Christian Schmidt bei der farm&food 4.0

Christian Schmidt

7. Januar 2016

In den letzten Jahren hat der technische Fortschritt auch bei Landmaschinen und in den deutschen Ställen rasant zugenommen. Smart Farming, Big Data und Vernetzung führen zu neuen Geschäftsmodellen und tiefgreifenden Veränderungen in der Land- und Ernährungswirtschaft.
Diese Themen greift die Konferenz Farm&Food 4.0 am 18. Januar auf. Unter den Sprechern ist auch Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, der über die Digitalisierung der Landwirtschaft aus deutscher Perspektive berichtet.
Mit der Konferenz Farm+Food 4.0 – Intelligence Connected Along the Food Chain lädt die 365FarmNet GmbH im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin über 400 Entscheider aus Landwirtschaft, Ernährung, Handel, Politik sowie Daten- und Vernetzungstechnologien ein, um kontrovers über den Einfluss der Digitalisierung zu diskutieren.

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #farmfood40

Foto: Michael Gottschalk/photothek.net
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X