Die ersten Z2X-Programmbeiträge sind ausgewählt

Maria Hollweck

9. August 2016

Seit einigen Monaten können sich junge Visionäre im Alter von 20 bis 29 für das Z2X-Festival bewerben, das anlässlich des 20. Geburtstags von ZEIT ONLINE am 3. und 4. September in Berlin stattfindet. Ziel von Z2X ist es, am Festival-Wochenende konkrete persönliche Pläne oder gemeinsame Projekte zu entwickeln, die die Welt besser machen. In Workshops und Blitzvorträgen werden ausgewählte Denker und Macher von ihren spannenden Geschäftsideen oder inspirierenden Lebensgeschichten erzählen und mit den Teilnehmern denken, planen, streiten und abheben.
Die ersten Programmpunkte, die die Jury ausgewählt hat, versprechen ein Event abseits der Norm: Flugzeuge aus dem 3-D-Drucker, Biohacking, die Frage nach einem globalen Grundeinkommen, Design Thinking, das Programmieren einer App u.v.m.
Unter den eingeladenen Referenten sind u.a. Künstlerin und Sängerin Conchita, Vincent Zimmer von Kiron Open Higher Education, dessen Crowdfunding-Kampagne für eine Flüchtlingsuniversität die bislang höchste Fundingsumme auf Startnext erzielen konnte, Aktivistin Kübra Gümüsay, deren Blog »Ein Fremdwoerterbuch« 2011 für den Grimme Online Award nominiert wurde sowie Nina Hollweck, Gründerin der Initiative »Girls Can Do IT« (Foto).

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X