Deutsches Wirtschaftsforum digital_

Die Wirtschaft befindet sich im Wandel und das in einem für manche Betrachter atemberaubenden Tempo. Corona sorgte für eine Rezession, Disruption sorgt für eine kürzere Haltbarkeit von Geschäftsmodellen, Verbraucher wollen nachhaltige Produkte, Mitarbeiter fordern neben einem guten Einkommen einen erkennbaren Sinn des Unternehmens.

Der traditionelle Spielort des Deutschen Wirtschaftsforums ist seit über 10 Jahren die Frankfurter Paulskirche. Die Coronakrise zwang uns im vergangenen Jahr, die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas online zu diskutieren; einmal im Frühsommer und ein weiteres Mal im Herbst, unmittelbar nach der US-Wahl.

Auch in diesem Jahr findet das Deutsche Wirtschaftsforum digital am 29. und 30. Juni 2021 statt. Thematisch werden wieder die großen Themen von der Pandemie und ihren Auswirkungen über die Digitalisierung bis hin zu New Work und (nachhaltigem und verantwortungsvollen) Unternehmertum von erstklassigen SprecherInnen abgedeckt. Außerdem gehören sehr praktische Exkurse und Break-Outsessions und die virtuellen Ausstellungsstände unserer Veranstaltungspartner zum Angebot des deutschen Wirtschaftsforums digital.

Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #dwfdigital.

Das abschließende Konferenzprogramm wird voraussichtlich Anfang Juni als PDF-Download zur Verfügung stehen.

Sollten Sie Interesse an einer Mitgestaltung des Deutschen Wirtschaftsforums digital haben, wenden Sie sich bitte an untenstehenden Ansprechpartner.

Impressionen 2020

Förderer

SprecherInnen 2020

Fredi Bobic

Fredi Bobic

Fredi Bobic

Vorstand Sport, Eintracht Frankfurt Fußball AG

Fredi Bobic, Jahrgang 1971, ist ein ehemaliger Fußballprofi und seit dem 1. Juni 2016 Sportvorstand beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. In seiner aktiven Zeit spielte er u.a. für Borussia Dortmund, Hannover 96 und Hertha BSC. Für die Nationalmannschaft absolvierte er zwischen 1994 und 1998 sowie 2002 und 2004 37 Spiele. Seit dem 14. Oktober 2012 fungiert er als LAUREUS-Botschafter und Schirmherr von KICKFORMORE.

Alexa Desch-Gerber

Alexa Desch-Gerber

Alexa Desch-Gerber

Director Sales Employer Branding & Recruiting, ZEIT TALENT

Olaf Engemann

Olaf Engemann

Olaf Engemann

Vorstand für Vertrieb und Marketing, Süddeutsche Krankenversicherung a.G.

Wolfgang Grupp

Wolfgang Grupp

Wolfgang Grupp

Inhaber und Geschäftsführer, TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.

Hubertus Heil

Hubertus Heil

Hubertus Heil

Bundesminister für Arbeit und Soziales

Hubertus Heil ist seit März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales. Die Zukunft der Arbeit ist für ihn ein Schwerpunktthema, das unter seiner Leitung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit einem Staatssekretär und einer eigenen Abteilung für Digitalisierung und Arbeitswelt verankert wurde. Bevor Hubertus Heil zum Bundesminister ernannt wurde, war er zwei Mal Generalsekretär der SPD (2005-2009 und 2017), deren Mitglied er seit 1988 ist. Außerdem vertritt der studierte Politikwissenschaftler seit 1998 den Wahlkreis Gifhorn-Peine mit einem Direktmandat im Deutschen Bundestag.

Foto: BMAS / Dominik Butzmann

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Florian Hoffmann

Gründer, The DO School

Florian Hoffmann ist Gründer und CEO der DO School, welche Unternehmenssitze in Berlin, Hong Kong und New York hat. Seine Vision, gesellschaftliche Probleme durch unternehmerische Kompetenzen innovativ zu lösen, setzte Florian bereits im Rahmen der Gründung mehrerer Organisationen in Europa, den USA und Asien in den Bereichen Medien, Entwicklung, Design und Hotellerie in die Tat um. Florian erlangte seinen MPhil in internationaler Politik an der Universität Oxford und studierte ebenso am Bard College, an der Duke University sowie der Humboldt Universität zu Berlin. Florian trägt regelmäßig zur öffentlichen Debatte bezüglich neuer Lernformen, Innovation und sozialem Unternehmertum bei. Er lehrt die DO School Methode an einer Vielzahl von Universitäten, einschließlich der Columbia University, der Oxford University, der University of Geneva, dem Hasso Plattner Institut an der Universität Potsdam sowie der European Business School. 2015 wurde er zum Fellow der Tribeca Disruptive Innovation Awards ernannt. Er ist Mitglied des Advisory Boards der American Friends of Bucerius.

Janina Kugel

Janina Kugel

Janina Kugel

Aufsichtsrätin & Senior Advisor

Zuletzt war sie Arbeitsdirektorin und Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Dabei verantwortete sie weltweit den Bereich Human Resources, darunter Diversity, Aus- und Weiterbildung, soziale Innovationen sowie Umweltschutz, Gesundheitsmanagement und Sicherheit.

Ihre Karriere begann Janina Kugel im Management Consulting bei Accenture. In ihren dortigen Rollen arbeitete sie für internationale Unternehmen in Europa und den USA mit Fokus auf Prozess-Reengineering, Restrukturierung und Organisationsdesign.

Nach ihrem Wechsel in die Industrie hatte sie verschiedene Führungsfunktionen bei Siemens inne, darunter im Personalwesen und in der Strategie in Deutschland, China und Italien. Bei der Osram Licht AG war sie als Chief Human Resources Officer weltweit verantwortlich für die Bereiche Personal, Führungskräfteentwicklung und Diversity.

Janina Kugel ist Aufsichtsrätin bei Konecranes Oyj, Finnland und im Pensionssicherungsverein. Sie ist aktive Unterstützerin zahlreicher nationaler und internationaler Diversity-Initiativen. Sie ist Mitglied des Kuratoriums der Hertie School of Governance und des International Advisory Boards der IESE Business School. Zudem ist sie Co-Vorsitzende des BDA Digitalrats, Mitglied im Innovation Council des Staatsministeriums für Digitalisierung und gehört dem Rat der Arbeitswelt im Bundesministerium für Arbeit und Soziales an.

Janina Kugel ist Diplom-Volkswirtin und studierte an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und der Università degli Studi di Verona, Italien.

Die Mutter von zwei Kindern lebt mit ihrer Familie in München. In Ihrer Freizeit geht sie joggen, spielt Tennis und Klavier.

Foto: Laurence Chaperon

Dr. Joerg Kukies

Dr. Jörg Kukies

Dr. Jörg Kukies

Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen

Jörg Kukies wurde 1968 in Mainz geboren, machte dort sein Abitur und studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität. Als Stipendiat absolvierte das SPD-Mitglied die Université Panthéon-Sorbonne, danach die Harvard University und erlangte 2001 schließlich seinen Ph.D. in Finance an der University of Chicago. Anschließend war Kukies für Goldman Sachs International in London und Frankfurt tätig, wo er bald eine leitende Funktion im internationalen Aktiengeschäft einnahm. Ab 2014 war er Co-Vorsitzender des Vorstands der Goldman Sachs AG, bis Olaf Scholz ihn 2018 als Staatssekretär ins Bundesfinanzministerium berief. Dort ist der ehemalige Landesvorsitzende der Jusos Rheinland-Pfalz seither für die Bereiche Finanzmarkt- und Europapolitik zuständig.

Foto: Bundesministerium der Finanzen / Photothek

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

Winfried Kretschmann ist seit Mai 2011 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Seit Studententagen politisch aktiv gründete Kretschmann 1979 mit anderen die Grünen in Baden-Württemberg. Ein Jahr später wurde Winfried Kretschmann Mitglied der ersten grünen Fraktion im baden-württembergischen Landtag. Der hessische Umweltminister Joschka Fischer holte ihn 1986 als Grundsatzreferent ins erste grüne Umweltministerium. Nach zwei Jahren in Wiesbaden kehrte er 1988 in den baden-württembergischen Landtag zurück, dem er seither mit einer Unterbrechung angehört. 2002 wurde Kretschmann zum Fraktionsvorsitzenden seiner Partei gewählt und blieb dies bis 2011. Von November 2012 bis Oktober 2013 war Winfried Kretschmann Präsident des Bundesrates. Von Oktober 2013 bis September 2014 war er Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz.

Dr. Robert Mayr

Dr. Robert Mayr

Dr. Robert Mayr

CEO, DATEV eG

Dr. Robert Mayr ist seit 2016 Vorstandsvorsitzender der Datev eG und verantwortlich für die digitale Transformation, die IT-Infrastruktur und das Data Center innerhalb des Unternehmens.
Vor seinem Wechsel in den Vorstand der DATEV im April 2011 war er neun Jahre als Geschäftsführer bei einer großen deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und von 1994 bis 2001 in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Transaktionsberatung bei Deloitte tätig. In den Jahren 1998 und 2000 wurde Mayr zum Steuerberater bzw. zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Davor war er an der Universität München Lehrbeauftragter an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, wo er 1994 promovierte.

Simone Menne

Simone Menne

Simone Menne

Mitglied des Aufsichtsrats, BMW AG, Deutsche Post AG und Johnson Controls International plc

Simone Menne studierte Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel und startete danach ihre Karriere bei ITT Corporation in der internen Revision. Von dort wechselte sie zur Lufthansa, wo sie nach verschiedenen Auslandsaufenthalten bei der Lufthansa Technik AG die Leitung des Finanz- und Rechnungswesens übernahm. In der Folge wurde sie zum Chief Financial Officer (CFO) bei British Midland plc in England. Nach dem erfolgreichen Verkauf der Fluggesellschaft an die International Airline Group wurde sie zum CFO der Deutschen Lufthansa AG ernannt. Schließlich war sie bis 2017 als CFO bei Boehringer Ingelheim tätig. Frau Menne ist Mitglied im Aufsichtsrat der BMW, der Deutschen Post und bei Johnson Controls International. Bei den zwei letztgenannten ist sie ebenfalls im Prüfungsausschuss. Simone Menne wurde 1960 in Kiel geboren.

Foto: Jürgen Mai

Dr. Gerd Müller

Dr. Gerd Müller

Dr. Gerd Müller

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Seit 2013 ist Herr Dr. Gerd Müller Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Zuvor war er als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter anderem für die Bereiche der Internationalen Beziehungen, Entwicklungsprojekte und Welternährung zuständig.
Begonnen hat die politische Laufbahn des ehemaligen Oberregierungsrates des Bayerischen Wirtschaftsministeriums 1989, als Herr Dr. Müller das Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament übernahm. Ab 1994 repräsentierte er als dessen direkt gewählter Abgeordneter die Wahlkreise Kempten, Oberallgäu und Lindau im deutschen Bundestag. Darauffolgend war Herr Dr. Müller bis 2005 Europa-, Außen- und Entwicklungspolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe sowie Mitglied im Europa-, Außen- und Verteidigungspolitischen Ausschuss.

Foto: Janine Schmitz/ photothek.net

Claudia Oeking

Claudia Oeking

Claudia Oeking

Geschäftsführerin, Philip Morris GmbH

Tijen Onaran

Tijen Onaran

Tijen Onaran

CEO und Gründerin, Global Digital Women GmbH

Urban Zintel 2019/Peter Rigaud 2020

Uwe Peter

Uwe Peter

Uwe Peter

Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung, Cisco Deutschland

Thomas Pilz

Thomas Pilz

Thomas Pilz

Geschäftsführender Gesellschafter, Pilz GmbH & Co. KG

Prof. Dr. Götz Rehn

Prof. Dr. Götz Rehn

Prof. Dr. Götz Rehn

Gründer und Geschäftsführer, Alnatura Produktions- und Handels GmbH

Leonie Seifert

Leonie Seifert

Leonie Seifert

Mitglied der Chefredaktion, ZEIT ONLINE

Leonie Seifert kam 2012 als Redakteurin zur ZEIT – zunächst arbeitete sie im Ressort Chancen und bei ZEIT CAMPUS, dem Magazin für die jungen Leser der ZEIT. Im Juli 2017 wechselte sie zu ZEIT ONLINE, um dort das Ressort „Arbeit“ aufzubauen. Seit 2019 leitet sie die Digitalen Magazine von ZEIT ONLINE, zu denen „Arbeit“, „Entdecken“, ZEIT Magazin ONLINE, ZEIT Campus ONLINE und „Die Antwort“ gehören.

Menno Smid

Menno Smid

Menno Smid

Geschäftsführer, infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH

Menno Smid leitet seit 1995 das infasInstitut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH und ist zudem seit 1997 Vorstand der börsennotierten infas Holding AG. Der Diplom-Soziologe ist ausgewiesener Experte für empirische Sozialwissenschaften und Statistik. Er ist Mitglied der Sektion Methoden bei der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und im Lenkungsausschuss Stichproben beim Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (ADM). Menno Smid hat federführend zahlreiche komplexe empirische Studien durchgeführt und damit insbesondere im Bereich der Politik-, Kriminalitäts- und Unternehmensforschung wegweisende Untersuchungsdesigns konzipiert. Unter seiner Leitung hat sich infas zu einem der wichtigsten privat geführten Institute, die Sozialforschung betreiben, entwickelt.

Foto: Fotostudio Südstadt Bonn

Dr. Gertrud Traud

Dr. Gertrud Traud

Dr. Gertrud Traud

Chefvolkswirtin, Leiterin Research, Bankdirektorin, Landesbank Hessen-Thüringen

Projektmanager

Teilnehmermanagement