Abenteuer Arbeitswelt

9. November 2016

Arbeiten um zu leben – dieses Prinzip kehrt sich zunehmend um: Arbeit wird den Deutschen immer wichtiger und entwickelt sich zum LifestyleFaktor. Die ZEIT KONFERENZ Work & Style zum Auftakt der Messe Orgatec in Köln gab spannende Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft.

Einfach kurz die Schreibtischplatte drücken, berühren oder sanft darüberwischen, und schon erklingt ein elektronischer Sound: Der »Audiodesk« ist vermutlich der Traum eines jeden gelangweilten Büroangestellten. Im Handumdrehen wird der Schreibtisch mit Druckgrafik zum Instrument und bringt Musik in den grauen Alltag. Vorbei die Zeit, in der Stifte parallel zum Schreibtischrand drapiert wurden. Mit dem »Penplay« verwandeln sich selbst Kugelschreiber in Musikinstrumente und zaubern beim Einsortieren in den Stifthalter fröhliche Tonleitern. Schöne neue Welt der Arbeit oder nutzlose Spielerei? Diese Frage stellten sich die Konferenzteilnehmer bei vielen Projekten, die Studenten der Hochschule Düsseldorf bei der ZEIT KONFERENZ Work & Style vorstellten. Und genau das war deren Absicht. »Wir haben uns gefragt, wie das Büro der Zukunft an der Schnittstelle zwischen Workspace, Kunst, Design und digitalen Medien aussieht«, erklärte Laurent Lacour, Professor für Corporate Design, das Konzept seiner 30 Studenten.

Weiterlesen…

Die Nachberichterstattung zur ZEIT KONFERENZ Work & Style erscheint in der ZEIT-Ausgabe vom 10. November 2016.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X