Der Mittelstand in Rheinland-Pfalz im Zeichen von Wirtschaftswachstum und Digitalisierung

6. Juni 2019

Auf dem Mittelstandstag Rheinland-Pfalz in Mainz haben sich am Dienstag, den 4. Juni 2019, Unternehmer und Unternehmerinnen der Region getroffen, um die aktuellen Herausforderungen für den Mittelstand zu diskutieren. Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, eröffnete den Konferenztag in der Opel Arena mit einem positiven Fazit zur wirtschaftlichen Lage des rheinland-pfälzischen Mittelstands.

Den inhaltlichen Auftakt der Konferenz bildete die Keynote von Christian Rothe, CMO von ABUS, zum Thema »Marke und Werte 4.0«. Er teilte mit den Unternehmern seine Erfahrungen bei ABUS für den erfolgreichen Umgang mit der Digitalisierung. Sein Tipp: »Unternehmer sollten „Ja“ sagen zum Wandel und das Prinzip der Ambidextrie anwenden: bestehende Geschäftsfelder pushen und gleichzeitig neue Schritte wagen hin zu digitalen Lösungen – und das vor allem mit Fokus auf den Kunden und den kulturellen Wandel von innen«.

Im Mittagsplenum stand anlässlich der schwierigen außenpolitischen Lage das Thema »Handel und Umgang mit den Weltmächten USA und China« auf der Agenda. Patricia Lacina, Generalkonsulin des US-Generalkonsulats Frankfurt, Christiane von Berg, Regional Economist der Coface Northern Europe, und Dr. Anne Daentzer, Rechtsanwältin und Leiterin Recht der Schott AG, bezogen Stellung zur Frage nach der Entwicklung internationaler Beziehungen deutscher Unternehmen und deren Auswirkungen auf Export und Handel. Durch die Diskussion führte der SWR-Redakteur Mark Koch.

Über den Tag hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Foren zu den Themen Finanzierung, Unternehmensnachfolge und Digitalisierung zu besuchen. Daneben bot sich in den Pausen auch ausreichend Gelegenheit, sich an den Ausstellungsständen der Partner über geeignete Lösungen für Finanzierung, Software und Co. zu informieren und sich bei einem Glas Wein aus Rheinhessen auszutauschen.

Die Keynote von Günther Höhfeld führte am Nachmittag zurück zum Thema Digitalisierung. Die Geschwindigkeit der Veränderungen in Technik, Organisationsstruktur und Mediennutzungsverhalten verlangen Unternehmern wie auch Mitarbeitern zunehmend mehr Flexibilität und Belastbarkeit ab. Der Berater und Coach gab den Teilnehmern daher zum Abschluss des Mittelstandstags hilfreiche Tipps für das Resilienz-Training in der neuen Arbeitswelt mit auf den Weg.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x