Start-ups als Vorbilder für Traditionsunternehmen

11. Juli 2018

Neue Wettbewerber, neuartige Geschäftsmodelle und Wissen, das sich ständig selbst überholt: Nie zuvor waren die Herausforderungen für mittelständische Unternehmen so groß wie im Zeitalter der Digitalisierung. Beim Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen diskutierten in Düsseldorf-Neuss rund 400 Unternehmensvertreter Themen, die den Mittelstand bewegen.

Die Konjunktur in Nordrhein-Westfalen nimmt weiter an Fahrt auf. Das verdankt das Land nicht zuletzt dem Mittelstand. »Wir sind stolz auf das Rückgrat unseres Landes«, lobte der Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium, Christoph Dammermann, bei der Eröffnung des Mittelstandsforums. Allerdings stehen die Unternehmen durch den Fachkräftemangel und die Digitalisierung vor großen Aufgaben. »Niemand weiß, wie schnell sein Geschäftsmodell von einem digitalen Wettbewerber infrage gestellt wird«, sagte Dammermann. Er lud die Unternehmensvertreter ein, sich bei den DWNRW-Hubs – regionalen Plattformen für die digitale Wirtschaft in NRW – Unterstützung zu holen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

Weiterlesen…

Die Nachberichterstattung zum Wirtschaftsforum Nordrhein-Westfalen erschien in der ZEIT-Ausgabe vom 5. Juli 2018.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x