Z2X

1. - 2. September 2018
Berlin

Z2X, das Festival der neuen Visionäre, ist das Geschenk von ZEIT ONLINE an alle 2X-Jährigen.
Zum 20. Geburtstag lud ZEIT ONLINE im Jahr 2016 500 Menschen zwischen 20 und 29 nach Berlin ein, um zwei Tage gemeinsam Ideen für ein besseres Leben zu entwickeln. Wie wollen wir leben, lieben und arbeiten? Wie soll unsere Welt aussehen? Was können wir tun?

Weil die Veranstaltung ein voller Erfolg war und die neuen Visionäre sie auf vielen Social Media-Kanälen ins Netz verlängert und ihre Ideen in die Welt hinausgetragen haben, versammelt ZEIT ONLINE auch dieses Jahr junge Menschen mit den besten Ideen für morgen und bringt sie mit Wissenschaftlern, Aktivisten, Unternehmern, Künstlern, Politikern und Journalisten zusammen.

Ziel von Z2X ist es, konkrete persönliche Pläne oder gemeinsame Projekte zu entwickeln und sie weiterzuverfolgen.
Wer teilnehmen will, kann sich mit einer Idee oder einer grundlegenden Motivation bewerben. Wer eine Zusage bekommt, kann einen Workshop gestalten, eine Diskussion moderieren oder einfach nur mitreden, mitmachen, mitdenken.

Bei Z2X entsteht das Netzwerk der neuen Visionäre.
Am Abend gibt es eine Sommerparty an der Spree.

Die offizielle Website zur Konferenz finden Sie unter www.zeit.de/z2x

Impressionen 2017

Sprecher der Vorjahre (Auszug)

Jan Philipp Albrecht, MdEP

Jan Philipp Albrecht, MdEP

Stellvertretender Vorsitzender, Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, Europäisches Parlament

Jan Philipp Albrecht, Jahrgang 1982, ist Stellvertretender Vorsitzender des Innenausschusses im Europäischen Parlament. Er hat Rechtswissenschaften in Bremen, Brüssel und Berlin studiert sowie ein Masterstudium in IT-Recht in Hannover und Oslo absolviert. Seit 1999 ist Albrecht Mitglied bei den Grünen und war von 2006 bis 2008 Bundesvorstandssprecher der Grünen Jugend. Seit 2009 ist er Abgeordneter der Grünen Europafraktion im Europäischen Parlament sowie seit 2014 stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Von Dezember 2012 bis Oktober 2013 war Albrecht Koordinator für den Sonderausschuss gegen organisiertes Verbrechen, Korruption und Geldwäsche. Seit März 2012 ist Jan Philipp Albrecht Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments für die neue EU -Datenschutzverordnung.

Foto/©: Fritz Schumann

Denis Bartelt

Denis Bartelt

Denis Bartelt

Gründer und Geschäftsführer, Startnext Crowdfunding GmbH

Denis Bartelt gründete 2010 die Crowdfunding-Plattform Startnext und ist seitdem CEO. Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen im deutschsprachigen Raum. 2003 gründete Bartelt die Software-Agentur tyclipso.net und 2012 die Finlane GmbH als Software- und Payment-Dienstleister für Crowdfinancing-Plattformen.
Denis Bartelt ist gelernter Werbefotograf und hat in unterschiedlichen Bereichen als Fotograf, Projektmanager oder Redakteur gearbeitet. Er ist Co-Autor vom „Crowdfunding Handbuch“, das 2015 erschienen ist, sowie Jury-Mitglied, u.a. bei den Kultur- und Kreativpiloten, dem Next Economy Award und dem Z2X Festival von ZEIT ONLINE.

Jan Böhmermann

Jan Böhmermann

Jan Böhmermann

Satiriker und Moderator

Jan Böhmermann wurde bereits geboren und wird mit ziemlicher Sicherheit irgendwann sterben.

Zwischendrin wird derbe abgechillt!

Foto: DPA

Conchita

Conchita

Conchita

Sängerin und Künstlerin

Foto: Markus Morianz

Friedemann Karig

Friedemann Karig

Friedemann Karig

Autor und Moderator

Friedemann Karig wurde 1982 bei Freiburg geboren und im Schwarzwald von einer Kuckucksuhr aufgezogen. In Passau und Köln studierte er eine Mixtur aus Medienwissenschaften, Literatur, Soziologie, Politik und VWL. Er arbeitete als Zukunftsforscher, strategischer Planer, Journalist, Pferdeflüsterer, Moderator, Gastronom und DJ, und zwar in Berlin, Barcelona und Bali. Heute konzentriert er sich auf Lesen, Schreiben und Reden. Sein Buch „Wie wir lieben. Vom Ende der Monogamie“ erschien 2017 bei Blumenbar. Er moderiert das Format „Jäger&Sammler“ von „funk“, dem jungen Online-Angebot von ARD&ZDF. Er lebt in München. Er mag Weißwein, Jay-Z und Sätze am Ende von Biographien, die wenig Sinn ergeben.

Julia Reda

Julia Reda, MdEP

Julia Reda, MdEP

Mitglied, Europäisches Parlament; Gründungsvorsitzende, Young Pirates of Europe

Julia Reda wurde 2014 als Abgeordnete der Piratenpartei ins Europäische Parlament gewählt. Sie ist Vizepräsidentin der Fraktion Die Grünen / Europäische Freie Allianz und Koordinatorin der Grünen / EFA im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO). Sie ist Mitglied im Rechtsausschuss, der sich federführend mit Fragen der Immaterialgüterrechte befasst. Außerdem gehört sie dem Untersuchungsausschuss zum Abgasskandal sowie dem Petitionsausschuss an. Der Fokus ihrer politischen Arbeit liegt auf der Reform des Urheberrechts, die sie als Berichterstatterin des im Juli 2015 verabschiedeten Berichts des Europaparlaments zur Evaluation der EU-Urheberrechtsrichtlinie vorantreibt. Geboren in Bonn im Jahre 1986, gehörte Julia Reda sechs Jahre lang der SPD an, bevor sie 2009 im Zuge der Debatte um die Einführung von Netzsperren der Piratenpartei beitrat. Sie war Vorsitzende der Jungen Piraten von 2010 bis 2012 und Gründungsvorsitzende der Young Pirates of Europe von 2013 bis 2015.

Foto/©: Tobias M. Eckrich

Ronja von Rönne

Ronja von Rönne

Ronja von Rönne

Bloggerin, Journalistin und Autorin

Ronja von Rönne, geboren 1992, schreibt seit sie 22 ist für die „Welt am Sonntag“. Ihr erster Roman „Wir Kommen“ erschien 2015 im Aufbau Verlag, 2016 erscheint ein zweites Buch im S. Fischer Verlag. Mit ehrwürdigen Preisen hat sie es nicht so: Entweder, sie gewinnt sie nicht (Bachmann-Preis 2015), oder sie lehnt sie ab (Axel Springer Preis 2016). Viel lieber als Preise hätte sie allerdings eine eigene Late-Night-Show. Bisher wollen die Late-Night-Shows sie aber nicht so richtig. Schade.

Foto/©: Carolin Saage

Pauline Schmidt

Pauline Schmidt

Pauline Schmidt

Pressesprecherin, Jugend Rettet e.V.

Pauline Schmidt ist Medienkulturwissenschaftlerin und studierte in Düsseldorf. Sie arbeitete in der Vergangenheit in mehreren Hilfsorganisationen für Geflüchtete in Düsseldorf und Berlin. Seit Oktober 2015 ist sie Pressesprecherin und Teil des Teams Öffentlichkeit des Vereins Jugend Rettet. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Rassismus, Sexismus und Orientalismus in den Medien. Arbeitete in der Vergangenheit für die Amadeu-Antonio-Stiftung, betrieb im Zuge dessen Monitoring rechtsextremer Gruppen und analysierte den NSU-Prozess sowie dessen mediale Aufarbeitung. Aktuell untersucht sie die Silvesternacht von Köln und dessen Instrumentalisation durch vermeintliche FeministInnen, rechtsextreme Gruppen und Parteien. Sie interessiert sich besonders für strukturelle Gewalt in jeglicher Form und deren Legitimation durch Sexismen und Rassismen. In ihrer Arbeit bewegt sie sich an der Schnittstelle von Medienwissenschaften beziehungsweise Gesellschaftstheorie/Feminismus und arbeitet daran für Jugend Rettet das Thema Seenotrettung in antirassistischer Form wieder in den öffentlichen Diskurs einzubringen.

Veranstalter

In Zusammenarbeit mit

Projektmanager

Veranstaltungsort

Radialsystem V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. x