17. Mittelstandsforum Baden-Württemberg

Das Forum für Unternehmensfinanzierung und Innovation in Baden-Württemberg

Bereits zum siebzehnten Mal laden das Staatsministerium, die Sparkassen, die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die privaten Geschäftsbanken und die Förderinstitute des Landes zum Mittelstandsforum Baden-Württemberg ein. Mit Blick auf die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie wird das Forum in diesem Jahr erstmals rein digital veranstaltet; ohne Anreiseaufwand und Ansteckungsgefahren. Aber wie gewohnt mit zahlreichen Foren und Plenen, auf denen Sie sich über aktuelle Themen informieren können, und diversen virtuellen Interaktionsmöglichkeiten.

Die Themen des Mittelstandsforums sind in diesem Jahr u.a.

  • Die Corona-Krise als Chance für digitale Transformation
  • Öffentliche Fördermittel – ein wesentlicher Baustein in der Unternehmensfinanzierung
  • Produktivität durch gesunde MitarbeiterInnen
  • Eine Branche im Wandel: Die Automobil-Industrie in Corona-Zeiten
  • Best Practice pilot: Erfolgreiche Transformation einer mittelständischen Agenturgruppe
  • International ist einfach: Risikominimierendes Finanzmanagement in globalisierten Märkten – praktische Erfahrungen der Firma Metabo in der Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
  • Unternehmensstrafrecht bald auch für Deutschland – Referentenentwurf fördert Compliance-Maßnahmen
  • WannaCry again? Mit Cybersicherheit Risiken minimieren und Wettbewerbsvorteile schaffen
  • Mut, Zuversicht und nachhaltiges Wirtschaften in Corona-Zeiten
  • Strukturwandel und Innovation – Neue Perspektiven für den Mittelstand in Baden-Württemberg

 

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #mifobw.

ReferentInnen (Auszug)

Marjoke Breuning

Marjoke Breuning

Marjoke Breuning

Geschäftsführende Gesellschafterin, Maute-Benger GmbH; Präsidentin, Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart

Antje von Dewitz

Antje von Dewitz

Antje von Dewitz

Geschäftsführerin, VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Dr. Antje von Dewitz ist Geschäftsführerin des Outdoor-Ausrüsters VAUDE in Tettnang. Nach ihrem Studium der Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau, war sie bei VAUDE zunächst als Produktmanagerin, später als Verantwortliche für die Kommunikation tätig. 2005 wurde sie Marketingleiterin. 2009 übernahm sie die Geschäftsführung von ihrem Vater Albrecht von Dewitz. Sie promovierte und arbeitete am Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim. Dr. Antje von Dewitz verfolgt eine konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie.

Olaf Engemann

Olaf Engemann

Olaf Engemann

Vorstand für Vertrieb und Marketing, Süddeutsche Krankenversicherung a.G.

Anja Hendel

Anja Hendel

Anja Hendel

Managing Director, diconium

Anja Hendel ist Managing Director bei diconium, dem unabhängigen Digital-Business- und Technologieunternehmen für die digitale Transformation. Seit Beginn des Jahres 2020 unterstützt Hendel die beiden diconium-Gründer Daniel Rebhorn und Andreas Schwend als Mitglied der Geschäftsführung der Digitaldienstleister. Die studierte Wirtschaftsinformatikerin ist Kunst-Fan und verliebt in Daten. Als Expertin rund um Innovationen im Bereich Mobilität treibt Anja Hendel maßgeblich die Entwicklung von zukunftsfähigen Innovationen für die seit Anfang 2020 hundertprozentige Volkswagen-Tochter diconium voran. Hendel leitete vor ihrer Tätigkeit bei diconium für mehr als zwei Jahre das internationale Team im Berliner Porsche Digital Lab. Zuvor war Anja Hendel beim europäischen Pharmagroßhändler Celesio AG sowie im IT-Beratungsunternehmen Capgemini tätig.

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Gründer, The DO School

Florian Hoffmann ist Gründer und CEO der DO School, welche Unternehmenssitze in Berlin, Hong Kong und New York hat. Seine Vision, gesellschaftliche Probleme durch unternehmerische Kompetenzen innovativ zu lösen, setzte Florian bereits im Rahmen der Gründung mehrerer Organisationen in Europa, den USA und Asien in den Bereichen Medien, Entwicklung, Design und Hotellerie in die Tat um. Florian erlangte seinen MPhil in internationaler Politik an der Universität Oxford und studierte ebenso am Bard College, an der Duke University sowie der Humboldt Universität zu Berlin. Florian trägt regelmäßig zur öffentlichen Debatte bezüglich neuer Lernformen, Innovation und sozialem Unternehmertum bei. Er lehrt die DO School Methode an einer Vielzahl von Universitäten, einschließlich der Columbia University, der Oxford University, der University of Geneva, dem Hasso Plattner Institut an der Universität Potsdam sowie der European Business School. 2015 wurde er zum Fellow der Tribeca Disruptive Innovation Awards ernannt. Er ist Mitglied des Advisory Boards der American Friends of Bucerius.

Anke Krenkel

Anke Krenkel

Anke Krenkel

Stv. Abteilungsleiterin Wirtschaftsförderung, L-Bank

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

Winfried Kretschmann ist seit Mai 2011 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Seit Studententagen politisch aktiv gründete Kretschmann 1979 mit anderen die Grünen in Baden-Württemberg. Ein Jahr später wurde Winfried Kretschmann Mitglied der ersten grünen Fraktion im baden-württembergischen Landtag. Der hessische Umweltminister Joschka Fischer holte ihn 1986 als Grundsatzreferent ins erste grüne Umweltministerium. Nach zwei Jahren in Wiesbaden kehrte er 1988 in den baden-württembergischen Landtag zurück, dem er seither mit einer Unterbrechung angehört. 2002 wurde Kretschmann zum Fraktionsvorsitzenden seiner Partei gewählt und blieb dies bis 2011. Von November 2012 bis Oktober 2013 war Winfried Kretschmann Präsident des Bundesrates. Von Oktober 2013 bis September 2014 war er Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz.

Katharina Menne

Katharina Menne

Katharina Menne

Redakteurin Ressort WISSEN, DIE ZEIT

Katharina Menne, geboren 1989, ist seit 2019 Redakteurin im Ressort Wissen der ZEIT. Sie ist Mitautorin des Newsletters ZEIT WISSEN³ und zuständig für die Infografikseite. Sie studierte Germanistik, Physik und Biologie an der RWTH Aachen und schreibt vor allem über Technik, Physik und Künstliche Intelligenz. Sie volontierte zuvor bei der Aachener Zeitung, wo sie als Redakteurin insbesondere die wissenschaftlichen und hochschulpolitischen Themen verantwortete.

Foto: Fotostudio Jünger

Kristian Meinken

Kristian Meinken

Kristian Meinken

Geschäftsführer, pilot agenturgruppe

Kristian Meinken ist Diplom-Kaufmann und wechselte 2007 nach Positionen in den Bereichen Konzeption und E-Commerce in die Beratung von pilot. Seit 2013 ist er in der Geschäftsführung tätig, seit 2018 verantwortet er den Media-Bereich der pilot Agenturgruppe. Kristian Meinken profilierte sich maßgeblich durch die langjährige, erfolgreiche Betreuung des Kunden Procter & Gamble und übernahm 2017 nach der Pitch-Verteidigung für pilot die Geschäftsführung in der neu gegründeten P&G-Agentur TwentyFive. Darüber hinaus engagiert er sich für die Technologiestrategie der Agenturgruppe und baute mit der Tochtergesellschaft Mercury Media Technology das Software-Geschäft von pilot aus.

Oliver Rolofs

Oliver Rolofs

Oliver Rolofs

Mitgründer und Managing Partner, connecting trust

Oliver Rolofs ist Mitbegründer und Managing Partner der Strategieberatung connecting trust mit Sitz in München. In diesem Feld berät er Investoren, Unternehmen und politische Entscheidungsträger aus aller Welt bei der Realisierung neuer Projekte, Geschäftspotentiale und politischer Strategien im Bereich digitaler Technologien, Cybersicherheit und darüber hinaus. Ein Fokus seiner Arbeit liegt dabei auf Fragen der strategischen Kommunikation und Public Affairs. In diesem Zuge begleitet und berät er unter anderem auch die Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER). Oliver Rolofs blickt auf eine langjährige Karriere in Politik, Wirtschaft und Kommunikation, internationaler Konferenzorganisation und Strategieberatung für politische Entscheider und Wirtschaftsführer zurück.

Er war in verschiedenen führenden Positionen tätig, unter anderem als Head of Global Media Relations für die Unternehmensberatung Roland Berger, als Kommunikationschef der Münchner Sicherheitskonferenz, wo er auch das Cyber- und Energiesicherheitsprogramm etablierte sowie als Leiter eines Abgeordnetenbüros im Europäischen Parlament. Er studierte Politikwissenschaften, Völkerrecht und Soziologie und schloss sein Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München als Magister Artium (M.A.) ab. Darüber hinaus dient er bis heute als Reserveoffizier in der Bundeswehr und bekleidet den Dienstgrad eines Oberstleutnants der Reserve. In dieser Funktion war er mehrfach als Presseoffizier in den Friedensmissionen der NATO und der EU im ehemaligen Jugoslawien tätig.

Jens-Uwe Steffens

Jens-Uwe Steffens

Jens-Uwe Steffens

Geschäftsführender Gesellschafter, pilot agenturgruppe

Nach Abschluss seines BWL-Studiums in Hamburg war Jens-Uwe Steffens bis 1986 bei der Agentur Lintas, wo er erste Erfahrungen im Media-Business sammelte.
Anschließend hatte er bei der Agentur HMS Hamburg (heute Carat) angeheuert, wo er dann auch als Mit-Gesellschafter einstieg und ab 1997 zum COO ernannt wurde.
Nach 13 Jahren HMS lockte dann die Selbstständigkeit. Seit 1999 ist Jens-Uwe Steffens Hauptgeschäftsführer und Gründungsgesellschafter von der unabhängigen Agenturgruppe pilot in Hamburg. Seine Expertise liegt v.a. im Bereich Strategische Media-Beratung/-Einkauf, crossmediales Knowhow, Entwicklung von Media-, Planungs- und Optimierungstools sowie umfassende Markenberatung. Jens-Uwe Steffens kann auf eine große Kundenhistorie blicken. Hierunter zählen z.B. Audi, Bacardi, Conditorei Coppenrath & Wiese, Dr. Oetker, EnBW, Hochland, OTTO, Premiere (Sky), Reemtsma, Tchibo. Jens-Uwe Steffens ist im Vorstand der Organisation der Mediaagenturen (OMG).

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Wirtschaftsredakteur, DIE ZEIT

Jens Tönnesmann ist Redakteur in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT und berichtet dort über Unternehmertum und die Gründerszene, zudem verantwortet er das Magazin „ZEIT für Unternehmer“.
Nach seinem VWL-Studium in Köln und Vancouver war er zunächst als freiberuflicher Journalist u.a. für
die WirtschaftsWoche und das Magazin brand eins tätig und leitete die Lehrredaktion der Kölner Journalistenschule, bevor er 2015 zur ZEIT wechselte.
Für seine Beiträge hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten – etwa den Deutschen Journalistenpreis und den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (Förderpreis). Zudem war er Stipendiat des Edward R Murrow Program for Journalists des US-Außenministeriums.

Mitveranstalter

Partner

Medienpartner

In Zusammenarbeit mit

Projektmanagerin

Teilnehmermanagement