6. Jahrestagung Öffentliches Bauen

Nicht erst angesichts der weltweiten Diskussion um den Klimawandel und seine Folgen verändern sich die Anforderungen an den öffentlichen Bauherrn, seinen Gebäudebestand und seine Bauvorhaben stetig, was sich in den politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen zeigt. Wird der geforderte Weg zum nachhaltigen und energieeffizenten Bauen aktiv gestaltet, muss nicht nur die Bauphase, sondern die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes bis zum Recycling ganzheitlich und aus dem Blickwinkel der »Säulen« der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und sozio-kulturelle Aspekte – betrachtet werden.

Ziel der Jahrestagung Öffentliches Bauen ist es, einem breiten fachlichen Publikum aus öffentlicher Verwaltung, Politik und Privatwirtschaft im Bausektor darzulegen, wie man diesen Weg im Einklang mit den Grundsätzen und Vorgaben der nachhaltigen Entwicklung einschlagen kann, welche Erfahrungen bei der Umsetzung gemacht wurden und welche Meilensteine wie zu erreichen sind. Im Fokus der Vorträge und Diskussionen stehen dabei aber auch eine Vielzahl von Fachthemen, wie zum Beispiel

  • Nachhaltigkeit als zentraler Grundsatz öffentlichen Bauens
  • Finanzierung öffentlicher Bau- und Infrastrukturvorhaben
  • Vom digitalen Planen und Bauen und dem digitalen Gebäude zur Smart City
  • Post-Corona Stadt und Land

 

Die Konferenz wird mit Blick auf die weiterhin bestehende Unsicherheit in Folge der Corona-Pandemie als rein digitale Konferenz durchgeführt – ohne Ansteckungsgefahren und ohne Reiseaufwand.
Das abschließende Konferenzprogramm wird voraussichtlich Ende Mai als PDF-Download zur Verfügung stehen.

Sollten Sie Interesse an einer Mitgestaltung der Jahrestagung Öffentliches Bauen haben, wenden Sie sich bitte an untenstehenden Ansprechpartner.

Impressionen 2019

Mitveranstalter

Partner

In Zusammenarbeit mit

Sprecher der letzten Jahre

Dr. Brigitte Adam

Dr. Brigitte Adam

Dr. Brigitte Adam

Referat Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Horst Amann

Horst Amann

Horst Amann

Geschäftsführer, RTW Planungsgesellschaft mbH

Till Behnke

Till Behnke

Till Behnke

Gründer und Geschäftsführer, nebenan.de

Till Behnke ist Gründer und Geschäftsführer von nebenan.de: Das soziale Netzwerk für echte Nachbarn verbindet zwei Jahre nach Start knapp eine Million Menschen in einer von 6.000 Nachbarschaften zwischen Flensburg und Rosenheim und seit Ende 2017 bereits 200 Nachbarschaften in Paris. Nachbarn diskutieren, geben Empfehlungen, tauschen, leihen, schenken, finden Verlorenes und organisieren Gemeinschaft nach Interessen oder Veranstaltungen für die ganze Nachbarschaft.

Till ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die betterplace.org betreibt, Deutschlands größte Online-Spendenplattform, die er seit 2007 als Gründer und CEO aufgebaut hat. betterplace.org hat über 50 Millionen EUR Crowd-Spenden an soziale Projekte in 180 Ländern weitergeleitet.

Vor seinem Studium spielte Till professionell Rugby in Südafrika und für die Deutsche Nationalmannschaft. Er ist Gründer des jährlichen „Oktoberfest7s“ Rugby-Turniers, zu dem die besten Nationalteams der Welt im Münchner Olympiastadion spielen.

Vanessa Brand

Vanessa Brand

Vanessa Brand

Quality Office Consultant, RKW Architektur +

Dr. Michael Denkel

Dr. Michael Denkel

Dr. Michael Denkel

Gesellschafter und Mitglied der Geschäftsleitung, AS+P Albert Speer + Partner GmbH

Michael Denkel, Jahrgang 1959, studierte von 1980 bis 1987 Raum- und Umweltplanung an der Universität Kaiserslautern. Bis 1990 arbeitete er dort dann als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Stadtplanung bei Professor Albert Speer. 1991 promovierte er zum Thema „Die Funktion Freizeit in Konzepten der Stadtplanung“. Nach einer Reihe von Lehraufträgen an der Universität Kaiserslautern übernahm er von 1996 bis 1998 eine Gastprofessur für Stadtplanung an der Bergischen Universität in Wuppertal. Es folgten Lehraufträge der TU Darmstadt und der EBS Wiesbaden.
Seit 1990 ist Michael Denkel bei AS+P – Albert Speer + Partner GmbH als Mitglied der Geschäftsleitung für eine Vielzahl von Stadtplanungsprojekten verantwortlich, seit 1996 ist er einer der Partner (Gesellschafter) des international tätigen Architektur und Planungsbüros in Frankfurt.

Dr. Titus Gebel

Dr. Titus Gebel

Dr. Titus Gebel

Gründer & CEO, Free Private Cities Inc.

Dr. Titus Gebel ist Gründer & CEO von Free Private Cities Inc. Der promovierte Jurist und Serienunternehmer gründete unter anderem die Deutsche Rohstoff AG. Ende 2014 schied er auf eigenen Wunsch als Vorstandsvorsitzender aus, um sich ganz seinem neuen Projekt zu widmen. Mit Freien Privatstädten will er ein völlig neues Produkt auf dem „Markt des Zusammenlebens“ schaffen, das bei Erfolg Ausstrahlungswirkung haben wird. Zusammen mit Partnern arbeitet er derzeit daran, die erste Freie Privatstadt der Welt zu verwirklichen. In seinem Buch »Freie Privatstädte – Mehr Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt« behandelt er die theoretischen Grundlagen wie auch die praktischen Umsetzungsfragen bei der Etablierung Freier Privatstädte.

Dr. Ulrich Keilmann

Dr. Ulrich Keilmann

Dr. Ulrich Keilmann

Leiter der Abteilung Überörtliche Prüfung, Hessischer Rechnungshof

Foto: Patrick Liste

Stephan Luxem

Stephan Luxem

Stephan Luxem

Bereichsleiter Immobilien, Immobilienbüro Rhein-Main, Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG

Ina Marte

Ina Marte

Ina Marte

Referentin Bundesbau, Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main

Gottfried Milde

Gottfried Milde

Gottfried Milde

Sprecher der Geschäftsführung, WI BANK

Andreas Schultheis

Andreas Schultheis

Andreas Schultheis

Bürgermeister, Gemeinde Schrecksbach

Daniel Zimmermann

Daniel Zimmermann

Daniel Zimmermann

Bürgermeister, Stadt Monheim

Daniel Zimmermann, Jahrgang 1982, ist seit August 2009 Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein. In dieser Funktion war er der jüngste hauptamtliche Bürgermeister Nordrhein-Westfalens. Bei der Kommunalwahl 2014 wurde er mit 94,6 Prozent der Stimmen für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt.
Nach seinem Abitur im Jahr 2001 absolvierte er seinen Zivildienst. Danach begann Daniel Zimmermann im Jahr 2002 sein Studium an der Universität zu Köln in den Fächern Französisch und Physik für das Lehramt der Sekundarstufen I und II, das er im Dezember 2008 mit dem Ersten Staatsexamen abschloss. Schon während seiner Schulzeit hatte er 1998 die Jugendpartei PETO mitgegründet, deren Vorsitzender er bis 2004 war. Von 2004 bis 2009 war er Mitglied im Rat der Stadt Monheim am Rhein, zeitweise als Vorsitzender der siebenköpfigen PETO-Fraktion.
Bei der Kommunalwahl 2014 wurde er mit 94,6 Prozent der Stimmen für weitere sechs Jahre im Amt des Bürgermeisters der Stadt Monheim bestätigt.

Sponsoring

Teilnehmermanagement