Susanne Neumann, Deutschlands bekannteste Putzfrau, beim ZEIT Wirtschaftsforum

Susanne Neumann

24. Juni 2016

In den letzten Wochen ebbte die mediale Berichterstattung über Susanne Neumann, die Gewerkschafterin und Putzfrau aus Gelsenkirchen, kaum ab. Nach ihrem Talkshow-Debüt bei Anne Will zum Thema »Heute kleiner Lohn, morgen Altersarmut – versagt der Sozialstaat?« wies die schlagfertige Reinigungskraft knapp einen Monat später Vizekanzler Sigmar Gabriel bei einer SPD-Veranstaltung in die Schranken.

Beim ZEIT Wirtschaftsforum am 3. November im Hamburger Michel diskutiert sie in einem One-on-One mit Giovanni di Lorenzo, wie gerecht es in Deutschland tatsächlich zugeht.

Das ZEIT Wirtschaftsforum geht seit seinen Anfängen auch den Fragen nach Moral und Ethik in der Wirtschaft nach und rückt unternehmerische sowie politische Verantwortung in den Blickpunkt.

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X