Z2X

2. - 3. September 2017
Berlin

Z2X, das Festival der neuen Visionäre, ist das Geschenk von ZEIT ONLINE an alle 2X-Jährigen.
Zum 20. Geburtstag lud ZEIT ONLINE im vergangenen Jahr 500 Menschen zwischen 20 und 29 nach Berlin ein, um zwei Tage gemeinsam Ideen für ein besseres Leben zu entwickeln. Wie wollen wir leben, lieben und arbeiten? Wie soll unsere Welt aussehen? Was können wir tun?

Weil die Veranstaltung ein voller Erfolg war und die neuen Visionäre sie auf vielen Social Media-Kanälen ins Netz verlängert und ihre Ideen in die Welt hinausgetragen haben, versammelt ZEIT ONLINE auch dieses Jahr junge Menschen mit den besten Ideen für morgen und bringt sie mit Wissenschaftlern, Aktivisten, Unternehmern, Künstlern, Politikern und Journalisten zusammen.

Ziel von Z2X ist es, konkrete persönliche Pläne oder gemeinsame Projekte zu entwickeln, die wir mit Euch weiter verfolgen.
Wer teilnehmen will, kann sich mit einer Idee oder einer grundlegenden Motivation bewerben. Wer eine Zusage bekommt, kann einen Workshop gestalten, eine Diskussion moderieren oder einfach nur mitreden, mitmachen, mitdenken.

Bei Z2X entsteht das Netzwerk der neuen Visionäre.
Am Abend gibt es eine Sommerparty an der Spree.

Die offizielle Website zur Konferenz finden Sie unter www.zeit.de/z2x
Dort gibt es auch Infos zu Z2X3, den Ableger-Events in Leipzig, Stuttgart und Essen.

 

Impressionen aus dem Vorjahr

Sprecher aus dem Vorjahr

Jan Philipp Albrecht, MdEP

Jan Philipp Albrecht, MdEP

Stellvertretender Vorsitzender, Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres · Europäisches Parlament

Jan Philipp Albrecht, Jahrgang 1982, ist Stellvertretender Vorsitzender des Innenausschusses im Europäischen Parlament. Er hat Rechtswissenschaften in Bremen, Brüssel und Berlin studiert sowie ein Masterstudium in IT-Recht in Hannover und Oslo absolviert. Seit 1999 ist Albrecht Mitglied bei den Grünen und war von 2006 bis 2008 Bundesvorstandssprecher der Grünen Jugend. Seit 2009 ist er Abgeordneter der Grünen Europafraktion im Europäischen Parlament sowie seit 2014 stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Von Dezember 2012 bis Oktober 2013 war Albrecht Koordinator für den Sonderausschuss gegen organisiertes Verbrechen, Korruption und Geldwäsche. Seit März 2012 ist Jan Philipp Albrecht Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments für die neue EU -Datenschutzverordnung.

Foto/©: Fritz Schumann

Denis Bartelt

Denis Bartelt

Denis Bartelt

Gründer und Geschäftsführer, Startnext Crowdfunding GmbH

Colin Beer

Colin Berr

Colin Berr

Gründer und Geschäftsführer, Mentor Lane

Colin Berr ist Gründer und Geschäftsführer von Mentor Lane, einer web-basierten Plattform, die dazu dient, für jeden den passenden Mentor zu finden. Er kommt ursprünglich aus Kalifornien und wohnt zur Zeit in Frankfurt am Main.

Patrick Bunk

Patrick Bunk

Patrick Bunk

Geschäftsführer, uberMetrics Technologies GmbH

Bunk ist geschäftsführender Gesellschafter der uberMetrics Technologies GmbH, einem vom High-Tech Gründerfonds und K–New-Media finanzierten Spinoff der Humboldt-Universität zu Berlin. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Northwestern University, Illinois, USA, mit dem Fokus auf Ökonometrie und Operations Research. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums forschte er am Sonderforschungsbereich »Ökonomisches Risiko« der Deutschen Forschungsgemeinschaft, um die Wirkung von Nachrichtenschocks auf Wirtschaft und Finanzmärkte zu untersuchen.

Conchita

Conchita

Conchita

Sängerin und Künstlerin

Foto: Markus Morianz

Alexander Dettke

Alexander Dettke

Alexander Dettke

Mitbegründer des Festivals »Wilde Möhre Berlin«

Orna Donath

Orna Donath

Orna Donath

Autorin »Regretting Motherhood«

Orna Donath, geboren 1976, erforscht als Soziologin an der Ben-Gurion Universität des Negev in Be‘er Sheva gesellschaftliche Erwartungen, die an Frauen und insbesondere an Mütter gestellt werden. Nach der Studie Making a Choice über jüdische Frauen in Israel, die sich gegen Kinder entscheiden (2011), ist Regretting Motherhood ihre erste internationale Buchveröffentlichung. Über ihre wissenschaftliche Arbeit hinaus engagiert sie sich ehrenamtlich für das Hasharon’s Rape Crisis Center in Raanana, dessen Vorsitzende sie ist.

Foto: Tami Aven

Mareike Ernst

Mareike Ernst

Mareike Ernst

Psychologin und Autorin

Mareike Ernst ist Psychologin, promoviert im Bereich Neurowissenschaften und schreibt seit einigen Jahren ins Internet, u.a. bei der FAZ. Ihr Twitter-Account @ohaimareiki hat rund 19.000 Follower.

Kübra Gümüsay

Kübra Gümüsay

Kübra Gümüsay

Journalistin und Aktivistin

Kübra Gümüsay ist Journalistin, Bloggerin, Aktivistin und Referentin. Sie referiert zu den Themen Politik, Islam, Rassismus, Feminismus und Social Media an Universitäten, auf Konferenzen und in Presse, Radio & TV.
Zudem arbeitet sie als Social-Media-Beraterin für Unternehmen und Organisationen, seit Herbst 2013 berät sie die Saïd Business School der University of Oxford im Bereich Social Media, Innovation und Community Building. Aktuell ist sie Botschafterin gegen Rassismus der Antidiskriminierungsstille des Bundes.
Das Medium Magazin führte Kübra 2011 unter den „Top 30 bis 30“. Ihr Blog „Ein Fremdwoerterbuch“ wurde 2011 für den Grimme Online Award nominiert. 2012 wurde sie als eine von 50 Persönlichkeiten im deutsch-türkischen Jubiläumsbuch „50 Jahre 50 Menschen“ porträtiert.

Maria Hollweck

Maria Hollweck

Maria Hollweck

Gründerin, Initiative »Girls Can Do IT«

Alena Jabarine

Alena Jabarine

Alena Jabarine

Journalistin, NDR

Alena Jabarine, 1985 in Hamburg geboren, studierte in ihrer Geburtsstadt und in Barcelona Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen. Nach einem Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk arbeitet sie seit 2015 frei für den NDR, unter anderem als Mitglied des NDR Info Reporterpools und als Autorin für das NDR Fernsehen.

Viktoria Kleber

Viktoria Kleber

Viktoria Kleber

Journalistin

Julia Kloiber

Julia Kloiber

Julia Kloiber

Projektleiterin, Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.

Julia Kloiber hat Informationsdesign und New Media and Digital Culture studiert und lebt und arbeitet in Berlin. Sie ist Aktivistin & Feministin, leitet Projekte in den Bereichen Open Government und Civic Tech. Sie arbeitet hauptberuflich mit Geeks und spricht auf internationalen Konferenzen. Mit ihren Projekten versucht sie, Prozesse zu hacken und ganz unterschiedliche Communities zu vernetzen.
Sie arbeitet für die gemeinnützigen Organisationen Open Knowledge Foundation und The Engine Room. In ihrer Freizeit organisiert sie superrr Meetups für Frauen. Sie liebt Experimente und schreibt lieber über ihre Projekte, als über sich selbst 😉

Leon Krenz

Leon Krenz

Leon Krenz

Videoredakteur, ze.tt

Leon Krenz, 31, bewegt und fängt Bilder – gerne zu Technik, am liebsten über Menschen. Er ist diplomierter Technikjournalist und arbeitet als Videoredakteur bei ze.tt. Davor war er für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, verschiedene Onlinemagazine und in der Trend- und Zukunftsforschung tätig.

Thi Pham

Thi Pham

Thi Pham

Partner, Make Architects (London)

Thi Pham hat Architektur an der TU Berlin und der ETH Zürich studiert. Nach ihrem Studienabschluss besuchte sie als Forschungsstipendiatin das Kengo Kuma Laboratory an der Tokyo University.
Sie arbeitete während und nach ihrem Studium in Büros in Berlin, Zürich und London. Heute ist sie Architektin bei Make in London.

Julia Reda

Julia Reda, MdEP

Julia Reda, MdEP

Mitglied, Europäisches Parlament; Gründungsvorsitzende, Young Pirates of Europe

Julia Reda wurde 2014 als Abgeordnete der Piratenpartei ins Europäische Parlament gewählt. Sie ist Vizepräsidentin der Fraktion Die Grünen / Europäische Freie Allianz und Koordinatorin der Grünen / EFA im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO). Sie ist Mitglied im Rechtsausschuss, der sich federführend mit Fragen der Immaterialgüterrechte befasst. Außerdem gehört sie dem Untersuchungsausschuss zum Abgasskandal sowie dem Petitionsausschuss an. Der Fokus ihrer politischen Arbeit liegt auf der Reform des Urheberrechts, die sie als Berichterstatterin des im Juli 2015 verabschiedeten Berichts des Europaparlaments zur Evaluation der EU-Urheberrechtsrichtlinie vorantreibt. Geboren in Bonn im Jahre 1986, gehörte Julia Reda sechs Jahre lang der SPD an, bevor sie 2009 im Zuge der Debatte um die Einführung von Netzsperren der Piratenpartei beitrat. Sie war Vorsitzende der Jungen Piraten von 2010 bis 2012 und Gründungsvorsitzende der Young Pirates of Europe von 2013 bis 2015.

Foto/©: Tobias M. Eckrich

Marieke Reimann

Marieke Reimann

Marieke Reimann

Stellvertretende Redaktionsleiterin, ze.tt

Marieke Reimann, 28, schreibt seit sie 16 ist – am liebsten über Menschen, die anpacken. Durch ihre Arbeit für Print- und Onlinemedien, wie die Süddeutsche, 11Freunde, Focus Online und RTL, weiß sie, wie sich klassische Medien am besten auf neue Plattformen und Zielgruppen einstellen. Nach ihrem Journalistik-Master an der Deutschen Journalistenschule in München und einem Auslandsjahr auf Malta, strandete sie 2014 in Berlin. Hier arbeitet die Top 30 unter 30-Journalistin als stellvertretende Redaktionsleiterin von ze.tt, dem Medienangebot der ZEIT für die Generation Y.

Ronja von Rönne

Ronja von Rönne

Ronja von Rönne

Bloggerin, Journalistin und Autorin

Ronja von Rönne, geboren 1992, schreibt seit sie 22 ist für die „Welt am Sonntag“. Ihr erster Roman „Wir Kommen“ erschien 2015 im Aufbau Verlag, 2016 erscheint ein zweites Buch im S. Fischer Verlag. Mit ehrwürdigen Preisen hat sie es nicht so: Entweder, sie gewinnt sie nicht (Bachmann-Preis 2015), oder sie lehnt sie ab (Axel Springer Preis 2016). Viel lieber als Preise hätte sie allerdings eine eigene Late-Night-Show. Bisher wollen die Late-Night-Shows sie aber nicht so richtig. Schade.

Foto/©: Carolin Saage

Pauline Schmidt

Pauline Schmidt

Pauline Schmidt

Pressesprecherin, Jugend Rettet e.V.

Pauline Schmidt ist Medienkulturwissenschaftlerin und studierte in Düsseldorf. Sie arbeitete in der Vergangenheit in mehreren Hilfsorganisationen für Geflüchtete in Düsseldorf und Berlin. Seit Oktober 2015 ist sie Pressesprecherin und Teil des Teams Öffentlichkeit des Vereins Jugend Rettet. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Rassismus, Sexismus und Orientalismus in den Medien. Arbeitete in der Vergangenheit für die Amadeu-Antonio-Stiftung, betrieb im Zuge dessen Monitoring rechtsextremer Gruppen und analysierte den NSU-Prozess sowie dessen mediale Aufarbeitung. Aktuell untersucht sie die Silvesternacht von Köln und dessen Instrumentalisation durch vermeintliche FeministInnen, rechtsextreme Gruppen und Parteien. Sie interessiert sich besonders für strukturelle Gewalt in jeglicher Form und deren Legitimation durch Sexismen und Rassismen. In ihrer Arbeit bewegt sie sich an der Schnittstelle von Medienwissenschaften beziehungsweise Gesellschaftstheorie/Feminismus und arbeitet daran für Jugend Rettet das Thema Seenotrettung in antirassistischer Form wieder in den öffentlichen Diskurs einzubringen.

Armin Steuernagel

Armin Steuernagel

Armin Steuernagel

Vorsitzender, Purpose Platform; Organisator der Konferenz »Future of Work«

Wer regiert die Welt, wir oder das Geld? Armin Steuernagel wollte das als Jugendlicher rausfinden und gründete um das zu verstehen mit 16 Jahren seine erste Firma, einen Versand für Spielzeug. Nach der Schule arbeitete er für den Grünen-Mitgründer Gerald Häfner in Brüssel und Straßburg im Europäischen Parlament. Fest stand danach: hier wird die Welt nicht verändert. Daraufhin gründete er mit Häfner und Gleichgesinnten Democracy International mit dem Ziel, für mehr Demokratie in Europa zu kämpfen. Dazwischen hat er Philosophie, Politik und Wirtschaft in Witten/Herdecke und Oxford studiert und sein zweites Unternehmen „Mogli“ gegründet, für Lebensmittel „die Kindern Spaß machen, lecker schmecken und trotzdem gesund sind“. Er ist in 20 Ländern aktiv. Inzwischen forscht er bei Prof. Dr. Dr. Bruno Frey an der Frage wie ein zukünftiges Europa aussehen kann, dass unserer Pluralität und unseren Gemeinsamkeiten gleichzeitig Rechnung trägt. Außerdem hat er die „Purpose Stiftung“ und einen neuartigen Investmentfond initiiert, mit deren Hilfe Start-Ups und etablierte Unternehmen „Sich selbst“ gehören können, und Eigentum und Unternehmertum gekoppelt wird. Damit nicht das Geld sondern wir die Welt gestalten. Er ist Mitglied des jungen Think Tank des Club of Rome (TT30) und des Research Network Neopolis.

Johanna Uekermann

Johanna Uekermann

Johanna Uekermann

Bundesvorsitzende der Jusos in der SPD

Foto/©: Tobias Pietsch

Ardiana Wagner und Anne Strapatsas

Ardiana Wagner und Anne Strapatsas

Ardiana Wagner und Anne Strapatsas

Gründerinnen, Initiative »Al Salam«

Vincent Zimmer

Vincent Zimmer

Vincent Zimmer

Co-Founder, Kiron Open Higher Education

Vincent Zimmer ist Co-Founder von Kiron Open Higher Education, einer BlendedLearning-Bildungsplattform für Geflüchtete. Er absolvierte die Masterstudiengänge “International
Economics” an der Georg-August-Universität Göttingen und “Public Policy and Administration“ an der London School of Economics. Vincent Zimmer weist bereits eine große Erfahrung im Startup-Bereich auf und war an verschiedenen Gründungen beteiligt. Darüber hinaus arbeitete er in der Beratung (Rambøll Management Consulting) und setzte sich im Rahmen seiner
Tätigkeit bei “Study without borders” für Studierende in Krisensituationen ein. Seine Erfahrungen im Flüchtlingsbereich und ein Forschungsaufenthalt in Istanbul bewegten ihn 2015
dazu, zusammen mit Markus Kressler Kiron zu gründen. Im gleichen Jahr wurde er auf die Forbes Liste der “30 unter 30” und von der BMW Stiftung als “Responsible Leader” gewählt.

Foto: Kiron Open Higher Education

Veranstalter

In Zusammenarbeit mit

Projektmanager

Besucherbetreuung

Veranstaltungsort

Radialsystem V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X