Arbeit & Gesellschaft

16. September 2014
Frankfurt am Main

Der Arbeitsmarkt in Deutschland befindet sich durch Faktoren wie dem demografischen Wandel, den veränderten Anforderungen der nachrückenden Generation sowie der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitsprozesse im Wandel. Schlagworte wie „Fachkräftemangel“, „War of Talents“, „Generation Y“ oder „Frauenquote“ repräsentieren Facetten des öffentlich-medialen Diskurses darüber, mit welchen Herausforderungen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft heute mit Blick auf den Arbeitsmarkt konfrontiert werden. Die Frage, wie Unternehmen zukünftig Arbeit und Arbeitsplätze gestalten und mit welchen Maßnahmen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Unternehmen entwickelt und gebunden werden, betrifft keine „weichen“, sondern die entscheidenden Faktoren, die über die Innovationskraft und die Wettbewerbs- bzw. Zukunftsfähigkeit von Unternehmen entscheiden. Die ZEIT KONFERENZ Arbeit & Gesellschaft bietet ein Diskussionsforum für Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Sprecher

Jörg Asmussen

Jörg Asmussen

Jörg Asmussen

Staatssekretär, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Jörg Asmussen ist seit Januar 2014 beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Er ist verantwortlich für die Personal- und Haushaltspolitik des Ministeriums, die Renten- und Behindertenpolitik sowie die europäische und internationale Sozial- und Beschäftigungspolitik. In den Jahren 2012 bis 2013 war er Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank. Vor seinem Eintritt in die EZB arbeitete Jörg Asmussen 15 Jahre lang in verschiedenen Positionen im Bundesministerium der Finanzen, zuletzt als beamteter Staatssekretär. Jörg Asmussen hat Volkswirtschaft in Gießen und Bonn studiert und einen MB A an der Bocconi-Universität Mailand erworben.

Christiane Benner

Christiane Benner

Christiane Benner

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied · IG Metall

Jahrgang 1968, ist seit Oktober 2011 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Nach einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und Tätigkeit im Vertrieb bei einem großen Maschinenbauunternehmen, studierte sie Soziologie, mit einem Studienjahr zum Schwerpunkt Gender Studies in den USA. Seit 1997 war Christiane Benner in unterschiedlichen Gliederungen und Funktionen der IG Metall tätig mit den Schwerpunkten Tarifpolitik, Jugend- und Studierendenarbeit, Forschung- und Entwicklung, IT, bevor sie 2011 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall wurde.

Kerstin Bund

Kerstin Bund

Kerstin Bund

Wirtschaftsredakteurin, DIE ZEIT

Kerstin Bund ist Autorin der ZEIT. 2009 kam sie als Redakteurin ins Wirtschaftsressort nach Hamburg. Seit Anfang 2015 arbeitet sie für die ZEIT in München. Im März 2014 ist ihr Buch „Glück schlägt Geld – Generation Y: Was wir wirklich wollen“ im Murmann Verlag erschienen, das für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2014 nominiert war. Für ihre engagierte Berichterstattung hat sie den Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftsjournalismus und den Deutschen Journalistenpreis erhalten. Bund hat Kommunikationswissenschaft und Wirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und Journalismus an der Axel Springer Akademie in Berlin gelernt. Zwischendurch arbeitete sie ein halbes Jahr in einem Waisenhaus in Guatemala.

Fridtjof Detzner

Fridtjof Detzner

Fridtjof Detzner

Gründer · Jimdo GmbH

Jimdo-Mitgründer Fridtjof Detzner, verantwortlich für Produktentwicklung und Design, besitzt eine seltene Art von Idealismus, sogar innerhalb der Startup-Szene. Sein Elan zeigt sich sowohl bei der leidenschaftlichen Weiterentwicklung des Webseitenbaukastens Jimdo als auch beim Aufbau eines nachhaltigen Unternehmens. Gegründet in 2007 und seit 2010 profitabel arbeitet heute ein 180-köpfiges Team an drei Standorten weltweit. Um trotz personellen Wachstums innovativ zu bleiben, sorgt bei Jimdo unter anderem ein Coaching-Team mit Schwerpunkten wie Kanban, Feedback oder Moderation für die gute Kommunikation.

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe

Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.

Foto: Johannes Arlt

Christoph Fellinger

Christoph Fellinger

Christoph Fellinger

Talent Relationship Manager · Beiersdorf AG

Christoph Fellinger hat Medienmanagement in Hannover studiert und war mehrere Jahre in der Unternehmenskommunikation eines Musikkonzerns tätig. Seit 2003 arbeitet er im Personalbereich der Beiersdorf AG und ist seit 2008 in verschiedenen Positionen für das Personalmarketing des Hamburger Kosmetik-konzerns verantwortlich. Neben seiner Tätigkeit bei Beiersdorf bloggt er unter RecruitingGenerationY.com über die Generation Y und spricht auf Veranstaltungen zur Veränderung der Arbeitswelt.

Tina Groll

Tina Groll

Tina Groll

Verantwortliche Redakteurin Karriere · ZEIT ONLINE

Tina Groll, Jahrgang 1980, ist seit 2009 bei ZEIT ONLINE für das Ressort Karriere zuständig. Sie studierte Journalistik und Wirtschaft an der Hochschule Bremen sowie am Manipal Institute of Communication in Indien und
absolvierte im Anschluss daran ein Tageszeitungs- Volontariat beim Bremer Weser-Kurier. Seit 2013 bloggt sie gemeinsam mit der Journalistin und Führungskräfteexpertin Sabine Hockling unter www.diechefin.net über Frauen und Karriere. Ebenfalls seit 2013 ist sie für die Deutsche Journalistinnen- und Journalistenunion in Ver.di Mitglied in der Arbeitsgruppe Online des Deutschen Presserats.

Klaus Hofmann

Klaus Hofmann

Klaus Hofmann

Senior Vice President Human Resources · Wacker Chemie AG

Klaus Hofmann, Jahrgang 1960, hat sich nach seinem Studium der Betriebswirtschaft 4 Jahre lang an der Universität der Bundeswehr in München und der University of Houston mit internationalen Managementqualifizierungs-programmen beschäftigt. Von 1992 bis 2011 bekleidete er in der heutigen Airbus-Gruppe verschiedene Führungsfunktionen im Human Resources Bereich, zuletzt als Personalvorstand der Astrium N.V. sowie als Vorstandsmitglied der Airbus Holding Deutschland. Seit Ende 2011 leitet er in der Wacker Chemie AG den Bereich Human Resources. Dort und als Vorstandsmitglied des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie befasst er sich mit aktuellen Fragen auf dem Gebiet Arbeit und Gesellschaft.

Karen Hoyndorf

Karen Hoyndorf

Karen Hoyndorf

Stellvertretende Präsidentin · Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Karen Hoyndorf ist seit März 2013 bei der Compass Group Deutschland und bei EUREST Deutschland Geschäftsführerin für den Bereich Personal und damit verantwortlich für die rund 16.000 Mitarbeiter des internationalen Catering-Konzerns. Karen Hoyndorf kommt von dem internationalen Beratungsunternehmen Accenture. Dort war sie als kaufmännische Geschäftsführerin viele Jahre lang unter anderem für die Bereiche HR, Recruiting und IT verantwortlich. Außerdem wirkt sie seit 2009 in Frankfurt und Umgebung als stellvertretende Präsidentin der Industrie- und Handelskammer. Sie vertritt dort die Wirtschaft der Region in Themen wie Fachkräftesicherung und berufliche Ausbildung.

Ska Keller

Ska Keller

Ska Keller

Mitglied des Europäischen Parlaments · Die Grünen

Ska Keller, Jahrgang 1981, wurde im Jahr 2009 im Alter von 27 Jahren ins Europäische Parlament gewählt, wo sie der Fraktion Die Grünen/EFA angehört und Mitglied im Handelsausschuss (INTA) und im Innenausschuss (LIBE). Bei der Europawahl 2014 war sie die Europäische Spitzenkandidatin der Grünen. Ska Keller arbeitet im Europäischen Parlament u.a. an dem Transatlantischen Freihandelsabkommen und zu der Europäischen Grenzschutzagentur Frontex. Sie hat an der Freien Universität Berlin und an der Sabanci Üniversitesi Istanbul Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik studiert. Vor ihrer Wahl ins Europaparlament war sie u.a. Mitglied im Bundesvorstand der GRÜNEN JUGEND, Sprecherin der Federation of Young European Greens (FYEG) sowie Landesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg.

Claudia Kessler

Claudia Kessler

Claudia Kessler

Geschäftsführerin · HE Space Operations GmbH | Vorstandsvorsitzende · Women in Aerospace

Claudia Kessler ist seit 2008 CEO der HE Space Operations Holding. Nach ihrem Studium der Raumfahrttechnik in München, arbeitete die Ingenieurin zunächst bis 1998 bei der Kayser-Threde GmbH in München und Leipzig. Danach war sie bei EADS-Astrium in Bremen als Business Managerin tätig, bevor sie 2004 bei HE Space die Aufgabe übernahm, die deutsche Niederlassung in Bremen aufzubauen. Heute hat HE Space insgesamt 6 Niederlassungen in Deutschland, Holland, dem Vereinigten Königreich und den USA und beschäftigt über 160 Mitarbeiter aus 28 Ländern – mit einem Frauenanteil von 52 Prozent. Claudia Kessler ist Vize Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt DGLR sowie Mitbegründerin des internationalen Netzwerks Women in Aerospace Europe WIA und der HE Space Children’s Foundation HESCF.

Dr. Wolfgang Koch

Dr. Wolfgang Koch

Dr. Wolfgang Koch

Vorsitzender · IHK-Arbeitskreis Personalberatungen

Dr. Wolfgang Koch ist seit vielen Jahren in der IHK Frankfurt engagiert, wo er seit 2007 im Ehrenamt den Arbeitskreis Personalberatungen leitet. Er initiierte den Themenzyklus »Next Society«, in dem die Auswirkungen gesellschaftlichen Wandels für die Arbeit von Management und Personalern behandelt werden. Die Ergebnisse werden dieses Jahr im Rahmen der ZEIT Konferenz vorgestellt. Hauptberuflich ist er Partner von CA PITALENT. Wolfgang Koch studierte in Deutschland und England Elektrotechnik und startete seine berufliche Karriere bei General Electric in den USA. Anschließend arbeitete er acht Jahre im Daimler-Benz-Konzern bei AEG, bevor weitere 17 Jahre in der Beratung bei S·U·P folgten.

Katja Kraus

Katja Kraus

Katja Kraus

Autorin; Geschäftsführende Gesellschafterin, Jung von Matt/sports

Acht Jahre lang war Katja Kraus im Vorstand des Hamburger SV und damit die einzige Frau im Management des deutschen Profifußballes auf Vorstandsebene. Nach ihrem Germanistikstudium und ihrer aktiven Fußballzeit begann sie als Pressesprecherin bei Eintracht Frankfurt. In ihrer Karriere als Torfrau wurde sie mit dem FSV Frankfurt von 1986 bis 1998 drei Mal Deutscher Meister und vier Mal Pokalsieger. Sie bestritt sieben Länderspiele und nahm an den Olympischen Spielen 1996 teil. Im Frühjahr 2013 hat Katja Kraus ihr erstes Buch mit dem Titel „Macht: Geschichten von Erfolg und Scheitern“ veröffentlicht. Im selben Jahr gründete sie mit Christoph Metzelder und Raphael Brinkert die Agentur Jung von Matt/sports.“ Seit Mai 2014 ist sie Mitglied des Aufsichtsrates der Adidas-Group. Im Februar 2015 ist ihr zweites Buch „Freundschaft – Geschichten von Nähe und Distanz“ erschienen.

Tom Kurth

Tom Kurth

Tom Kurth

COO · Native Instruments GmbH

Tom Kurth amtiert seit 2005 als COO in der vierköpfigen Geschäftsleitung von Native Instruments. In dieser Rolle verantwortet er die Personalleitung einer internationalen Belegschaft von 400 Mitarbeitern an den Standorten in Berlin, Los Angeles, Tokio, London und Shenzhen. Davor war er u.a. Vorstand Legal & Business Affairs bei der AZ Media AG und Leiter des Personalmanagements bei der ProSiebenSat.1 Media AG in Berlin. Der gelernte Bankkaufmann und zugelassene Rechts-anwalt leitet darüber hinaus bei Native Instruments die Bereiche Recht, Systems/IT, Office und Corporate Communications.

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Diplom-Psychologe, Coach und Autor

Louis Lewitan, Diplom-Psychologe, geb. 1955 in Lyon, zählt zu den renommierten Stress-Experten der Republik. Seine psychologische Kompetenz und Erfahrung als Coach und Unternehmensberater in Sachen Leadership, Change Management und Stress ist international gefragt. Zu seinen Klienten zählen internationale Konzerne, mittelständische Familienunternehmen ebenso wie Kultureinrichtungen. Von 2005 bis 2011 war Louis Lewitan Ombudsmann für das Europäische Patentamt. Er ist Autor des Buches »Die Kunst, gelassen zu bleiben« und interviewt u.a. Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur für die Kolumne „Das war meine Rettung“ im ZEITmagazin.

Tina Müller

Tina Müller

Tina Müller

Chief Marketing Officer und Member of the Board · Opel Group

Tina Müller ist seit dem 1. August 2013 Chief Marketing Officer und Member of the Board Opel Group. Damit verantwortet sie konzernweit das Thema Markenführung und den Marken-Turnaround. Sie initiierte die Umparken im Kopf-Kampagne. Tina Müller studierte in Deutschland und Frankreich sowohl Betriebs- als auch Volkswirtschaftslehre und startete ihre Karriere bei L’Oréal Deutschland. Anschließend arbeitete sie 17 Jahre bei der Henkel KGaA. Als Corporate Senior Vice President war sie zuletzt im Unternehmensbereich Beauty Care für die Region Westeuropa verantwortlich.

Florian Opitz

Florian Opitz

Florian Opitz

Regisseur des Dokumentarfilms »Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit«

Florian Opitz, Jahrgang 1973, ist Filmemacher, Autor und Journalist und hat Jura, Geschichte, Psychologiem sowie Englische und Amerikanische Literaturwissenschaften in Heidelberg und Köln studiert. Seit 1998 hat Opitz zahlreiche Dokumentationen und Dokumentarfilme für verschiedene deutsche und europäische Sender entwickelt und realisiert sowie an verschiedenen Hochschulen Seminare zum Thema Dokumentarfilm gegeben. Für sein Kinodebüt »Der Große Ausverkauf« wurde er 2009 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. 2012 war Opitz’ zweiter Kinofilm »Speed. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« einer der erfolgreichsten Kinodokumentarfilme des Jahres. Das gleichnamige Buch wurde 2012 bei Goldmann veröffentlicht.

Peter Rampling

Peter Rampling

Peter Rampling

Managing Director · Telefónica Digital Germany | Member of the Board · Telefónica Digital Europe

Peter Rampling, Jahrgang 1963, ist Managing Director Telefónica Digital Germany und verantwortlich für die digitale Strategie in Deutschland. Er ist Mitglied des Vorstandes von Telefónica Digital Europe sowie Vorstandsmitglied von Telefónica Germany. Zuvor war Peter Rampling viele Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen innerhalb der Telefónica Gruppe tätig. Von 2010 bis 2013 war er Managing Director Marketing bei Telefónica Germany. Unter seiner Führung wurde O2 als »beste digitale Marke« in Deutschland ausgezeichnet. Er war außerdem verantwortlich für den erfolgreichen Übergang der Marke Alice zu O2, die Einführung des iPhones sowie das erfolgreiche O2 Blue-Tarifportfolio. Davor leitete er als Mitglied des Vorstandes von Telefónica O2 UK den dortigen Privatkunden-Mobilfunkbereich. Peter Rampling spielte zudem eine Schlüsselrolle beim erfolgreichen Start der Marke O2 in Großbritannien. Seine Karriere startete Peter Rampling bei British Telecom. Er übernahm dort verschiedene Positionen im Privatkunden- Marketing bevor er im Jahr 2000 zu BT Wireless/Cellnet wechselte.

Peter Sticksel

Peter Sticksel

Peter Sticksel

Direktor Personal · Franz Haniel & Cie. GmbH

Peter Sticksel, Jahrgang 1964, zeichnet bei der Franz Haniel & Cie. GmbH in der Position des Direktors Personal verantwortlich. Das Unternehmen beschäftigt konzernweit 11.500 Mitarbeiter mit einem Umsatz von 3,6 Mrd. EUR. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg arbeitete der gebürtige Hesse dort noch einige Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, bevor er zur HILTI AG, in den Bereich der Personalentwicklung, wechselte. Peter Sticksel hat ferner einen Lehrauftrag zum »Strategischen Personalmanagement« an den Universitäten Bamberg und Kaiserslautern.

Heidi Stopper

Heidi Stopper

Heidi Stopper

Inhaberin, STOPPER coaching & beratung

Heidi Stopper hat am 1. Oktober 2012 das neu geschaffene Vorstandsressort »Human Resources« der ProSiebenSat.1 Group übernommen. Zuvor leitete sie als Executive Vice President Human Resources bereits den HR -Bereich.
Heidi Stopper kam 2010 zu ProSiebenSat.1, installierte wichtige Performance- und Talentmanagement- Instrumente und baute die ProSiebenSat.1 Academy auf. Mit ihrer erfolgreichen Personalarbeit stellte sie wichtige Weichen für die strategische Entwicklung der ProSiebenSat.1 Group von einem klassischen TV-Haus zu einem modernen Transmedia-Unternehmen. Nach ihrem Jurastudium arbeitete Heidi Stopper unter anderem bei der Dornier GmbH in Friedrichshafen als Head of HR Policy. Von 2002 bis 2009 war sie in verschiedenen Managementpositionen bei EA DS tätig, zuletzt als Vice President Human Resources für EA DS Astrium Satellites in Frankreich.

Veranstaltungspartner

Partner

Medienpartner

Printpartner

Ansprechpartner

Veranstaltungsort

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X