Entwicklungsminister Gerd Müller will künftig „noch deutlicher und offener, das sagen, was er gesehen hat“

25. September 2020

Bundesminister Gerd Müller hat bei der ZEIT für Klima Themenwoche die Hintergründe seines Rückzugs aus dem Bundestag erklärt: „Es gibt mir auch die Kraft und die Freiheit, vielleicht noch deutlicher und offener, das zu sagen, was ich gesehen habe.“

Nach fünf Jahren im Europäischen Parlament und 27 Jahren im Bundestag mache er zudem „für einen Generationenwechsel den Platz frei“, so Müller im Gespräch mit Mark Schieritz, Wirtschaftspolitischer Korrespondent des Hauptstadtbüros.

Er fühle sich trotzdem, so Müller, seinem Amt nach wie vor verpflichtet: „Ich habe das alles vor Ort gesehen und das kann ich keinem Kollegen vorhalten.“

Allianz für Entwicklung und Klima Mark Schieritz im Gespräch mit Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung