3. Deutsches Wirtschaftsforum Summer Camp

8. - 10. Juni 2018
Heiligendamm

Das Weiterbildungsforum der ZEIT für den deutschen Managementnachwuchs

Mit dem »Summer Camp« bietet DIE ZEIT ein Format für High Potentials an, um die Kernkompetenz im Bereich Bildung mit der Kernzielgruppe des Deutschen Wirtschaftsforums zu vereinen. An einem Wochenende bringt DIE ZEIT Managementtalente mit ausgewählten Managern, Unternehmern und Top-Coaches zusammen, um den Wissenstransfer zwischen den Generationen im vertraulichen Setting zu fördern.

Folgende Themen werden u.a. in Workshops behandelt:

• Digital Strategy – Better Business, New Business And Beyond
• Design Thinking – Kultur und Methoden
• Haben Sie positive Aggressionen? Über Biss im Business
• Gemeinsam zum Gipfel – Wie Führungskräfte Teams leiten und motivieren können
• Digitale Transformation – vom Buzzword zur Strategie
• Wie man ein FinTech erfolgreich aufbaut

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenpflichtig.

Sprecher

Flavia Bleuel

Flavia Bleuel

Flavia Bleuel

Team- und Programm-Managerin, HPI Academy

Flavia Bleuel ist Team- und Programm-Managerin an der HPI Academy. Sie konzipiert und moderiert Innovationsformate für Professionals. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Design Thinking Projekt Sprints, methodischen Deep Dive Formaten sowie Implementierungsstrategien. An der HPI School of Design Thinking coacht sie den Innovationsnachwuchs. Sie ist Mitgründerin des CoObeya Experten Netzwerks für Innovation und hat viele Jahre Erfahrung im Bereich Innovationsmanagement. Sie lehrt Innovations- und Kommunikationsforschung sowie Medienpsychologie an diversen Hochschulen und Universitäten. In ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung hat sie mittlerweile mehr als 3000 Neugierige bei ihren Lernerlebnissen begleitet. Flavia ist Autorin zahlreicher Publikationen.

Christoph Bornschein

Christoph Bornschein

Christoph Bornschein

Geschäftsführer, Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH

Christoph Bornschein ist einer der Gründer und Geschäftsführer von Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG), der Agentur für digitale Transformation. Der gebürtige Berliner und sein Team beraten internationale Unternehmen bei der strategischen Nutzung sozialer und digitaler Technologien. Bornschein ist Autor zahlreicher Fachbeiträge zu den Themen Digitaler Wandel und Social Media sowie gefragter Referent auf Konferenzen und Kongressen. Bevor er mit TLGG durchstartete, war Christoph Bornschein zwei Jahre im Online Marketing–Management der Frogster Interactive Pictures AG beschäftigt. Seit 2015 ist Bornschein Teil des Leadership-Teams des Agenturnetzwerks RAPP, wo er die Themen Automotive und Transformationsberatung besetzt und betreut.

Foto: Max Threlfall

Marc Brost

Marc Brost

Marc Brost

Leiter Hauptstadtbüro, DIE ZEIT

Brost, Jahrgang 1971, ist seit 2010 Leiter des Hauptstadtbüros der ZEIT. Davor war er wirtschaftspolitischer Korrespondent der ZEIT in Berlin. Er studierte von 1991 bis 1997 Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Darauf folgte ein zweijähriges Volontariat in der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit 1999 ist er Redakteur bei der ZEIT, von 2002 bis 2007 war er stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft. Für seine journalistische Arbeit wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik (2001), dem Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschaftspublizistik (2003) und dem Theodor-Wolff-Preis (2006).

Foto: Anatol Kotte

Stella May Lochner

Stella May Lochner

Stella May Lochner

Consultant und Digital-Strategin, Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH

Stella May Lochner ist Consultant und Digitale Strategin aus Leidenschaft. Nach Abschluss ihres Masters in Psychologie arbeitete Stella in der HR Abteilung der Lufthansa und begleitete dort die Einführung einer neuen Leadership-Strategie. Seit 2014 ist sie bei TLGG und berät sowohl mittelständische Unternehmen als auch Dax-30-Konzerne wie Lufthansa, BVG, Aurelis, Big Heart Pet Brands, Marc O‘Polo. Aufgrund Ihres Psychologie-Hintergrundes interessiert sie besonders der Einfluss digitaler Trends auf unterschiedliche Zielgruppen ebenso wie der Einfluss unterschiedlicher Zielgruppen auf Produkte, Services und Kommunikation.

Selina Mayer

Selina Mayer

Selina Mayer

Programm-Managerin, HPI Academy

Selina Mayer studierte Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie sowie Design Thinking.  Sie arbeitete in der Vergangenheit sowohl für ein  global agierendes Technologieunternehmen sowie ein kleines Berliner Start-Up und hat so verschiedenste Strukturen und Arbeitskulturen kennen gelernt. Aktuell setzt sie diese Kenntnisse als Programm-Managerin an der HPI Academy ein, wo sie verschiedenste Lernformate entwickelt und durchführt. Selina Mayer unterstützt Unternehmen und Einzelpersonen bei Ihren Lernreisen sowohl durch die Durchführung methodenfokussierter Design Thinking Workshops als auch durch die Begleitung von lösungsorientierten Langzeitprojekten.

Caroline Merz

Caroline Merz

Caroline Merz

Programm-Managerin, HPI Academy

Caroline Merz ist Programm-Managerin an der HPI Academy. Sie konzipiert und moderiert Innovationsformate für Professionals. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Design Thinking Projekt Sprints, Anwendungen im Digitalen Bereich und den Schnittstellen von Design Thinking mit neuen Technologien wie VR/AR, AI oder Blockchain. Sie hat Design Thinking-Erfahrung in Kurzworkshops, Workshops für große Events und langfristigen Projekten.

René Obermann

René Obermann

René Obermann

Managing Director, Warburg Pincus International LLC

René Obermann trat im Februar 2015 als Geschäftsführer und Partner bei Warburg Pincus, einer führenden Private-Equity-Gesellschaften, ein. Er ist zudem Mitglied im Vorstand der thyssenkrupp AG und CompuGroup und hat bis zur Fusion mit Liberty Global UPC im November 2014 bei Ziggo BV in den Niederlanden gearbeitet. Vor seiner Zeit bei Ziggo war René Obermann von 1998 bis 2013 für die Deutsche Telekom Gruppe tätig. Nach der Leitung der Mobilsparte von DT (T-Mobile International) wurde er im November 2006 zum Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom AG ernannt und führte den Vorsitz bis Dezember 2013. René Obermann begann seine Karriere mit einem kaufmännischen Traineeprogramm bei der BMW AG in München. Anschließend gründete er 1986 in Münster seine eigene Firma: die ABC Telekom, ein Unternehmen für das Marketing und den Vertrieb von Telekommunikationsanlagen und die Bereitstellung technischer Dienstleistungen. Nach dem Erwerb der ABC Telekom durch Hutchison Whampoa im Jahr 1991 wurde René Obermann geschäftsführender Gesellschafter des daraus resultierenden Unternehmens: Hutchison Mobilfunk GmbH. 1993 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden dieses Unternehmens berufen.

Prof. Dr. Jens Weidner

Prof. Dr. Jens Weidner

Prof. Dr. Jens Weidner

Management-Trainer und Aggressionsexperte

Prof. Dr. Jens Weidner lehrt Kriminologie und Sozialisationsforschung an der Fakultät Wirtschaft & Soziales der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

Er arbeitete mit Gangschlägern in Philadelphia und behandelte zehn Jahre lang Gewalttäter für die norddeutsche Justiz. Weidner ist Erfinder des Anti-Aggressivitäts-Trainings®, mit dem heute 2000 Aggressive pro Jahr in vier Ländern betreut werden und er ist Miteigentümer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik.

Gleichzeitig lehrte er 15 Jahre am Gottlieb-Duttweiler-Institut für Wirtschaft und Gesellschaft in Zürich und ist heute als Management-Trainer am Schranner Negotiation Institute Zürich tätig. Sein Spezialgebiet dort: die Förderung der Durchsetzungsstärke von Führungskräften.

Er ist Autor von mehreren Wissenschaftsbüchern zum Thema Kriminalität und Gewalt sowie des Bestsellers „Die Peperoni-Strategie. So setzen Sie Ihre natürliche Aggression konstruktiv ein“, der 33 Wochen Platz 1 im Wirtschaftsbuch-Ranking der Financial Times belegte.

Weidner ist Vorstandsmitglied im Wirtschafts-Club der Optimisten und hat dazu passend seinen neuesten Karriere-Ratgeber „Optimismus – warum manche weiter kommen als andere“ geschrieben, mit dem Ziel, den latent pessimistischen Deutschen mehr Optimismus beizubringen.

Foto: Michael Kottmeier

Miriam Wohlfarth

Miriam Wohlfarth

Miriam Wohlfarth

Gründerin und Geschäftsführerin, RatePAY GmbH

Miriam Wohlfarth ist Geschäftsführerin und Mitgründerin der RatePAY GmbH und verantwortet die Bereiche Marketing und Vertrieb. Mit über 17 Jahren Erfahrung im Online-Payment und Vertrieb war sie zuletzt Country Manager Deutschland des international agierenden Payment Service Providers Ogone (Ingenico Payment Services). Davor baute sie für die Royal Bank of Scotland (RBS) und deren Payment-Services-Tochter Bibit in Deutschland das Geschäft im elektronischen Zahlungsverkehr maßgeblich mit auf. Die RatePAY GmbH mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2009 gegründet, beschäftigt 130 Mitarbeiter und ist ein Portfolio-Unternehmen von Advent and Bain Capital.

Iman Zeraatcar

Iman Zeraatcar

Iman Zeraatcar

Consultant und Digital-Stratege, Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH

Iman Zeraatcar ist Consultant und Digital-Stratege aus Leidenschaft. Als passionierter Teamplayer mit umfassender praktischer und theoretischer Erfahrung in den Bereichen Digital Media, Marketing und Informationstechnologien. Bevor er 2015 zu TLGG kam, arbeitete der Wahlberliner bei der Kommunikationsagentur Young & Rubicam, absolvierte ein Studium der Kommunikationswissenschaft und einen Master in International Marketing. Bei TLGG betreut Iman Zeraatcar Kunden wie Volkswagen, Beiersdorf, Big Heart Pet Brands und Lufthansa. Er hält regelmäßig Vorträge und ist gefragter Referent auf Branchenkongressen und bei internationalen Vorstandstagungen.

Impressionen 2017

Mitveranstalter

Offizieller Druckpartner

Sponsoring

Besucherbetreuung

Veranstaltungsort

Grand Hotel Heiligendamm
Prof.-Dr.-Vogel-Straße 6
18209 Bad Doberan-Heiligendamm

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x