, in deren Verantwortungsbereich die Redaktionen »Das aktuelle Sportstudio«, »ZDF SPORTreportage«, »ZDF SPORTextra«, »ZDF-SPORTtäglich « und ZDF SPORT.de fallen. Davor war er bereits in verschiedenen Leitungsfunktionen für das ZDF tätig, u.a. als Leiter des ZDF-Morgenmagazins.

Christian Gruber

Christian Gruber

Christian Gruber

Senior Director Client Sales und Mitglied der Geschäftsleitung, SPORT1 MEDIA

Christian Gruber war vor seinem Wechsel zu SPORT1 MEDIA Geschäftsführer bei der Layenberger Nutrition Group und von 2014 bis Mai 2017 Geschäftsführer Marketing und Kommunikation beim Sportwettanbieter Tipico. Der studierte Jurist und Germanist blickt auf über zwölf Jahre in der Kommunikation und im Marketing für die Fußballklubs 1. FC Köln, VfL Bochum 1848 und 1. FC Kaiserslautern zurück.

Mike Hanke

Mike Hanke

Mike Hanke

Fußballprofi, TuS 1910 Wiescherhöfen

Mike Hanke, Jahrgang 1983, ist ein deutscher Fußballspieler. Seine Profikarriere begann er im Alter von 17 Jahren beim FC Schalke 04, bevor er zur Saison 2005/06 zum VfL Wolfsburg wechselte. Von 2005 bis 2007 war Hanke weiterhin Teil der deutschen Nationalmannschaft.
Zur Saison 2007/08 wurde er zu Hannover 96 geholt, hier blieb er bis zu seinem Vertragsende, bevor er anschließend zur Winterpause der Saison 2010/11 zu Borussia Mönchengladbach wechselte. Nachdem er von 2013 bis 2014 Teil der Fußballmannschaft des SC Freiburg war, wechselte er zum Juli 2014 zum chinesischen Erstligisten Guizhou Renhe. Hier blieb er bis zur Beendigung seiner sportlichen Karriere im Dezember 2014.

Hanke ist Investor und Gesellschafter eines Fußball-Lifestyleportals für Profifußballspieler, Fans und Marken namens tivela.com. Seit 2012 ist er mit seiner langjährigen Freundin verheiratet, sie haben zwei gemeinsame Kinder. Im Februar 2018 schloss sich Hanke seinem Jugendverein TuS 1910 Wiescherhöfen an, bei dem er 1989 erstmals mit dem Fußballspielen begonnen hatte.

Jens Hilgers

Jens Hilgers

Jens Hilgers

Co-Founder, BITKRAFT Esports Ventures Management GmbH

Jens is a Founding Partner of BITKRAFT Esports Ventures, the world’s first dedicated esports investment fund. He is also Co-founder and Chairman G2 Esports, as well as Co-Founder and CEO of DOJO Madness, the leading esports data analytics startup.

Widely considered one of the godfathers of esports, Jens launched his first esports online services in 1997 and founded ESL in 2000. As ESL’s CEO for ten years, Jens grew the company into the world’s most prestigious esports brand and, along with it, paved the way for esports to go mainstream. In 2015, international entertainment company, MTG, acquired a majority stake in ESL, marking the first acquisition of an esports company by a traditional media organization.

Philip Holzer

Philip Holzer

Philip Holzer

Mitglied des Aufsichtsrats, Eintracht Frankfurt Fußball AG; ehem. Partner und Co-Head, Goldman Sachs DACH

Philip Holzer studierte Betriebswirtschaftslehre und war lange als Investmentbanker in New York, London und Frankfurt tätig, zuletzt als Vorstand und Co-Chef von Goldman Sachs Deutschland, Österreich und Schweiz. Heute ist der gebürtige Frankfurter als Unternehmer tätig. Seit 2010 ist Phillip Holzer Mitglied des Aufsichtsrates beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Foto: Tina Eck

Alexander Jobst

Alexander Jobst

Alexander Jobst

Mitglied des Vorstands, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.

Alexander Jobst studierte Sportökonomie an der Universität Bayreuth und stieg direkt nach seinem Studienabschluss im Jahr 2000 als Sponsoring Manager bei der Siemens AG ein.
Nach fünfjähriger Tätigkeit bei der Siemens AG bekleidete Alexander Jobst ab 2005 als erster Ausländer bei Real Madrid die Position des „Head of International Development“, bevor er im Jahr 2007 als Head of Sales zur Fédération Internationale de Football Association (FIFA) wechselte. Seit 2011 ist er mittlerweile als Vorstandsmitglied beim FC Schalke 04 tätig und verantwortet das Ressort Marketing.
Der Universität Bayreuth ist er treu geblieben: seit 2010 ist Alexander Jobst Mitglied des Wirtschaftsbeirats für den Alumniverein der Sportökonomie an der Uni Bayreuth.

Philipp Lahm

Philipp Lahm

Philipp Lahm

ehemaliger Fußballprofi, Fußballweltmeister und Investor

Philipp Lahm ist einer der weltweit renommiertesten Fußballspieler: Er war von 2004 bis 2014 deutscher Nationalspieler und führte die Mannschaft als Kapitän 2014 in Brasilien zum Weltmeistertitel. Von 2011-2017 war er Kapitän des FC Bayern München, der 2013 das Triple aus Deutscher Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League gewann.
Er ist Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Botschafter der Bewerbung des Deutschen Fußball-Bundes um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024.
2007 gründete Philipp Lahm seine Stiftung für Sport und Bildung. Mit dieser ist er in Deutschland und Südafrika aktiv – hier geht es in allen Projekten um eine ganzheitliche und nachhaltige Erziehung.
Mittlerweile ist der Campus Bad Aibling das Herz der unternehmerischen Tätigkeiten von Philipp Lahm. Dort entwickelt er zusammen mit Experten und Partnern Strategien und Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, seine beiden Unternehmen Sixtus und Schneekoppe agil und zukunftsfähig aufzustellen.

Foto: Nadine Rupp

Sven Mislintat

Sven Mislintat

Sven Mislintat

Chefscout, Arsenal Football Club Plc

Seit Dezember 2017 ist Sven Mislintat Chefscout des FC Arsenal. Zuvor begleitete er mehr als zehn Jahre lang den Aufstieg von Borussia Dortmund. Das »Diamantenauge« des BVB war zuletzt als Leiter der Abteilung Profifußball verantwortlich für Scouting, Analysen und technische Neuerungen.

Stefan Reinartz

Stefan Reinartz

Stefan Reinartz

Ehemaliger Fußballprofi; Mitgründer, Impect GmbH

Als Spieler bei Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt war Stefan Reinartz zehn Jahre lang in der Bundesliga aktiv. 2016 beendete er seine Fußballer-Karriere und wurde Geschäftsführer der Impect GmbH, die er schon 2015 mit Jens Hegeler gegründet hatte. Sie bietet Spielanalysen für Medien und Vereine an.

Christian Seifert

Christian Seifert

Christian Seifert

Geschäftsführer, DFL Deutsche Fußball Liga GmbH

Christian Seifert ist Geschäftsführer der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH. Darüber hinaus ist er Mitglied im Präsidium des DFL e.V. und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Zuvor war Christian Seifert Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle New Media AG, wo er u.a. das damalige DSF (heute SPORT1) und die Merchandisingrechte an der FIFA WM 2006 erwarb sowie das Engagement des Unternehmens im Bereich E- und TV-Commerce forcierte. Bei MTV Networks war der gebürtige Badener zuvor von 1998 bis 2000 als Direktor Marketing in Zentraleuropa für Endkunden- und Eventmarketing sowie neue Medien zuständig, nachdem er bei der MGM Media Gruppe München von 1995 bis 1998 zum Leiter Produkt Management aufgestiegen war.
Als Geschäftsführer ist Christian Seifert verantwortlich für die operative und strategische Führung der DFL, für die er seit 2005 tätig ist. Seitdem wurden mehr als zehn Milliarden Euro an Medienerlösen erzielt. Seit der Saison 2005/06 ist eine Steigerung von 287 Prozent zu verzeichnen. Die DFL gilt mit ihren Tochterunternehmen unter anderem im Bereich der Stadionproduktion und Datenerhebung sowie dem weltweit größten Fußballarchiv heute als eine der angesehensten professionellsten Sport-Organisationen der Welt.

Foto: Katrin Denkewitz

Brian Sullivan

Brian Sullivan

Brian Sullivan

Vorsitzender und COO, Fox Networks Group

Brian Sullivan is President and Chief Operating Officer of Fox Networks Group (FNG). In this position, he has a broad operational role across FNG and directly oversees revenue and distribution for the Fox Television Group, FX, FOX Sports and National Geographic Partners. Sullivan joined 21st Century Fox in June 2015 as President & COO of Fox Networks Group’s Digital Consumer Group, where he led digital strategy for all FNG’s network brands, drove growth across FNG’s portfolio of authenticated streaming products, and harnessed digital opportunities around data, monetization and ad serving. In that role, Sullivan oversaw the introduction of a new streaming experience allowing live and on-demand viewing of FNG cross-network programming across all its authenticated apps including the first live primetime broadcast on an app in more than 200 markets nationally, and the first local ad insertion. Sullivan has served as a member of the Hulu Board of Directors since 2016, and joined the Board of Directors for National Geographic Partners in 2018. Sullivan a native of Philadelphia, previously spent nearly two decades in Europe in a variety of leadership roles in the pay TV arena. Before joining Fox, Mr. Sullivan was CEO of Sky Deutschland, Germany’s top pay TV provider, leading it through one of Europes largest ever media turnarounds and into an unprecedented period of growth, with the service’s customer base increasing almost 70% during his tenure. Previously, he spent 14 years at BSkyB, most recently as Managing Director of BSkyB’s Customer Group, using a specific focus on customers and innovation to help launch the original Sky Digital service, as well as Sky+, Sky HD, Sky Broadband and Sky Go, and driving the business to over 10 million customers. Earlier, Mr. Sullivan held various roles in the pay TV industry in the U.S., including time spent at Viacom’s Showtime Networks. He attended Villanova University, is married and has three children.

Foto: Gert Krautbauer

Konstantin Winkler

Konstantin Winkler

Konstantin Winkler

Moderator, Sport 1

Konstantin Winkler moderiert verschiedene Esports-Formate auf SPORT1. Unter anderem kommentierte er die Weltmeisterschaft in „FIFA 18“, den FIFA eWorld Cup, live aus London. Auch beim Finale der TAG HEUER Virtuellen Bundsliga kam er zum Einsatz und war zudem Kommentator der ESL One 2017 in „Dota 2“ auf SPORT1.

Foto: Ben Hoskins - FIFA/FIFA via Getty Images

Projektmanagerin

Teilnehmermanagement

Veranstaltungsort

Villa Kennedy
Kennedyallee 70
60596 Frankfurt am Main

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x