»Das große Talent – ein Segen oder manchmal auch ein Fluch?«

13. Juni 2017

Als Musiker füllt er ganze Stadien, doch seine einstigen Trainer sind sich sicher: Er hat den falschen Weg eingeschlagen, auf dem Rasen wäre er noch viel weitergekommen.

Die Rede ist von Marius Müller-Westernhagen, der in jungen Jahren beinahe Profifußballer geworden wäre. »Meine Mutter musste mich nachts von der Straße holen, weil ich stundenlang versucht habe, mit dem linken Fuß genauso gut zu schießen wie mit dem rechten«, erzählt der Sänger. Während Marius Müller-Westernhagen nach der Fast-Sportkarriere einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands wurde, hat Matthias Sammer als Fußballer beinahe alle wichtigen Titel gewonnen: Deutscher Meister, Europameister, Champions-League-Sieger und Weltpokalsieger. Sind Talente wie diese ein großer Segen? Oder manchmal auch ein Fluch? Darüber diskutierten Spitzenvertreter aus Sport, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur bei der diesjährigen ZEIT Pokalnacht.

Weiterlesen…

Die Nachberichterstattung zur ZEIT Pokalnacht erscheint in der ZEIT-Ausgabe vom 14. Juni 2017

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X