UNLOCK Style by ZEITmagazin: Wolfgang Joop sagt das Ende des Hedonismus voraus

Wolfgang Joop

2. Juli 2019

Dem gesellschaftlichen Anspruch eines bewussten und nachhaltigen Lebensstils muss sich auch die Modewelt stellen. Mehr und mehr prominente Vertreter der Zunft beziehen zu gesellschaftspolitischen Fragen Position und hinterfragen die Mechanismen der Branche. Darunter auch der Designer Wolfgang Joop, der glaubt, dass die Zeit des Hedonismus in Form von Massenkonsum und grenzenlosen Onlinebestellungen vorbei sei und von einer Zeit des Mangels abgelöst werde. Was das für die Modeindustrie und die Wertschätzung von Konsumgütern bzw. Kleidung bedeutet, erläutert Joop im Gespräch mit dem Style Director des ZEITmagazins, Tillmann Prüfer, auf der »UNLOCK Style by ZEITmagazin« am Donnerstag in Berlin.
Im Rahmen der Berliner Fashion Week tauschen sich bei der UNLOCK Style by ZEITmagazin zweimal im Jahr rund 250 Entscheider aus Mode, Kreativwirtschaft und Medien über die neusten Entwicklungen und Trends in der kreativen Welt aus. Es werden die drängenden Fragen der Branche entschlüsselt und die Tür zu neuen Möglichkeiten geöffnet.

Foto: Inge Prader
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x