Automotive

15. September 2014
Frankfurt am Main

The Future of Mobility

Die Automobilindustrie ist auf allen globalen Märkten ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Die Wettbewerbsfähigkeit in diesem hochkompetitiven Wirtschaftssegment wird nicht zuletzt durch Innovationsvorsprünge im Bereich Antriebstechnologien und Energieeffizienz, kundenorientiertes Design sowie die richtige Digitalisierungsstrategie gesichert. Die Innovationszyklen passen sich hierbei an die sich stetig ändernden gesellschaftlichen Wertevorstellungen und Kundenbedürfnisse sowie dem digitalen Fortschritt des 21. Jahrhunderts an. Auf welchem Innovationsgrad bewegt sich die Automobilindustrie heute? Welche neuen Kundenbedürfnisse gibt es zu berücksichtigen? Wie sehen die Mobilitätskonzepte der Zukunft aus und wie lässt sich das Auto in unser digitalisiertes Leben integrieren? Und bieten alternative Antriebssysteme eine wirkliche Alternative zum klassischen Verbrennungsmotor? Zum Auftakt der diesjährigen Automechanika wird die ZEIT KONFERENZ Automotive am 15. September in Frankfurt am Main diese und weitere Fragestellungen mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren.

Sprecher

Tarek Al-Wazir

Tarek Al-Wazir

Tarek Al-Wazir

Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Tarek Al-Wazir, Jahrgang 1971, ist seit Januar 2014 Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Der Diplom-Politologe gehört seit 1989 den Grünen an und bekleidete seitdem verschiedene Funktionen auf Kreis- und Landesebene. So war Al-Wazir von 1992 bis 1994 Vorsitzender der Grünen Jugend Hessen. 1993 wurde er erstmals in die Stadtverordnetenversammlung seiner Heimatstadt Offenbach gewählt, 1995 wurde er Mitglied des Hessischen Landtags. Von 2000 bis Anfang 2014 führte er die Landtagsfraktion der Grünen, von 2007 bis 2013 zudem ihren Landesverband. Seit 2006 ist Al-Wazir Mitglied des Parteirats auf Bundesebene.

Dr. Peter Blauwhoff

Dr. Peter Blauwhoff

Dr. Peter Blauwhoff

Vorsitzender der Geschäftsführung · Deutsche Shell Holding GmbH

Peter Blauwhoff ist seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Shell Holding GmbH und seit 2013 auch der Shell Deutschland Oil GmbH. Der promovierte Verfahrenstechniker war zuvor u.a. von 2004 bis 2008 Program Direktor der Shell International Petroleum Company Großbritannien, von 2001 bis 2004 Direktor Group IT Infrastructure der Shell IT International sowie von 1998 bis 2001 CEO der Shell West and Central Africa an der Elfenbeinküste. Von 2010 bis Mai 2014 war Blauwhoff Vorsitzender des Mineralölwirtschaftsverbandes e.V. (MWV), zugleich ist er Mitglied des Vorstandes des Forums für Zukunftsenergien e.V.

Detlef Braun

Detlef Braun

Detlef Braun

Geschäftsführer, Messe Frankfurt GmbH

Seit Oktober 2004 ist Braun Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Zuvor war er in New York, Tokyo und Paris in verschiedenen Geschäftsführungs- und Management-Funktionen internationaler Konzerne in den Bereichen Marketing und Vertrieb tätig, u.a. Philip Morris International und Joh. A. Benckiser GmbH. Des Weiteren war Braun tätig als Geschäftsführer der Joop! GmbH und als Chairmann & CEO Zentral- und Nord-Europa der WPP Group, J. Walter Thompson.

Niklas Braun

Niklas Braun

Niklas Braun

Executive Vice President Automotive Exteriors · Faurecia

Niklas Braun ist seit Juni 2014 Executive Vice President Automotive Exteriors bei Faurecia. Nach seinem Bauingenieursstudium in Berlin arbeitete Braun zunächst bei A.T. Kearney in Deutschland. 2002 wechselte er zur REHAU-Gruppe, bei der er unter anderem Führungspositionen in den Bereichen Operations und F&E besetzte. 2009 wurde Braun Teil der Automotive-Geschäftsleitung, deren Vorsitz er 2011 übernahm. 2012 wurde er zudem in die Gruppengeschäftsleitung berufen, bevor er im April 2014 Mitglied des Executive Committee des Faurecia-Konzerns wurde.

Dieter Burmester

Dieter Burmester

Dieter Burmester

Geschäftsführer · Burmester Audiosysteme GmbH

Dieter Burmester ist Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Burmester Audiosysteme GmbH. Nach dem Studium der Elektronik und Nachrichtentechnik in Berlin gründete er 1972 zunächst ein Ingenieurbüro für medizinische Messgeräte und Computerinterfaces. 1977 rief er die Burmester Audiosysteme GmbH ins Leben, die seit ihrem Beginn für handgefertigte High-End-Geräte der absoluten Spitzenklasse steht und deren Produkte heute in ca. 60 Länder weltweit exportiert werden. Seit 2005 ist Burmester auch im Automotive-Bereich mit international ausgezeichneten High-End-Soundsystemen tätig. Zu seinen Kunden zählen Bugatti, Porsche und Mercedes-Benz.

Jörn Eichler

Jörn Eichler

Jörn Eichler

Abteilungsleiter „Secure Software Engineering" · Fraunhofer-Institut für Integrierte und Angewandte Sicherheit (AISEC)

Jörn Eichler hat viele Jahre als Analyst, Entwickler, Architekt und Projektleiter in internationalen Softwareentwicklungs- und Integrationsprojekten gearbeitet. 2008 fokussierte er sich auf Softwaresicherheit und untersuchte mehrere Jahre im Testlabor des Fraunhofer-Instituts SIT die Sicherheit softwarebasierter Produkte und Lösungen. Seit 2013 leitet er die Abteilung „Secure Software Engineering“ des Fraunhofer-Instituts AISEC in Garching bei München und unterstützt unter anderem Automotive-Unternehmen bei der Optimierung des Lebenszyklus von Fahrzeugsystemen.

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe

Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.

Foto: Johannes Arlt

Philip Faigle

Philip Faigle

Philip Faigle

Redakteur Team Investigativ / Daten, ZEIT ONLINE

Philip Faigle hat in Köln Volkswirtschaft und Politik studiert. Nach dem Besuch der Kölner Journalistenschule arbeitete er als Autor und Reporter für DIE ZEIT, NEON und die Berliner Zeitung. Seit 2007 ist er Redakteur bei ZEIT ONLINE – erst in Hamburg, später in der Berliner Redaktion. Im Februar 2014 wechselte er in das neu gegründete Team Investigativ/Daten. Zusammen mit Mark Schieritz schreibt er alle zwei Wochen die Wirtschaftskolumne »Streitfall«, die zeitgleich in der ZEIT und auf ZEIT ONLINE erscheint.

Prof. Lutz Fügener

Prof. Lutz Fügener

Prof. Lutz Fügener

Professor für Transportation Design · Hochschule Pforzheim

Lutz Fügener absolvierte ein Grundstudium im allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Universität Dresden (von 1987-1989) ; ab 1989 ein Studium für Industrial Design an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichen-stein, in Halle an der Saale. Nach Abschluss des Studiums im Jahr 1995 wurde Lutz Fügener Juniorpartner des Büros Fisch & Vogel Design in Berlin. Seit dieser Zeit speziali-sierte sich das Büro (heute: studioFT) mehr und mehr auf die Bearbeitung von Fahrzeugprojekten. Zwei Jahre nach seinem Einstieg wurde Lutz Fügener Seniorpartner und gleichberechtigter Mitinhaber des Büros. Im Oktober 2000 wurde Lutz Fügener auf eine Professur an die Hochschule Pforzheim berufen. Er arbeitet seitdem am international renommierten Fachbereich Transportation Design und leitet hier den Bachelor-Studiengang. Außerdem ist er Mitglied des Hochschulrates der Hochschule Pforzheim.

Jens Monsees

Jens Monsees

Jens Monsees

Industry Leader Automotive · Google Deutschland GmbH

Jens Monsees studierte Business Administration mit den Schwerpunkten International Brand Management und Innovation Management in Kiel und Rotterdam. Er sitzt in München und Hamburg und entwickelt für Google Deutschland die Online-Marketing-Präsenz von multinationalen Unternehmen aus dem Automobilbereich. Vor Google entwickelte er als Internationaler Innovation Manager für die BMW Gruppe in München die BMW-web.tv Plattform (Website des Jahres in Deutschland). Von 2003 bis 2006 war er verantwortlich für die globale Kommunikationsstrategie des MINI der BMW Gruppe in München. In dieser Position war er Launch Manager des MINI Cabrios. Jens Monsees startete seine Karriere bei Kraft Jacobs Suchard in Bremen und arbeitete für die Marken Milka und Toblerone. Danach wechselte er zur Henkel KGaA in Düsseldorf, wo er für verschiedene deutsche und internationale Marken im Bodycare- und Waschmittel-Markt verantwortlich war, wie Fa, Sidolin, WC-Ente, Bac und Squibb.

Armin G. Schmidt

Armin G. Schmidt

Armin G. Schmidt

CEO, ATS Advanced Telematic Systems GmbH

Armin G. Schmidt ist ein Unternehmer und Vordenker auf dem Gebiet Cloud-basierter Produkte und Services. Als Gründer und CEO von ATS Advanced Telematic Systems plant und lenkt Schmidt an den Standorten Berlin und Tokio die Entwicklung von Software-Lösungen für das vernetzte und autonome Fahren. ATS engagiert sich in Initiativen führender Automobilhersteller und Zulieferer für die Etablierung industrieweiter Standards und lenkt bei GENIVI und Automotive Grade Linux die Aktivitäten zur Entwicklung drahtloser Software-Updates (OTA) für vernetzte Fahrzeuge. Mit OTA Plus bietet ATS die derzeit einzige, speziell für die Anforderungen von Automobilherstellern und Zulieferern konzipierte Open Source Client/Server-Lösung für Software-Updates »Over-the-Air«.
Zuvor gründete Schmidt Aupeo, einen Anbieter von cloud-basierten Audiodiensten für das Auto, den er 2013 an Panasonic Automotive verkaufte. Im Laufe seiner 15-jährigen Karriere war Schmidt in unterschiedlichen Funktionen bei innovativen Technologie-Unternehmen in Asien, Europa und den USA tätig.

Wolfgang Sczygiol

Wolfgang Sczygiol

Wolfgang Sczygiol

Leiter Entwicklung Brose Gruppe · Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

Wolfgang Sczygiol, Jahrgang 1948, ist seit August 2013 Leiter Entwicklung Brose Gruppe bei Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft. Nach einem Abschluss als Diplomingenieur für Flugzeugbau und einem Studium der Päda-gogik übernahm Herr Sczygiol 1971 eine Dozententätigkeit an der Offiziers-hochschule der Luftstreitkräfte. Es folgten berufliche Stationen als Manager des Leichtathletikclubs ASK Potsdam sowie als Leiter der Ausbildung am Institut für Störfallsicherheit und Emissionsschutz. Im Anschluss daran war Wolfgang Sczygiol als Geschäftsführer beim TÜV Rheinland und bei GTW Kerpen sowie als Mitglied der Geschäftsführung der ESG Elektronik-system- und Logistik-GmbH tätig, bevor er 2012 als Geschäftsführer Bereich Automotive zur BROSE-SEW ELEKTROMOBILITÄTS GmbH & Co. KG kam.

Corinna Wohlfeil

Corinna Wohlfeil

Corinna Wohlfeil

Moderatorin und Redakteurin · n-tv

Nach ihrem Wirtschaftsstudium mit dem Schwerpunkt Bankwesen arbeitete die n-tv Moderatorin Corinna Wohlfeil zunächst als Anlageberaterin im Private Banking der Deutschen Bank. Ihr Arbeitgeber entdeckte schnell ihr kommunikatives Talent, unterstützte ihre berufsbegleitende Pädagogik- und Rhetorikausbildung und setzte sie als Coach und Trainerin ein. Schnell moderierte sie auch Großveranstaltungen der Bank. 1997 wurde ihr die Projektverantwortung für das Business-TV der Bank übertragen. Im Jahr 2001 wechselte sie als Moderatorin und Redakteurin zum Nachrichtensender n-tv. Durch die täglichen Börsensendungen „Märkte am Morgen“ und „Telebörse“ sowie durch die Live-Moderationen vom Frankfurter Parkett wurde Corinna Wohlfeil schnell einem Millionenpublikum bekannt.

In Zusammenarbeit mit

Partner

Ansprechpartner

Veranstaltungsort

Kongresshaus Kap Europa
Osloer Straße 5
60327 Frankfurt am Main

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X