zu Gast beim Bankhaus Donner & Reuschel

Das Thesenduell
Welche Trends werden die Wirtschaft im Jahr 2021 prägen?

2021 steht im Zeichen großer Veränderungen: Die Digitalisierung beschleunigt sich, immer mehr Menschen legen Wert auf nachhaltige Investments und der Staat hat enorme Summen aufgebracht, um die Wirtschaft zu stützen. Wie werden diese Trends die Wirtschaft im neuen Jahr prägen, mit welchen Auswirkungen, Chancen und Risiken ist zu rechnen? Wie unsicher sind die Aussichten für Unternehmer und Anleger und wie können sie auf die Lage reagieren? Das sind die Themen des ZEIT Gesprächs zu Gast bei Donner & Reuschel 2021.

Das ZEIT GESPRÄCH findet am 9. Februar 2021 von 10 bis 11 Uhr im Rahmen der digitalen Konferenzwoche »Perspektiven 2021« des Bankhauses DONNER & REUSCHEL statt.

SprecherInnen

Prof. Dr. Maja Goepel

Prof. Dr. Maja Göpel

Prof. Dr. Maja Göpel

Wissenschaftliche Direktorin, THE NEW INSTITUTE

Die Polit-Ökonomin Maja Göpel ist Wissenschaftliche Direktorin am THE NEW INSTITUTE in Hamburg. Sie befasst sich mit Nachhaltigkeitsfragen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und ist eine weit gehörte Stimme im öffentlichen Diskurs geworden. Ihr Buch “Unsere Welt neu denken” war 2020 monatelang in den Top Ten der Bestseller-Listen vertreten. Göpel war von 2017 bis 2020 Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung (WBGU), einem Gremium, das die Regierung bei der Gestaltung globaler Transformationen zur Nachhaltigkeit berät. Zuvor leitete sie das Berliner Büro des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie und hat als Direktorin Future Justice beim World Future Council Konzepte für die Stärkung der Interessen zukünftiger Generationen in EU- und UN-Prozesse eingebracht. 2019 wurde Maja Göpel zur Honorarprofessorin der Leuphana Universität Lüneburg ernannt. Sie ist Mitglied im Club of Rome, dem World Future Council, der Balaton Group und dem Deutschen Sustainable Development Solutions Network und Mit-Initiatorin der Initiative “Scientists for Future”.

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Wirtschaftsredakteur, DIE ZEIT

Jens Tönnesmann ist Redakteur in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT und berichtet dort über Unternehmertum und die Gründerszene, zudem verantwortet er das Magazin „ZEIT für Unternehmer“.
Nach seinem VWL-Studium in Köln und Vancouver war er zunächst als freiberuflicher Journalist u.a. für
die WirtschaftsWoche und das Magazin brand eins tätig und leitete die Lehrredaktion der Kölner Journalistenschule, bevor er 2015 zur ZEIT wechselte.
Für seine Beiträge hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten – etwa den Deutschen Journalistenpreis und den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (Förderpreis). Zudem war er Stipendiat des Edward R Murrow Program for Journalists des US-Außenministeriums.

Marcus Vitt

Marcus Vitt

Marcus Vitt

Vorstandssprecher, Bankhaus DONNER & REUSCHEL

Marcus Vitt wurde 2002 Mitglied des Vorstandes der CONRAD HINRICH DONNER BANK in Hamburg. Parallel war er von 2004 bis 2010 in der Geschäftsführung – zuletzt als Sprecher – der SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH tätig, die das Vermögen der SIGNAL IDUNA Gruppe verwaltet. 2009 erwarb die CONRAD HINRICH DONNER BANK unter seiner Federführung das Bankhaus Reuschel & Co. in München. Seitdem ist er Sprecher des Vorstandes der zusammengeführten DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft. Marcus Vitt ist u.a. Vorstandsvorsitzender des Bankenverband Hamburg e.V., Vorstandsmitglied des Bayerischen Bankenverbandes und Vorstand im Unternehmerverband Nord.

Prof. Dr. Henning Vöpel

Prof. Dr. Henning Vöpel

Prof. Dr. Henning Vöpel

Direktor, Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)

Henning Vöpel ist seit 2014 Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI). Im Jahr 2010 wurde Vöpel als Professor für Volkswirtschaftslehre an die HSBA Hamburg School of Business Administration berufen. Er forscht und arbeitet zu Konjunktur, Globalisierung, Digitalisierung und Transformation. Vöpel ist Gastgeber einer monatlichen Fernsehsendung und eines Podcasts zur digitalen Zeitenwende sowie Co-Founder des Hammerbrooklyn.DigitalCampus und Mit-Initiator der internationalen Konferenz „The Dialogue of Continents“.
Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg promovierte Prof. Vöpel 2004 mit einer Arbeit über die „Stabilisierungswirkungen der Geldpolitik“. Vöpel nahm 2006 zwei Mal an der sogenannten „Gemeinschaftsdiagnose“ der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute im Auftrag der deutschen Bundesregierung teil. In den Jahren 2009 und 2016 verbrachte er auf Einladung des US Department of State im Rahmen des International Leadership Program Forschungsaufenthalte unter anderem in Washington D.C., San Francisco und Boston. Er ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien.

Veranstalter

Impressionen 2020

Projektmanagerin

Teilnehmermanagement