»Es gibt nichts, was politischer ist als Mode.«

26. Juli 2017

Für seine Rede zum Auftakt der neunten ZEITmagazin KONFERENZ Mode & Stil hatte Tillmann Prüfer ein altes, mit großen grünen Lettern bedrucktes T-Shirt wieder aus dem Schrank geholt, das er schon 1992 zu Protesten der irischen Freiheitsbewegung trug. Wegen der provokativen Aufschrift bekam er damals richtig Ärger – bis heute ein wichtiger Moment für den Stilexperten: »Ich verstand erstmals, wie eng Kleidung und Politik verwoben sind.« Doch wie ist das Verhältnis von Mode und Politik aktuell? Dürfen sich Designer in gesellschaftliche Debatten einmischen? Muss Mode sogar ein Vorbild sein? Darüber diskutierten die Podiumsgäste der Konferenz im Kronprinzenpalais, das neben dem einstigen Kaufhaus Jandorf einer der Hauptschauplätze während der Berlin Fashion Week ist. Hierhin hatte das ZEITmagazin gemeinsam mit der deutschen VOGUE unter dem Motto »Free the Fashion« erneut internationale, hochkarätige Gäste in die Hauptstadt geladen.

Weiterlesen…

Die Nachberichterstattung zur 9. ZEITmagazin KONFERENZ Mode & Stil erscheint in der ZEIT-Ausgabe vom 27. Juli 2017.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X