Bundesweite Initiative zur Digitalisierung: „smarter_mittelstand“

30. März 2016

Convent, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Unternehmermagazin impulse und die ZEIT Verlagsgruppe und starten die bundesweite Initiative „smarter_mittelstand. Digitalisierung 4.0“. Ab Mai 2016 erhalten Mittelständler Zugang zu praxisnahen Informationen und Fallstudien, die ihnen bei der Weiterentwicklung ihrer Unternehmen helfen.

Bis zum Herbst können sich Unternehmer auf sechs Veranstaltungen kostenlos informieren: am 19. Mai in Darmstadt, am 15. Juni in Dresden, am 23. Juni in Karlsruhe, am 8. September in Bremen, am 25. Oktober in Dortmund und am 7. November in Nürnberg. Darüber hinaus wird das Thema Digitalisierung ab sofort im Blog www.impulse.de/digitaler-mittelstand vertieft sowie im Magazin impulse und in Publikationen der ZEIT Verlagsgruppe begleitet.

„Die Digitalisierung betrifft heute alle Lebensbereiche und alle Branchen – vom Handel über die Industrie bis hin zum guten alten Handwerk“, sagt Rainer Esser, Geschäftsführer ZEIT Verlagsgruppe. „Damit der deutsche Mittelstand die sich daraus ergebenden Chancen ergreifen kann, sind praxisbezogene Informationen und ein reger Erfahrungsaustausch entscheidend. Als mittelständischem Medienunternehmen ist es uns eine Ehre, dafür eine Plattform zu schaffen.“

„Wir bieten mit unserer Initiative zum einen dem Mittelstand eine attraktive Gelegenheit, sich komprimiert über technische Möglichkeiten, gesetzliche Rahmenbedingungen und Auswirkungen auf die Firmenkultur zu informieren, und zum anderen Mediapartnern eine hervorragende Plattform, um den Mittelstand zu erreichen“, erklärt impulse-Verlagsleiter Ole Jendis.

Die Initiative richtet sich an Entscheider aus mittelständischen Unternehmen und ihre leitenden Angestellten. Das Themenspektrum reicht von Industrie 4.0 über Big Data und IT-Sicherheit bis hin zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und neuer Formen der Arbeit. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich auf den Veranstaltungen über neueste Trends zu informieren, konkrete Fallstudien kennenzulernen und zugleich Kontakte zu Unternehmern und Experten zu knüpfen.

„Durch die Digitalisierung werden die Geschäftschancen größer, die Angebotspalette wird breiter, die Produktion in Deutschland flexibler und schneller als die Fertigung in Fernost”, ergänzt Reinhard Karger, DFKI Unternehmenssprecher und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen: „Mit dem Smart Data Forum, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird, wollen wir eine Brücke schlagen zwischen unserer anwendungsorientierten Spitzenforschung und der täglich gelebten Praxis im Mittelstand. Wir freuen uns, gemeinsam mit den weiteren Partnern der Initiative einen Beitrag zur erfolgreichen digitalen Transformation und zur Entwicklung Smarter Fabriken und Smart Services in Deutschland leisten zu können.”

Premiumpartner der Initiative sind Facebook, Google Deutschland und Microsoft. Als Förderer engagieren sich BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, CEWE-PRINT, Optimal Systems, NetApp Deutschland GmbH, Scopevisio AG, Samsung Electronics GmbH und die SWYX Solutions AG. Aussteller ist die Deutsche Lufthansa.

Der Hashtag für die Veranstaltungsreihe lautet #smartKMU

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X