abgesagt

5. Deutsches Wirtschaftsforum Summer Camp

Wir nehmen die Entwicklungen rund um das Coronavirus (COVID-19) sehr ernst. Die Sicherheit und Gesundheit der TeilnehmerInnen, Partner, Kunden und unserer MitarbeiterInnen genießen oberste Priorität. Wir ergreifen daher alle notwendigen und möglichen Vorsichtsmaßnahmen. Zum Schutz aller Beteiligten und aufgrund der Sperrung der Friesischen Inseln für touristischen Verkehr müssen wir das diesjährige ZEIT Summer Camp leider absagen. Falls Sie sich bereits für die Veranstaltung angemeldet haben, setzt sich unser Teilnehmermanagement zeitnah per E-Mail mit Ihnen in Verbindung.

SprecherInnen (Auszug)

Marc Brost

Marc Brost

Marc Brost

Leiter Hauptstadtbüro, DIE ZEIT

Brost, Jahrgang 1971, ist seit 2010 Leiter des Hauptstadtbüros der ZEIT. Davor war er wirtschaftspolitischer Korrespondent der ZEIT in Berlin. Er studierte von 1991 bis 1997 Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Darauf folgte ein zweijähriges Volontariat in der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit 1999 ist er Redakteur bei der ZEIT, von 2002 bis 2007 war er stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft. Für seine journalistische Arbeit wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik (2001), dem Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschaftspublizistik (2003) und dem Theodor-Wolff-Preis (2006).

Foto: Anatol Kotte

Lucas von Cranach

Lucas von Cranach

Lucas von Cranach

Managing Director, Onefootball GmbH

Lucas von Cranach, geboren 1977 in Arnsberg, studierte VWL und BWL unter anderem an der University of California, Berkeley sowie der London School of Economics und machte seinen Abschluss in BWL an der Technischen Universität in Berlin. Nach ersten beruflichen Stationen bei EM.TV, Bertelsmann Venture Capital, Siemens S.A. in Madrid und Golding Capital Partners war er zwei Jahre in der Horstmann Gruppe als Assistenz der Geschäftsführung aktiv. Im Jahr 2008 gründete der leidenschaftliche Anhänger des 1. FC Köln das Unternehmen Onefootball (damals unter dem Name motain) mit einem digitalen Produkt – eine Fußball-App für Smartphones und war somit Teil der ersten Startup-Gründerwelle in Deutschland. Mit dem ersten Release unter dem Namen „iLiga“ war die App die erste Sport-App in Apples iOS App Store und eine der ersten 1.000 Apps überhaupt. Im Jahr 2013 konnte von Cranach mit seinem Startup als einer der ersten in Berlin mit Union Square Ventures einen der Top US Venture Capitalisten für sich gewinnen. Von Cranach akquirierte in den folgenden Jahren weitere VCs wie Earlybird, Lakestar und TPG Growth, aber auch strategische Partner aus der Fußball-Welt. Den Weltkonzern adidas, die amerikanische Sportlervermarktungsagentur Creative Artist Agency (CAA), SAP-Gründer Dietmar Hopp & Familie, aber auch Persönlichkeiten wie der ehemalige adidas CEO Herbert Hainer und Jörg Kukies, vormals CEO von Goldman Sachs Deutschland und nun Staatssekretär im Finanzministerium, konnte er als Investoren und Wegbegleiter gewinnen. Elf Jahre nach Gründung, hat sich Onefootball zur weltweit größten mobilen Plattform für Fußball Fans entwickelt.

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe

Rainer Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.

Foto: Johannes Arlt

Raphael Gielgen

Raphael Gielgen

Raphael Gielgen

Trendscout Future of Work, Vitra GmbH

Raphael Gielgen hat beruflich hat die meiste Zeit damit verbracht, die »Orte« der Arbeit ein wenig besser zu machen. Seine Neugierde für Architektur, Technologie & den gesellschaftlichen Wandel sind sein Treibstoff, immer verbunden mit der Fragestellung, wie sich die globalisierte Arbeitswelt verändert. Sein Aktionsradius führt rund um die Welt. Auf der Suche nach dem »Quellcode« der Arbeitswelt besucht er Universitäten, Unternehmer, Start-ups & Labs. Die Erkenntnisse und Erfahrungen dokumentiert er auf einem »Panorama«. Dies ist eine Landkarte der Trends und Muster einer neuen Welt.

Juergen Gosch

Jürgen Gosch

Jürgen Gosch

Geschäftsführer, GOSCH Verwaltungs GmbH & Co. KG

Seine Chancen konsequent nutzen, sich stetig weiterentwickeln und den Gast in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellen – das gehört zur Erfolgsgeschichte von Jürgen Gosch. Sein Markenlogo mit dem roten Hummer steht für maritimen Genuss und Atmosphäre und zählt zu den bekanntesten Marken Deutschlands.

In ärmlichen Verhältnissen im nordfriesischen Tönning aufgewachsen, besserte er mit angeborener Fingerfertigkeit gemeinsam mit seinen Schwestern beim Krabbenpulen die Haushaltskasse auf. Von klein auf zählte jeder Pfennig für ihn. Nach der Schule begann er eine Maurer-Ausbildung, die ihn auch nach Sylt verschlug. Nach Feierabend verkaufte er dort Aale am Strand – der Rest ist Gastronomiegeschichte: Zunächst mit der berühmten „Nördlichsten Fischbude Deutschlands“ in List, die sich nicht zuletzt durch das geschickte, auf die Wünsche seiner Gäste ausgerichtete Angebot zur Goldgrube entwickelte.

Heute gehören zu GOSCH nach einem gesunden Wachstum mehr als 40 Gastronomiebetriebe in ganz Deutschland. Und auf hoher See – denn seit ein paar Jahren ist das Sylter Unternehmen auch auf der „Mein Schiff“-Flotte von TUI Cruises mit an Bord. Die eigene Fisch-Manufaktur in Ellingstedt bei Schleswig beliefert jeden Tag die Restaurants von Sylt über Hamburg bis ins Weißwurst-Imperium München. Wer gerade kein GOSCH-Restaurant in der Nähe hat, bekommt die Delikatessen vom hauseigenen Versand übrigens gerne zugeschickt.

An seinem Credo „Was nicht läuft, kommt weg!“ hält er seit über 50 Jahren unverändert fest. Und so hat sich der erfolgsverwöhnte Gastronom über die Jahre auch nicht gescheut, Fehler einzugestehen und zu korrigieren.
Seine Erfolge feiert Jürgen Gosch bescheiden; er investiert lieber in die Zukunft des Unternehmens. Neuestes Projekt des Unternehmens ist der aufwändige Umbau mehrerer Standorte in der Friedrichstraße in Westerland, bei dem sprichwörtlich kein Stein auf dem anderen bleibt.
Privat überrascht es aber nicht, dass er zu Hause auf Sylt bevorzugt mit einem soliden VW Golf Benziner über die Insel fährt. Von einem großen Werbeetat hält der 78-jährige ebenfalls nicht viel: „Das beste Marketing findet direkt am Gast statt. Der hat immer recht“, erklärt er. „Er ist dein größtes Kapital. Sorge für sein Wohlbefinden – und er kommt gern wieder“, fasst er zusammen.

In naher Zukunft möchte der erfolgreiche Gastronom das Zepter doch irgendwann an seine Tochter Anja und Schwiegersohn Florian weitergeben, die schon seit einigen Jahren im Unternehmen aktiv mitmischen. Und mit seinen Enkeltöchtern, so hofft der Opa, ist bald schon die nächste Generation bereit, an Bord zu gehen. Wenn es soweit ist, will er seinen Unruhestand auch genießen. „Reisen ist der einzige Luxus, den ich mir gönne. Schön, wenn ich dafür etwas mehr Zeit habe“, erklärt Gosch.

Wenn er eine Chance sieht, dann nutzt er sie eben!

Prof. Dr. Julian Kawohl

Prof. Dr. Julian Kawohl

Prof. Dr. Julian Kawohl

Inhaber der Professur für Strategisches Management, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Prof. Dr. Julian Kawohl ist der einzige ehemalige Strategieleiter eines Euro Stoxx 50-Unternehmens (AXA-Tochtergesellschaft in Deutschland) unter Deutschlands Wirtschaftsprofessoren. Seit 2015 hat er die Professur für Strategisches Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin inne. Sein Schwerpunkt als Autor, Key Note Speaker und Senior Berater von Unternehmen in verschiedenen Branchen liegt auf digitalem Management, digitaler Transformation und digitalen Ökosystemen.

Marieke Reimann

Marieke Reimann

Marieke Reimann

Chefredakteurin, ze.tt

Marieke Reimann ist Chefredakteurin von ze.tt, dem Onlinemagazin der ZEIT für Menschen zwischen 18 und Mitte 30. Die gebürtige Rostockerin machte 2011 ihren Bachelor in Angewandter Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau, moderierte die Morningshow eines Thüringer Radiosenders und leitete medienbewusst.de. 2012 arbeitete sie als freie Journalistin auf Malta. 2014 machte sie ihren Master in Journalismus an der Deutschen Journalistenschule und der LMU in München. Vor ze.tt arbeitete sie als freie Sportjournalistin unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Focus Online, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 11 Freunde und Nido. 2015 wurde sie vom Medium Magazin unter die „Top 30 unter 30“-Journalist*innen des Jahres gewählt, heute ist sie die jüngste Chefredakteurin Deutschlands.

Dr. Mark Schiffhauer

Dr. Mark Schiffhauer

Dr. Mark Schiffhauer

Chief Creative Officer, ZEIT Verlagsgruppe; Geschäftsführer, Convent Kongresse GmbH

Dr. Mark Schiffhauer verantwortet seit 1. Mai 2018 als Verlagsleiter Business Solutions das B2B-Geschäft der ZEIT Verlagsgruppe und ist in dieser Funktion insbesondere für den Ausbau des 360-Grad Geschäfts zuständig. Seit Januar 2014 leitet der promovierte Amerikanist als Geschäftsführer der Convent Kongresse GmbH das B2B-Veranstaltungsgeschäft der ZEIT Verlagsgruppe und unterstützt seit Mai 2018 als Co-Geschäftsführer zudem die Entwicklung von Tempus Corporate, der Content Marketing-Tochtergesellschaft der ZEIT. Vor seiner Tätigkeit für die ZEIT Verlagsgruppe war Mark Schiffhauer als Leiter Messeentwicklung National für die Messe Frankfurt und als Mitglied der Geschäftsleitung für den Konferenzveranstalter Maleki Group tätig. Mark lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main.

Foto: Farideh Diehl

Leonie Seifert

Leonie Seifert

Leonie Seifert

Leiterin der Digitalen Magazine, ZEIT ONLINE

Leonie Seifert kam 2012 als Redakteurin zur ZEIT – zunächst arbeitete sie im Ressort Chancen und bei ZEIT CAMPUS, dem Magazin für die jungen Leser der ZEIT. Im Juli 2017 wechselte sie zu ZEIT ONLINE, um dort das Ressort „Arbeit“ aufzubauen. Seit 2019 leitet sie die Digitalen Magazine von ZEIT ONLINE, zu denen „Arbeit“, „Entdecken“, ZEIT Magazin ONLINE, ZEIT Campus ONLINE und „Die Antwort“ gehören.

Mimi Sewalski

Mimi Sewalski

Mimi Sewalski

Geschäftsführerin, Avocado Store GmbH

Soziologin und Geschäftsführerin von Avocadostore, Deutschlands größtem Online Marktplatz für Eco Fashion & Green Lifestyle in Hamburg. Seit 2011 baut sie die digitale Nachhaltigkeitsplattform mit über 200.000 nachhaltigen Produkten kontinuierlich und erfolgreich aus. Vor Avocadostore hat sie einige Jahre in Hightech Startups in Tel Aviv, in der Werbebranche und in der Gastronomie gearbeitet und kann nun ihr Wissen rund um agiles Arbeiten, Digitales und nachhaltigen Markenaufbau bei Avocadostore optimal zusammenbringen.

Jens Thiemer

Dr. Jens Thiemer

Dr. Jens Thiemer

Senior Vice President Kunden- und Markenführung BMW, BMW Group

Dr. Jens Thiemer studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Trier und promovierte zum Thema »Innovative Markenführung in der Automobilindustrie« an der Universität Kassel. Seine berufliche Karriere begann er 1998 im Bereich Marketingkommunikationsstrategien bei der Mercedes Car Group. Von 2007 bis 2013 war er u.a. als Partner & Managing Director für die Communication & Network Consulting AG tätig. 2013 wechselte er zur Daimler AG. Dort übernahm er 2014 die Position des Vice President Marketing Mercedes Benz. Seit Anfang 2019 verantwortet er bei der BMW Group den Bereich Kunden- und Markenführung BMW.

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Wirtschaftsredakteur, DIE ZEIT

Jens Tönnesmann ist Redakteur in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT und berichtet dort über Unternehmertum und die Gründerszene, zudem verantwortet er das Magazin „ZEIT für Unternehmer“.
Nach seinem VWL-Studium in Köln und Vancouver war er zunächst als freiberuflicher Journalist u.a. für
die WirtschaftsWoche und das Magazin brand eins tätig und leitete die Lehrredaktion der Kölner Journalistenschule, bevor er 2015 zur ZEIT wechselte.
Für seine Beiträge hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten – etwa den Deutschen Journalistenpreis und den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (Förderpreis). Zudem war er Stipendiat des Edward R Murrow Program for Journalists des US-Außenministeriums.

Jan Toschka

Jan Christian Toschka

Jan Christian Toschka

Geschäftsführer Retail, Shell Deutschland Oil GmbH

Nach Abschluss seines BWL-Studiums kam Jan im Jahr 1998 zu Shell, wo er zunächst im Upstream- und Gas-Geschäft in Hamburg, Kopenhagen und London arbeitete. Nach rund 5 Jahren wechselte Jan ins Downstream-Geschäft und arbeitete in verschiedenen Sales und Marketing-Führungspositionen überwiegend in Deutschland, bevor er 2010 die Leitung des Risk Management für Shell’s B2B Geschäft bei Shell Trading in London übernahm. Zwei Jahre später wechselte Jan ins Shell Marine Geschäft, welches er ab 2014 global führte. Seit April 2018 ist Jan für das Tankstellengeschäft der Shell in DACH verantwortlich.

Foto: Florian Sonntag

Impressionen 2019

Mitveranstalter

SprecherInnen der Vorjahre (Auszug)

Steven Althaus

Dr. Steven Althaus

Dr. Steven Althaus

Leiter Markenführung, BMW Group

Dr. Steven Althaus joined BMW AG in 2013 as Senior Vice President Brand Management BMW, Marketing Services BMW Group. Before joining BMW AG, Steven Althaus was Chairman and CEO of Publicis Germany and Austria. From 2002 and 2010 he held various positions at Allianz SE in Munich, including Head of Global Brand Management and Strategic Partnerships. Before joining Allianz SE, Steven Althaus was Managing Director at Springer & Jacoby in London and Hamburg. Steven Althaus completed his doctoral studies at University of St. Gallen (Switzerland) after graduating in business administration. He was born in Frankfurt am Main, Germany.

Christoph Bornschein

Christoph Bornschein

Christoph Bornschein

Mitgründer und Geschäftsführer, Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH & TLGG Consulting GmbH

Christoph Bornschein ist Mitgründer und Geschäftsführer von Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG), der Agentur für Digital Business, ebenso wie Geschäftsführer der seit 2018 ausgegründeten TLGG Consulting GmbH. Die 2008 gegründete Agentur ist heute 180 Mitarbeiter stark und zweifacher Träger des Titel „Agentur des Jahres“ des Deutschen Preises für Onlinekommunikation. Seit Januar 2015 ist TLGG Teil des weltweit zweitgrößten Kommunikationsnetzwerks Omnicom.
Der gebürtige Berliner und sein Team beraten internationale Unternehmen bei der strategischen Nutzung sozialer und digitaler Technologien. Christoph Bornschein ist Autor zahlreicher Fachbeiträge zu den Themen des digitalen Wandels sowie Kolumnist im Manager Magazin. Als gefragter Referent auf Konferenzen und Kongressen setzt er neue Impulse zum Thema Digitalisierung.

Foto: Max Threlfall

Anja Hendel

Anja Hendel

Anja Hendel

Director Porsche Digital Lab, Porsche AG

Anja Hendel ist seit 2017 Leiterin Innovationsmanagement & digitale Transformation Finanzen der Porsche AG und leitet gemeinsam mit Dr. Mahdi Derakhshanmanesh das Porsche Digital Lab in Berlin. Das Tech Labor ist eine Plattform für die Kooperation mit Technologieunternehmen, Start-ups sowie wissenschaftlichen Institutionen und beschäftigt sich mit der Anwendung der Technologien Blockchain, Künstliche Intelligenz und Internet of Things in der Praxis von Porsche. Zuvor war die studierte Diplom Wirtschaftsinformatikerin seit 2015 Assistentin des Finanzvorstands bei Porsche und seit 2013 verantwortlich für IT-Portfolio und -Strategie.

Vor ihrem Wechsel zu Porsche verantwortete sie ab 2007 diverse Abteilungen, darunter „SAP Services“ und „IT Projekt Portfolio“, beim damaligen Pharmagroßhändler Celesio AG – heute bekannt unter dem Namen McKesson Europe AG. Zuvor war Hendel insgesamt sechs Jahre bei der Stuttgarter Unternehmensberatung Capgemini Deutschland GmbH tätig.

Helga Hengge

Helga Hengge

Helga Hengge

Journalistin, Autorin und Bergsteigerin

Helga Hengge ist eine inspirierende Keynote-Rednerin, Autorin und Extrembergsteigerin. Ihre Karriere startete sie 1987 bei der Zeitschrift VOGUE als Moderedakteurin. 1991 zog die Münchnerin nach New York, arbeitete als freie Moderedakteurin und studierte Marketing, Philosophie und Film an der New York University. Abschluss: Bachelor of Arts mit Honors. 1996 entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Freeclimbing und erklomm in kurzer Folge viele Gipfel auf ihrem Weg zur Extrembergsteigerin. Am 27. Mai 1999 schaffte sie den Aufstieg zum Gipfel des Mount Everest über die schwierige Nordroute in Tibet. Mit der Gipfelerstürmung des höchsten Berges der Welt war das Ende der Herausforderungen am Berg noch nicht erreicht. Helga Hengge stellte sich den Seven Summits. Im Mai 2011 hat sie den Siebten ihrer Seven Summits, den Gipfel des Denali in Alaska, erreicht und stand als erste deutsche Frau auf den höchsten Bergen der sieben Kontinente. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen; bekannt wurde sie nicht zuletzt durch ihre Auftritte bei Markus Lanz, Beckmann, Johannes B. Kerner und Harald Schmidt.

Susann Hoffmann & Nora Wohlert

Susann Hoffmann und Nora Wohlert

Susann Hoffmann und Nora Wohlert

Gründerinnen und Geschäftsführerinnen, EDITION F

Susann Hoffmann & Nora Wohlert gründeten 2014 gemeinsam EDITION F (www.editionf.com). EDITION F ist das digitale Zuhause für starke Frauen. Die Plattform bietet authentische und persönliche Artikel im Magazin, Webinare von führenden Persönlichkeiten zu Karrierethemen, spannende Jobchancen in der Jobbörse und interessante Köpfe in der Community. Gestartet im Sommer 2014 erreicht EDITION F mittlerweile über 500.000 Unique User jeden Monat. Susann und Nora lernten sich bereits vor 7 Jahren kennen und arbeiteten zuletzt zusammen bei Gründerszene. Susann baute für den Dachverlag Vertical Media die Kommunikation auf, Nora war Redaktionsleiterin des OnlineMagazins. Zuvor arbeitete Susann über vier Jahre als Strategie- und PRBeraterin bei der führenden Kommunikations-Agentur Scholz & Friends. Nora arbeitete unter anderem in der Redaktion von fischerAppelt und bei Roland Berger.

Foto: jennifer fey photography

Sebastian Klauke

Sebastian Klauke

Sebastian Klauke

Mitglied des Vorstands, Otto Group

Sebastian Klauke ist seit Mai 2019 Mitglied des Vorstands der Otto Group und verantwortet dort den Bereich E-Commerce. Zuvor war er als Chief Digital Officer des Unternehmens tätig. Nach dem Physikstudium begann er seine Karriere als Berater bei der Boston Consulting Group. Danach gründete er mit Autoda Europas ersten Online-Shop für Gebrauchtwagen. Nach dem Verkauf der Firma baute er BCG Digital Ventures auf, einen Company Builder für Großkonzerne, mit dem er Firmen wie Autogravity und Loadfox an den Markt brachte.

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Vizepräsident, Deutscher Bundestag; Stellvertretender Bundesvorsitzender, FDP

Wolfgang Kubicki, Jahrgang 1952, ist seit 1996 Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete Wolfgang Kubicki einige Jahre in der Unternehmensberatung sowie in einem Steuerbüro. Bereits 1971 trat er der FDP bei und war von 1981 bis 1983 als wissenschaftlicher Assistent der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein tätig. Zudem studierte er Rechtswissenschaften, legte 1985 das zweite Juristische Staatsexamen ab und arbeitet seitdem als Rechtsanwalt in eigener Sozietät. Neben seiner Funktion als Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein ist Wolfgang Kubicki seit 1997 Mitglied im Bundesvorstand, seit März 2013 Mitglied im Präsidium und seit Dezember 2013 stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP.

Christian Langer

Dr. Christian Langer

Dr. Christian Langer

Head of Digital Strategy, Innovation and Transformation, Lufthansa Group

Christian Langer was selected as Process Owner Digital Strategy, Innovation and Transformation for the Lufthansa Group in February 2017. In this role he leads the digital transformation of Lufthansa Group. In addition to that Christian is responsible for the Product Division Digital Fleet Solutions at Lufthansa Technik in January 2017 with the recently announced MRO platform “Aviatar”. Christian Langer was born in 1971, and studied computer science at the University of Koblenz. He was awarded a doctorate in economics from the WHU – Otto Beisheim School of Management.

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Louis Lewitan

Diplom-Psychologe, Coach und Autor

Louis Lewitan ist ein gefragter Management-Berater. Als Psychologe und Inhaber von LCC Lewitan Coaching & Consulting unterstützt er Führungskräfte in Sachen Leadership, Change und Resilienz. „Ohne stressresistente und kommunikationsstarke Führungspersönlichkeiten kann Wandel im digitalen Zeitalter nicht gelingen. Leider gibt es zu viele emotionale Analphabeten in Führungspositionen“, so Lewitan. Seine internationalen Kenntnisse an der Schnittstelle Mensch und Organisation machen ihn zu einem gefragten Referenten und Moderator. Konzerne, mittelständische Unternehmen, Start-ups und Kultureinrichtungen nutzen sein Know-how und langjährigen Erfahrungen. Zu seinen Veröffentlichungen zählen „Die Kunst, gelassen zu bleiben“ und „Stressless – Das Abc für mehr Gelassenheit in Job und Alltag“. Als Kolumnist des ZEITMagazins und ZEITDoctor interviewt er Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Seine Beiträge erscheinen u.a. in DIE ZEIT, ZEIT Online, Handelsblatt und Xing.

Simone Menne

Simone Menne

Simone Menne

Mitglied des Aufsichtsrats, BMW AG und Deutsche Post AG

studierte Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel und startete danach ihre Karriere bei ITT Corporation in der internen Revision. Von dort wechselte sie zur Lufthansa, wo sie nach verschiedenen Auslandsaufenthalten bei der Lufthansa Technik AG die Leitung des Finanz- und Rechnungswesens übernahm. In der Folge wurde sie zum Chief Financial Officer (CFO) bei British Midland plc in England. Nach dem erfolgreichen Verkauf der Fluggesellschaft an die International Airline Group wurde sie zum CFO der Deutschen Lufthansa AG ernannt. Schließlich war sie bis 2017 als CFO bei Boehringer Ingelheim tätig. Frau Menne ist Mitglied im Aufsichtsrat der BMW, der Deutschen Post, bei Johnson Controls International und Springer Nature. Bei den drei letztgenannten ist sie ebenfalls im Prüfungsausschuss. Simone Menne wurde 1960 in Kiel geboren.

Foto: Jürgen Mai

René Obermann

René Obermann

René Obermann

Geschäftsführer, Warburg Pincus Deutschland GmbH; Mitglied des Aufsichtsrates, Airbus SE

René Obermann ist seit Februar 2015 Partner bei Warburg Pincus, einem führenden US-basierten Private Equity Unternehmen, sowie Geschäftsführer der Warburg Pincus Deutschland GmbH in Berlin. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der 1&1 Internet Holding SE sowie Aufsichtsratsmitglied der Inexio KGaA. Des weiteren ist René Obermann Aufsichtsratsmitglied der Airbus SE, Allianz Deutschland AG sowie Mitglied des Herausgeberrates „DIE ZEIT“.
Seine berufliche Laufbahn begann René Obermann mit einer kaufmännischen Ausbildung bei der BMW AG in München. Danach gründete er 1986 parallel zum Studium ein eigenes Unternehmen in Münster: ABC Telekom. Nach der mehrheitlichen Übernahme von ABC Telekom durch Hutchison Whampoa in 1991, wurde er geschäftsführender Gesellschafter der daraus resultierenden Firma Hutchison Mobilfunk GmbH. Von 1993 bis 1998 war er dort Vorsitzender der Geschäftsführung.
Von 1998 bis 2013 war René Obermann bei der Deutschen Telekom tätig. Zunächst für das deutsche und dann auch internationale Mobilfunkgeschäft (T-Mobile International AG) verantwortlich, wurde er im November 2006 zum CEO der Deutschen Telekom AG ernannt. Diese Position hatte er bis Dezember 2013 inne. Ab Januar 2014 arbeitete René Obermann als CEO von Ziggo BV in den Niederlanden bis zur Fusion mit Liberty Global’s UPC im November.
Von 2007-2013 war René Obermann auch Vizepräsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM).

Oliver Reichert

Oliver Reichert

Oliver Reichert

CEO, Birkenstock Group

Oliver Reichert, Jahrgang 1971, ist CEO der BIRKENSTOCK Group. Er ist die erste Führungspersönlichkeit in fast zweieinhalb Jahrhunderten Unternehmensgeschichte, die nicht aus dem Kreis der Familie stammt. Seit Anfang 2013 leitet er zusammen mit Co-CEO Markus Bensberg die neu formierte BIRKENSTOCK Group, nachdem er zuvor den Gesellschafter Christian Birkenstock beriet. Unter Reicherts Führung wandelt sich BIRKENSTOCK von einem mittelständischen Familienbetrieb zu einem globalen Markenhersteller, der neben den legendären Sandalen nun auch geschlossene Schuhe, Socken, Taschen und neuerdings sogar Betten und Naturkosmetik im Programm hat. Vor seinem Wechsel in die Schuhbranche arbeitete der gelernte Fernsehjournalist zehn Jahre beim Deutschen Sportfernsehen (DSF). Als dessen langjähriger Geschäftsführer machte er aus dem Sportsender den profitabelsten Geschäftsbereich des Mutterkonzerns Constantin Medien AG.

Gisbert Rühl

Gisbert Rühl

Gisbert Rühl

CEO, Klöckner & Co SE

Gisbert Rühl begann nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Hamburg 1987 als Unternehmensberater bei der Roland Berger & Partner GmbH. Anschließend übernahm er die Geschäftsführung der Lion Gesellschaft für Systementwicklung mbH. Nach Management-Positionen bei der Matuschka Capital GmbH und der Coutinho, Caro & Co trat er 1993 bei der RÜTGERS AG ein. Dort wurde er in den Vorstand der RÜTGERS AG berufen und war unter anderem Vorsitzender des Vorstands der RÜTGERS Automotive AG. 1999 wechselte Herr Rühl zur Babcock Borsig AG und wurde dort Mitglied des Vorstands. Von 2002 bis 2005 war Gisbert Rühl als Partner und Gesellschafter der Roland Berger Strategy Consultants tätig. Im Juli 2005 wurde Gisbert Rühl zum Vorstand Finanzen des Klöckner & Co-Konzerns berufen. Im November 2009 wurde er zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Bis Ende 2012 verantwortete er zudem weiterhin das Amt des Finanzvorstands.

Matthias Schranner

Matthias Schranner

Matthias Schranner

CEO, Schranner Negotiation Institute

Der Verhandlungsexperte Matthias Schranner wurde von Polizei und FBI für schwierigste Verhandlungen ausgebildet. Als Berater unterstützt er mit seinem Institut – SNI – die UN, globale Unternehmen und politische Parteien in schwierigen Verhandlungen. Er ist Autor der Bücher »Verhandeln im Grenzbereich«, »Der Verhandlungsführer«, »Teure Fehler« und »Faule Kompromisse« sowie Verfasser zahlreicher Publikationen. Matthias Schranner berät Entscheidungsträger in Politik und Business in mehr als 40 Ländern, u.a. USA, China, Russland, Ukraine und Japan. Er ist Lehrbeauftragter für Verhandlungen an der Universität St. Gallen und Präsident der SNI LLC New York. Mit der von ihm entwickelten NegotiationScorecard® werden zahlreiche Fortune 500 Companies unterstützt.

Ursula Schütze-Kreilkamp

Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp

Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp

Leiterin Personalentwicklung Konzern und Konzernführungskräfte, Deutsche Bahn AG

Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp ist seit 2012 als Leiterin Personalentwicklung Konzern und Konzernführungskräfte bei der Deutschen Bahn AG in Berlin tätig. Zuvor war sie von 2006 bis 2010 Leiterin Personal- und Führungskräfteentwicklung und von 2010 bis 2012 Leiterin des Bereichs Executive Development bei der REWE Group. Die studierte Fachärztin für Gynäkologie, Geburtshilfe, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin hatte von 1992 bis 2006 eine eigene Praxis und war als Dozentin an der Universität Köln am Institut für klinische Psychologie tätig. Schütze-Kreilkamp ist außerdem Gründungsmitglied und Dozentin am staatlichen Ausbildungsinstitut RHAP für Psychologen und Mediziner.

Sabia Schwarzer

Sabia Schwarzer

Sabia Schwarzer

Head of Group Communications and Corporate Responsibility, Allianz SE

Sabia Schwarzer ist seit 2015 Head of Group Communications and Corporate Responsibility der Allianz SE.
Ihren Weg bei der Allianz begann sie 1996 als Regional Head of Communications and Marketing für die Region Asien-Pazifik, wo sie mit dem Aufbau der Marketing- und Kommunikationsabteilung betraut war.
2001 wechselte sie zur Allianz in Nordamerika mit Sitz in Washington D.C. und übernahm dort für 15 Jahre die Leitung der Unternehmenskommunikation.
Vor ihrer Zeit bei Allianz war Frau Schwarzer als Radio- und Fernsehjournalistin für verschiedene internationale Rundfunkanstalten tätig, darunter BBC World Service in London, Deutsche Welle und Radio Television Hong Kong.
Sabia Schwarzer hat einen Master in amerikanischer Literatur, Wirtschaft und Politikwissenschaften.

Philip Siefer

Philip Siefer

Philip Siefer

Founder & Chief Executive Unicorn, einhorn products GmbH

Philip Siefer wurde 1982 in Hamburg geboren. Der Dipl.-Ing. für Medientechnologie gründete zusammen mit Waldemar Zeiler im Jahr 2015 die einhorn products GmbH. Unter anderem riefen sie einen regelrechten Medienhype über weibliche Orgasmen hervor. Philip und Waldemar riefen zudem den Entrepreneurs’s Pledge ins Leben, der erfahrene Unternehmer dazu verpflichtet, ein nachhaltiges Unternehmen zu gründen. einhorn ist das Erste dieser Unternehmen und wird zukünftig 50% der Gewinne in soziale und nachhaltige Projekte investieren. Bekannt wurde das Start-Up durch verschiedene TV Shows (ZDF Kampf der Start-Ups, die Höhle der Löwen, vom Spinner zum Gewinner…) und die eigene Online-Serie Condom CEO.

Gleb Tritus

Gleb Tritus

Gleb Tritus

Geschäftsführer, Lufthansa Innovation Hub GmbH

Gleb Tritus ist Serienunternehmer, Business Angel und Innovator mit Leidenschaft für E-Commerce, Content-Marketing und Travel Tech.
Als Geschäftsführer baute er die Suchmaschinen-Marketing-Agentur Affaires Media, die lokale Suchmaschine Townster sowie den Shopping-Club poshposh auf. Gemeinsam mit der ProSiebenSat.1-Gruppe startete Tritus 2013 die Ticketingplattform Todaytickets, die Live-Entertainment-Veranstaltungen über mobile Endgeräte vermarktet.
Derzeit treibt Gleb Tritus die digitale Transformation des weltweit größten Luftfahrtkonzerns Lufthansa Group. Als Geschäftsführer des Lufthansa Innovation Hubs (LIH) wurde Tritus 2017 als „Deutschlands Top 40 unter 40 in Management“ sowie 2017 und 2018 als Kopf von „Deutschlands bestem Digital-Labor“ durch das Wirtschaftsmagazin Capital ausgezeichnet.
Der in Berlin, Singapur und Shenzhen ansässige Lufthansa Innovation Hub validiert digitale Geschäftsmodelle und gestaltet strategische Partnerschaften mit Startups im Reise- und Mobilitätskontext. Als Mitgründer der Initiative, die u.a. für Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Eurowings und Miles & More wirkt, schlägt Gleb Tritus die Brücke zwischen dem globalen Startup-Ökösystem und dem traditionsreichen Airline-Multi aus Deutschland.

Miriam Wohlfarth

Miriam Wohlfarth

Miriam Wohlfarth

Gründerin und Geschäftsführerin, RatePAY GmbH

Miriam Wohlfarth ist Geschäftsführerin und Mitgründerin der RatePAY GmbH und verantwortet die Bereiche Marketing und Vertrieb. Mit über 17 Jahren Erfahrung im Online-Payment und Vertrieb war sie zuletzt Country Manager Deutschland des international agierenden Payment Service Providers Ogone (Ingenico Payment Services). Davor baute sie für die Royal Bank of Scotland (RBS) und deren Payment-Services-Tochter Bibit in Deutschland das Geschäft im elektronischen Zahlungsverkehr maßgeblich mit auf. Die RatePAY GmbH mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2009 gegründet, beschäftigt 130 Mitarbeiter und ist ein Portfolio-Unternehmen von Advent and Bain Capital.

Foto: x-default

Sigmar Gabriel, MdB

Sigmar Gabriel, MdB

Sigmar Gabriel, MdB

Bundestagsabgeordneter in der SPD-Fraktion, Bundesaußenminister a.D.

Sigmar Gabriel, geboren 1959 in Goslar, ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages und einer der bekanntesten deutschen Politiker.
Von 1999 bis 2003 war er niedersächsischer Ministerpräsident. Als Mitglied der Bundesregierung war er danach Bundesumweltminister (2005-2009), Bundeswirtschaftsminister (2013-2017) sowie Bundesaußenminister (2017-2018).
Von 2013 bis 2018 war er Vizekanzler und von 2009 bis 2017 zugleich Vorsitzender der SPD.

Foto: Maurice Weiss

Projektmanagerin

Teilnehmermanagement

Veranstaltungsort

A-ROSA Sylt
Listlandstraße 11
25992 List/Sylt

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x