Schauspieler Samuel Koch über ein Leben nach dem Sport

2. August 2017

In unserer zunehmend individualisierten Gesellschaft ist Sport ein verbindendes Element. Er hat somit nicht nur eine gesundheitliche, sondern auch eine soziale Funktion. Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Sport und Gesellschaft? Wie steht es um die gesellschaftliche Relevanz von Sport in Deutschland? Wie verändert sich die Physis unserer Gesellschaft? Wie sehen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den aufgeworfenen Fragestellungen aus?

Der 2. SRH Zukunftskongress möchte in spannenden Keynotes, interaktiven Workshops, Diskussionsrunden und Fallstudienpräsentationen mit Experten aus Sport und Wissenschaft Einblicke in aktuelle Debatten und neue Forschungsergebnisse gewähren.

Der ehemalige Kunstturner Samuel Koch ist einer der Referenten, die  am 24. und 25. Oktober in Berlin zusammenkommen. Der vor 7 Jahren in der Sendung »Wetten, dass…?« verunglückte Schauspieler, der seit 2014 dem Ensemble des Staatstheaters Darmstadt angehört, wird mit Kira Grünberg, Schriftstellerin und ehemalige Hochspringerin, darüber sprechen, wie ein Leben nach dem Sport aussehen und man Veränderungen als Chance begreifen kann.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X