ausgebucht

ZEIT DOCTOR Resilienz-Auftaktveranstaltung

6. September 2017
Hamburg

Persönlichkeit unter Druck: Wie man stark, gelassen und offen für Neues bleibt – als Mensch und als Unternehmen

Resilienz – die Fähigkeit, mit Herausforderungen umzugehen und sich von Tiefschlägen zu erholen, ist ein gesellschaftlich hoch relevantes Thema in der globalisierten, digitalisierten, verdichteten Arbeitswelt. ZEIT DOCTOR, das Gesundheitsmagazin der ZEIT, eröffnet mit Partnern die Debatte: Warum benötigen einige mehr Zeit zur Regenerierung als andere? Wie funktioniert dieser mentale Reparaturmechanismus? Lässt sich diese Kompetenz fördern? Und wenn ja, wer ist verantwortlich?
Wissenschaftler, Top-Manager und Resilienz-Trainer diskutieren mit der Redaktion und dem Publikum die wichtigsten Thesen.

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #ZDResilienz.

Die Veranstaltung findet am Vortag zum ZEIT Wirtschaftsforum statt, in dessen Rahmen das Thema Resilienz ebenfalls aufgegriffen wird. Günter Hudasch vom Verband der Achtsamkeitslehrer (MBSR-MBCT e.V.) nimmt ebenfalls am ZEIT Wirtschaftsforum als Referent teil.

Sprecher

Guenter Hudasch

Günter Hudasch

Günter Hudasch

Organisationsberater; Vorsitzender, Verband der Achtsamkeitslehrer (MBSR-MBCT e.V.)

Günter Hudasch hat seit 2005 den Vorsitz des Verbands der Achtsamkeitslehrer (MBSR-MBCT Verband e.V.) mit deutschlandweit über 700 qualifizierten Mitgliedern inne. Bis 2003 war der Diplom-Biologe als Organisationsentwickler in der Berliner Umweltverwaltung tätig und ist seither Organisationsberater in der Julia Augustin Managementberatung. Seit 2004 gibt Günter Hudasch als MBSR-Lehrer und Achtsamkeitstrainer Kurse in Unternehmen und Kliniken, aber auch für Privatpersonen.

Dr. Maren Kentgens

Dr. Maren Kentgens

Dr. Maren Kentgens

Geschäftsführerin, Asklepios Connecting Health Deutschland GmbH

Dr. Maren Kentgens, Jahrgang 1972, ist Geschäftsführerin von Asklepios Connecting Health. Nach dem Studium der Diplompsychologie in Hamburg, promovierte sie 2002 am Universitätsklinikum Eppendorf im Bereich Medizinsoziologie und Arbeitspsychologie. Nach Tätigkeiten in verschiedenen Beratungsunternehmen und diversen Managementerfahrungen, u.a. 2008 bis 2012 bei der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH, übernahm sie 2011 die Gesamtprojektleitung von psychenet, einer Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2014 wechselte sie zum Asklepioskonzern, wo sie als Expertin an der Schnittstelle von Unternehmensgesundheit und Versorgungsmanagement die Leitung von Asklepios Connecting Health übernahm.

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Diplom-Psychologe, Coach und Autor

Louis Lewitan, Diplom-Psychologe, geb. 1955 in Lyon, zählt zu den renommierten Stress-Experten der Republik. Seine psychologische Kompetenz und Erfahrung als Coach und Unternehmensberater in Sachen Leadership, Change Management und Stress ist international gefragt. Zu seinen Klienten zählen internationale Konzerne, mittelständische Familienunternehmen ebenso wie Kultureinrichtungen. Von 2005 bis 2011 war Louis Lewitan Ombudsmann für das Europäische Patentamt. Er ist Autor des Buches »Die Kunst, gelassen zu bleiben« und interviewt u.a. Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur für die Kolumne „Das war meine Rettung“ im ZEITmagazin.

Nicole Plinz

Nicole Plinz

Nicole Plinz

Therapeutische Leiterin, Zentrum für Stressmedizin Asklepios Klinik St. Georg und Tagesklinik für psychosoziale Medizin Harburg; Gründerin, Resilienz-Zentrum Hamburg

Nicole Plinz ist seit 1994 als klinische Therapeutin in der Psychiatrie tätig, ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Behandlung der Depression. Seit 2009 leitet sie das Zentrum für Stressmedizin und die Tagesklinik für achtsame Depressionsbehandlung des Asklepios Klinikums Harburg. 2006 gründetet sie das Resilienz-Zentrum Hamburg. Sie hält Vorträge und bietet Schulungen an. Nicole Plinz ist systemische Beraterin und Yogalehrerin (Buch: „Mit Yoga aus Erschöpfung, Burnout und Depression“ Balance Verlag).

Corinna Schoeps

Corinna Schöps

Corinna Schöps

Geschäftsführende Redakteurin ZEIT DOCTOR, DIE ZEIT

Corinna Schöps studierte Musik, Geschichte, Musikwissenschaft und Erziehungswissenschaft in Hamburg, arbeitete danach als freie Journalistin unter anderem für Die Welt, Spiegel Special und den NDR. Nach dem Volontariat war sie als Redakteurin für Die Woche, Hörzu und Stern – Gesund leben tätig. Schwerpunkte: Bildung und Wissenschaft, Medizin und Gesundheit. Schöps schrieb zahlreiche Titelgeschichten zu den Themen psychische Gesundheit, Stress und Burnout-Prävention. Heute ist die mehrfach preisgekrönte Journalistin geschäftsführende Redakteurin bei ZEIT DOCTOR, dem Gesundheitsmagazin der ZEIT.

Foto: Nele Martensen

Martin Tenkleve

Martin Tenkleve

Martin Tenkleve

Head of Management Control Systems, Hamburg Port Authority

Martin Tenkleve, Jahrgang 1957, absolvierte im Anschluss an sein Bauingenieur-Studium an der Uni Hannover ein Referendariat bei der Baubehörde Hamburg und ist seit 1989 beim ehemaligen Hamburger Amt Strom- und Hafenbau (seit 2005 „Hamburg Port Authority“) tätig. Nach verschiedenen beruflichen Stationen, u.a. in der Projekt- und Investitionsplanung, der Personalleitung, dem Gewässermanagement sowie der Leitung eines internen Ingenieurbüros ist Martin Tenkleve seit 2017 mit der Entwicklung eines Integrierten Managementsystems beschäftigt.
Im Katastrophenfall hat er die Leitung des Hafenstabs inne und fungiert außerdem als Prüfer für die höhere technische Beamtenlaufbahn.

Oliver Tüscher

Prof. Dr. Oliver Tüscher

Prof. Dr. Oliver Tüscher

Leitender Oberarzt und Leiter der Sektion für Klinische Resilienzforschung und Neuropsychiatrie, Deutsches Resilienz-Zentrum (DRZ) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Oliver Tüscher, Jahrgang 1971, ist Professor für Klinische Resilienz-Forschung und Neuropsychiatrie am Deutschen Resilienz-Zentrum und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz. Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit ist die Erforschung der neurokognitiven Mechanismen der Selbstregulation als ein zentraler Mechanismus sowohl psychischer Erkrankungen als auch der Resilienz gegenüber psychischen Störungen.

Christian Ude

Christian Ude

Christian Ude

Münchner Oberbürgermeister a.D. und politischer Autor

Christian Ude, Jahrgang 1947, ist gelernter Zeitungsredakteur und Rechtsanwalt, wurde vier mal zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München (1993 bis 2014), drei mal zum Präsidenten des Deutschen Städtetags (2005 bis 2013) und keinmal zum bayerischen Ministerpräsidenten (trotz SPD-Spitzenkandidatur 2013) gewählt. Seit 2014 ist er in der Erwachsenenbildung (Münchner Volkshochschule), als Vorsitzender der Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ und als Berater eines Oppositionsbürgermeisters in Istanbul-Maltepe tätig sowie als Buchautor. Seine Streitschrift „Die Alternative oder: Macht endlich Politik!“ kam 2017 schon in der ersten Woche auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Mit Lesungen aus seinen satirischen Büchern und „Szenen aus dem wirklichen Leben“ tritt er seit einem Vierteljahrhundert auf Kleinkunstbühnen auf.

Veranstalter

In Zusammenarbeit mit

Projektmanager

Besucherbetreuung

Veranstaltungsort

Elbdeck
Kehrwieder 9a
20457 Hamburg

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X