Das virtuelle Networking-Event für den Mittelstand

Deutsches Wirtschaftsforum digital_

Corona ist der universelle Gamechanger 2020. Wir leben anders, wir kommunizieren anders, wir wirtschaften anders. Während die ökonomischen Auswirkungen der Krise gravierend sein werden, ist es an der Zeit, besonders über die Geschäftsperspektiven des Mittelstands während und nach Corona zu sprechen.

Mit dem Deutschen Wirtschaftsforum digital_ schaffen Convent und der ZEIT-Verlag am 29. und 30. Juni die digitale B2B-Plattform für diesen Austausch, als zentrale Webkonferenz mit virtueller Messe für den deutschen Mittelstand. Das Deutsche Wirtschaftsforum digital_ wagt einen 360-Grad-Blick und bietet mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern eine einmalige Gelegenheit, Input, Best Practice, Austausch und Vernetzung in einem virtuellen Konferenzformat zu erleben.

In den vier Themenwelten Recht und Steuern, neue Technologien, Finanzierung und New Work präsentieren die Aussteller digital ihre Produkte und Dienstleistungen. Die rund 30 Fachvorträge auf den Bühnen der Themenwelten geben Antworten auf aktuelle Fragen und fokussieren auf den Status quo und die Perspektiven des Mittelstands angesichts der Corona-Krise. Vielfältige Möglichkeiten der Interaktion ermöglichen es den Teilnehmenden ihre individuellen Fragen mit den Ausstellern zu besprechen und sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzten; ohne physische Anwesenheit, Reiseaufwand und Ansteckungsgefahren.

Auf der virtuellen Hauptbühne diskutieren hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, wollen wir wissen, ob die Hilfsinstrumente der Bundesregierung ausreichen, um Massenpleiten und damit eine stark ansteigende Arbeitslosigkeit zu verhindern. Dr. Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, wird darüber berichten, wie wir die ökonomischen Auswirkungen der Epidemie bezahlen und schnell wieder auf Erholungskurs kommen.

Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer von TRIGEMA, wird über sein Made in Germany-Bekenntnis unter erschwerten Bedingungen Auskunft geben. Götz Rehn, Gründer und Geschäftsführer von Alnatura, gibt Antworten auf die Frage, wie man jetzt erst recht eine nachhaltige Wirtschaftsordnung aufbauen kann und muss.

Tijen Onaran, CEO und Gründerin der Global Digital Women, teilt Ihre Gedanken darüber, ob eine beschleunigte Digitalisierung Frauen hilft, schneller in Führungspositionen zu kommen. Florian Hoffmann, Gründer des The DO School Innovation Lab GmbH aus Berlin wird über die beschleunigte Transformation von Geschäftsmodellen sprechen.

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #dwfdigital.

Das abschließende Konferenzprogramm mit den Inhalten aus den vier Hallen wird Mitte Juni als PDF-Download zur Verfügung stehen.

Sollten Sie Interesse an einer Mitgestaltung des Deutschen Wirtschaftsforums digital_ haben, wenden Sie sich bitte an untenstehenden Ansprechpartner.

SprecherInnen (Auszug)

Wolfgang Grupp

Wolfgang Grupp

Wolfgang Grupp

Inhaber und Geschäftsführer, TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.

Hubertus Heil

Hubertus Heil

Hubertus Heil

Bundesminister für Arbeit und Soziales

Hubertus Heil ist seit März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales. Die Zukunft der Arbeit ist für ihn ein Schwerpunktthema, das unter seiner Leitung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit einem Staatssekretär und einer eigenen Abteilung für Digitalisierung und Arbeitswelt verankert wurde. Bevor Hubertus Heil zum Bundesminister ernannt wurde, war er zwei Mal Generalsekretär der SPD (2005-2009 und 2017), deren Mitglied er seit 1988 ist. Außerdem vertritt der studierte Politikwissenschaftler seit 1998 den Wahlkreis Gifhorn-Peine mit einem Direktmandat im Deutschen Bundestag.

Foto: BMAS / Dominik Butzmann

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Gründer, The DO School Innovation Lab GmbH

Dr. Joerg Kukies

Dr. Jörg Kukies

Dr. Jörg Kukies

Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen

Jörg Kukies wurde 1968 in Mainz geboren, machte dort sein Abitur und studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität. Als Stipendiat absolvierte das SPD-Mitglied die Université Panthéon-Sorbonne, danach die Harvard University und erlangte 2001 schließlich seinen Ph.D. in Finance an der University of Chicago. Anschließend war Kukies für Goldman Sachs International in London und Frankfurt tätig, wo er bald eine leitende Funktion im internationalen Aktiengeschäft einnahm. Ab 2014 war er Co-Vorsitzender des Vorstands der Goldman Sachs AG, bis Olaf Scholz ihn 2018 als Staatssekretär ins Bundesfinanzministerium berief. Dort ist der ehemalige Landesvorsitzende der Jusos Rheinland-Pfalz seither für die Bereiche Finanzmarkt- und Europapolitik zuständig.

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

Dr. Robert Mayr

Dr. Robert Mayr

Dr. Robert Mayr

CEO, DATEV eG

Dr. Robert Mayr ist seit 2016 Vorstandsvorsitzender der Datev eG und verantwortlich für die digitale Transformation, die IT-Infrastruktur und das Data Center innerhalb des Unternehmens.
Vor seinem Wechsel in den Vorstand der DATEV im April 2011 war er neun Jahre als Geschäftsführer bei einer großen deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und von 1994 bis 2001 in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Transaktionsberatung bei Deloitte tätig. In den Jahren 1998 und 2000 wurde Mayr zum Steuerberater bzw. zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Davor war er an der Universität München Lehrbeauftragter an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, wo er 1994 promovierte.

Tijen Onaran

Tijen Onaran

Tijen Onaran

CEO und Gründerin, Global Digital Women

Urban Zintel 2019/Peter Rigaud 2020

Prof. Dr. Götz Rehn

Prof. Dr. Götz Rehn

Prof. Dr. Götz Rehn

Gründer und Geschäftsführer, Alnatura Produktions- und Handels GmbH

Themenbereiche

Recht & Steuern

Recht & Steuern

Die Themenwelt Recht & Steuern bietet Austausch und Antworten zu allen drängenden Fragen, die 2020 noch wichtiger geworden sind. Compliance und home office, Aspekte des Arbeitsrechts, der Restrukturierung und des Insolvenzrechts werden ebenso diskutiert wie Mergers & Acquisitions und Unternehmensnachfolge. Auf der Bühne Recht & Steuern werden in spannenden Diskussionen und Vorträgen Anregungen, Lösungsansätze und Strategien für die Anforderungen präsentiert, die jetzt auf Unternehmen zukommen.

Neue Technologien

Neue Technologien

Jede Krise bringt auch eine Chance mit sich und viele sagen, dass die Corona Krise die Geschwindigkeit der Digitalisierung enorm antreibt. Viele Geschäftsmodelle oder zumindest Prozesse müssen in den virtuellen Raum verlagert werden und das mobile Arbeiten fordert viele Unternehmen heraus. Welche Tools werden benötigt und was bedeutet das alles für die IT Sicherheit? Profitieren Sie von den Vorträgen von Experten und treten Sie in der virtuellen Messe Kontakt mit zahlreichen Anbietern.

Finanzierung

Finanzierung

Geld spielt in der Krise für mittelständische Unternehmen die entscheidende Rolle. Wie kann angesichts drastischer Umsatzeinbußen die Liquidität gesichert, Kredite finanziert werden? Welche Fördermittel stehen zur Verfügung? Sind zusätzliche Versicherungen nötig? Wie lassen sich Risiken in den Griff bekommen?
Die Themenwelt Finanzierung beim Deutschen Wirtschaftsforum digital zeigt im Austausch mit den Teilnehmern Wege aus der Krise, bietet Tipps und Anregungen im Umgang mit der Krise.

New Work

New Work

In vielen Unternehmen hat sich die Art, wie wir Arbeiten über Nacht verändert. War Homeoffice bislang eher eine Ausnahme, ist Remotes Arbeiten für viele Arbeitnehmer Realität geworden. Dies bringt aber auch neue Herausforderungen für Mittelständler: Wie funktioniert Führung in der virtuellen Welt? Wie können Arbeitsabläufe flexibel gestaltet werden? Und wie kommunizieren wir effizient? Darüber hinaus stellen sich auch übergeordnete Fragen: Wie organisieren wir die Wirtschaft nachhaltig nach der Corona Krise? Ändert sich der Stellenwert von Arbeit, wenn die Digitalisierung weiter voraschreitet? Diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen in der Themenwelt New Work diskutieren.

Premium-Partner

Aussteller

Medienpartner

Sponsoring

Teilnehmermanagement

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x