ZEIT CONFERENCE

Logistics & Mobility

Digital transformation and the outlook for infrastructure in Germany

A look at the reality in Germany, which is renowned worldwide for its logistics, shows that the world envies our efficiency in the fields of logistics and mobility and our connected infrastructure. Nowhere else are there better ideas for connecting transport systems in an intelligent way. Our infrastructure investments in the 21st century are rising, and our action plans are ever-present. However, are we fast enough with the implementation, connection and digitalisation of the transport systems that are meant to connect our smart cities with one another? How can we plan, build, operate, finance and connect our bridges, roads, railways and airports with each other?
Self-driving cars are a real. Having autonomous trucks, buses and taxis on our digitalised motorway network could revolutionise cost structures and efficiency in the field of logistics and local public transport. When do we start? Or have we already started? And what about our competitiveness in logistics and mobility 4.0? These unanswered questions shall be discussed during the fourth “ZEIT KONFERENZ Logistik & Mobilität” (ZEIT CONFERENCE for Logistics & Mobility).

The event begins at around 10:00 a.m. and is expected to finish at around 4:00 p.m. The final conference programme should be available as a PDF download from mid-September. If you are interested in participating in the “ZEIT KONFERENZ Logistik & Mobilität”, please refer to the contact below.

Speakers

Dr. Günther Beckstein

Dr. Günther Beckstein

Dr. Günther Beckstein

Bayerischer Ministerpräsident a.D.

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann

Bereichsvorstand Mobilität, TÜV Rheinland AG

Detlef Braun

Detlef Braun

Detlef Braun

Geschäftsführer, Messe Frankfurt GmbH

Seit Oktober 2004 ist Braun Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Zuvor war er in New York, Tokyo und Paris in verschiedenen Geschäftsführungs- und Management-Funktionen internationaler Konzerne in den Bereichen Marketing und Vertrieb tätig, u.a. Philip Morris International und Joh. A. Benckiser GmbH. Des Weiteren war Braun tätig als Geschäftsführer der Joop! GmbH und als Chairmann & CEO Zentral- und Nord-Europa der WPP Group, J. Walter Thompson.

Marc Brost

Marc Brost

Marc Brost

Leiter Hauptstadtbüro, DIE ZEIT

Brost, Jahrgang 1971, ist seit 2010 Leiter des Hauptstadtbüros der ZEIT. Davor war er wirtschaftspolitischer Korrespondent der ZEIT in Berlin. Er studierte von 1991 bis 1997 Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Darauf folgte ein zweijähriges Volontariat in der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit 1999 ist er Redakteur bei der ZEIT, von 2002 bis 2007 war er stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft. Für seine journalistische Arbeit wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik (2001), dem Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschaftspublizistik (2003) und dem Theodor-Wolff-Preis (2006).

Foto: Anatol Kotte

Alexander Dobrindt, MdB

Alexander Dobrindt, MdB

Alexander Dobrindt, MdB

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Seit Dezember 2013 ist Alexander Dobrindt Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Zuvor war er von 2009 bis 2013 CSU-Generalsekretär. Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestags. Dort war er von 2005 bis 2008 wirtschaftspolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe und von 2008 bis 2009 Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Foto: Bundesregierung / Kugler

Dr. Jochen Eickholt

Dr. Jochen Eickholt

Dr. Jochen Eickholt

Chief Executive Officer, Division Mobility, Siemens AG

Jochen Eickholt ist CEO der Division Mobility der Siemens AG. Sein Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen und am Imperial College of Science, Technology, and Medicine in London schloss er als Dipl.-Ing. ab; promoviert wurde er ebenfalls an der RWTH Aachen und am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie. Er übernahm leitende Funktionen in verschiedenen Unternehmen in Deutschland und Großbritannien, und kam im Jahre 1999 zu Siemens als CEO von Siemens Elektroprostoje s.r.o. in Trustov in Tschechien. Im Jahre 2009 wurde er zum CEO der Business Unit Rail Automation ernannt, und im Jahre 2012 zum CEO der Division Mobility. Diese Position hat er auch nach der Umstrukturierung des Unternehmens im Jahre 2014 inne.

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Dr. Rainer Esser

Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe

Rainer Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.

Foto: Johannes Arlt

Henrik Falk

Henrik Falk

Henrik Falk

Vorsitzender des Vorstands, Hamburger Hochbahn AG

Foto: Marc-Oliver Schulz

Andreas Fleischer

Andreas Fleischer

Andreas Fleischer

Business Unit Director Northern Europe, SEGRO Germany GmbH

Andreas Fleischer ist Business Unit Director für Northern Europe bei SEGRO. Er verantwortet das Geschäft in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Vor seinem Antritt bei SEGRO 2014 war der diplomierte Bauingenieur über sieben Jahre bei Goodman Germany beschäftigt. Seit November 2011 leitete er als Geschäftsführer und Regional Director die Geschäftsaktivitäten der Goodman Gruppe in der DACH-Region. Bereits kurz nach seinem Start bei Goodman 2006, avancierte Fleischer über die Position des Vertriebsleiters Mitte 2010 zum Country Manager für Deutschland. Vor seiner Anstellung bei Goodman leitete er bei der LIDL Stiftung & Co. KG die Entwicklung pan-europäischer Logistikimmobilienprojekte.

Dieter B. Gauff

Dieter B. Gauff

Dieter B. Gauff

Geschäftsführender Gesellschafter, Gauff Consultants

Peter Gerber

Peter Gerber

Peter Gerber

Vorsitzender des Vorstands, Lufthansa Cargo AG

Peter Gerber, geboren 1964 in Gießen, ist seit Mai 2014 Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG. Davor war Gerber Mitglied des Vorstands der Lufthansa Passage Airlines und verantwortete das Ressort Personal, IT & Services. Gerber begann seine Karriere bei Lufthansa in der Rechtsabteilung im Jahr 1992. Gerber studierte Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft in Gießen und Hagen. Zusätzlich schloss er 2008 ein Senior Executive Programm an der Columbia University in New York ab. Neben seiner Aufgabe als Vorstandsvorsitzender nimmt Gerber Mandate im Aufsichtsrat der Fraport AG sowie im Vorstand der Bundesvereinigung Logistik (BVL) war.

Dr. Rüdiger Grube

Dr. Rüdiger Grube

Dr. Rüdiger Grube

Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bahn AG

Dr. Rüdiger Grube, Jahrgang 1951, ist seit dem 1. Mai 2009 Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG und der DB Mobility Logistics AG. Nach einer Ausbildung im Metallflugzeugbau studierte er an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau und Flugzeugtechnik. Dem folgte ein Studium der Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Hamburg. 1986 promovierte er an den Universitäten Hamburg und Kassel. Dr. Grube trat 1989 in die damalige Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH ein, der späteren Daimler-Benz Aerospace AG (DASA). 1990 wurde er Leiter des Büros des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Airbus GmbH. 1992 war er verantwortlich für den Luft- und Raumfahrtstandort München-Ottobrunn und wurde 1995 zum Direktor Unternehmensplanung und Technologie der DASA berufen. 1996 wechselte er als Senior Vice President und Leiter der Konzernstrategie zur Daimler-Benz AG, ab 1998 in gleicher Funktion zur DaimlerChrysler AG. Von Januar bis September 2000 war er Vorsitzender des Vorstands der Häussler-Gruppe. 2000 wurde er bei DaimlerChrysler Bereichsvorstand der Konzernentwicklung. Seit 2001 war Grube im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für das Ressort Konzernentwicklung (Konzernstrategie, Mergers & Acquisitions, Industrielle Beteiligungen, IT) sowie seit 2004 für alle Nordostasien-Aktivitäten. Darüber hinaus war er Chairman des ›Board of Directors‹ des europäischen Luft- und Raumfahrtunternehmens EADS.

Dr. Christian Jacobi

Dr. Christian Jacobi

Dr. Christian Jacobi

Geschäftsführender Gesellschafter, agiplan GmbH

Jörg Lamprecht

Jörg Lamprecht

Jörg Lamprecht

CEO and Co-Founder, Dedrone GmbH

Jörg Lamprecht hat bereits vier visionäre Geschäftsideen verwirklicht. Schon während seines Mathematik- und Informatikstudiums an der Universität Kassel gründete er mit zwei Kommilitonen 1996 sein erstes Software-Unternehmen, Only Solutions. Später wurde Only Solutions in Cobion umfirmiert und gehört heute zu IBM. 2006 hob Lamprecht das Software-Unternehmen Qitera aus der Taufe. 2011 gründete er mit zwei Freunden den Drohnenhersteller Aibotix, den sie 2014 an den schwedischen Hexagon-Konzern verkauften. Mit Dedrone, dem weltweiten Marktführer für Drohnendetektion, begibt er sich erneut in einen gerade erst entstehenden Markt.

Tobias Larsson

Tobias Larsson

Tobias Larsson

Director, Head of DHL Resilience360, Deutsche Post DHL Group

Tobias Larsson ist Direktor bei der Deutschen Post DHL und Head of DHL Resilience360. In den letzten 4 Jahren wurde unter seiner Leitung  Resilience360 – eine Plattform zur Früherkennung von Risiken – ins Leben gerufen. Mit seinem Team von circa 10 Leuten kümmert er sich um die Kommerzialisierung, Weiterentwicklung und Realisierung von Kundenprojekten. Sein Projekt ist eines der vielen erfolgreichen Trendinitiativen aus dem DHL Innovationszentrums.

Tobias Larsson ist bereits seit mehr als 10 Jahren im Unternehmen tätig und hielt verschiedene Positionen in den Geschäftsbereichen Customer Solutions & Innovation, Express und Freight inne. Er absolvierte erfolgreich einen Masterstudiengang zum Wirtschaftsingenieur der Universität  Royal Institutes of Technology in Stockholm. In seinem Heimatland Schweden unterstützte Herr Larsson während seiner Studienzeit mehrere erfolgreiche Start-Up-Initiativen.

Im Laufe seiner Karriere sammelte er internationale Arbeitserfahrung in verschiedenen Ländern:  USA, Niederlande, Island, Finnland, Türkei und Deutschland.

Dr. Ulrich Nußbaum

Dr. Ulrich Nußbaum

Dr. Ulrich Nußbaum

Vorsitzender des Präsidiums, Deutsches Verkehrsforum e.V.

Seit März 2015 ist Dr. Ulrich Nußbaum Vorsitzender des Präsidiums des Deutschen Verkehrsforums e.V. Von 2003 bis Juni 2007 war Nußbaum Bremer Senator für Finanzen. Am 1. Mai 2009 trat er sein Amt als Berliner Finanzsenator an. Seine Amtszeit beendete er im Dezember 2014. Ferner wurde Nußbaum am 3. Dezember 2009 für das Jahr 2010 zum Vorsitzenden der Finanzministerkonferenz gewählt. Im Rahmen der Funktion des Berliner Finanzsenators hatte Nußbaum den Aufsichtsratsvorsitz der Berliner Verkehrsbetriebe ÄöR (BVG), der Berliner Stadtreinigung AöR (BSR) und der Berliner Wasserbetriebe AöR (BWB) inne. Seit 2010 ist Nußbaum Professor für Internationales und Europäisches Recht und
Finanzbeziehungen an der Jacobs University Bremen. Zwischen 1985 und 1998 war Nußbaum in verschiedenen Führungspositionen bei der SLH Sea Life Harvesting Gruppe Bremerhaven tätig. Seit 1998 ist er dort Gesellschafter. Zudem war Nußbaum von 1996 bis 2003 und von 2007 bis 2009 Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Bremerhaven.

Lars Purkarthofer

Lars Purkarthofer

Lars Purkarthofer

Manager Public Affairs Germany, United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG

Carlo Ratti, Ph.D.

Carlo Ratti, Ph.D.

Carlo Ratti, Ph.D.

Director Senseable City Lab, Massachusetts Institute of Technology (MIT)

An architect and engineer by training, Carlo Ratti practices in Italy and teaches at the MIT, where he directs the Senseable City Lab. Ratti has co-authored over 250 publications and holds several patents. His work has been exhibited in several venues worldwide, including the Venice Biennale, MoMA in New York City and MAXXI in Rome. Two of his projects – the Digital Water Pavilion and the Copenhagen Wheel – were hailed by Time Magazine as one of the ‘Best Inventions of the Year’. He has been included in Blueprint Magazine’s ‘25 People who will Change the World of Design’ and in Wired Magazine’s ‘Smart List: 50 people who will change the world’. He was curator for the ‘Future Food District’ at Expo Milano 2015, and is currently serving as Chair of the World Economic Forum Global Agenda Council on Future Cities.

Foto: Lars Krüger

Arnold Schroven

Arnold Schroven

Arnold Schroven

Executive Vice President, GeoPost

Dr. Stefan Schulte

Dr. Stefan Schulte

Dr. Stefan Schulte

Vorsitzender des Vorstands, Fraport AG; Präsident, Bundesverband der Deutschen Luftverkehrs-Wirtschaft (BDL)

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

Redakteur Wirtschaft und Finanzmärkte, DIE ZEIT

Frank Weber

Frank Weber

Frank Weber

Head of Industrial Agency Germany und Legal Ambassador, Jones Lang LaSalle GmbH

Jochen Wegner

Jochen Wegner

Jochen Wegner

Chefredakteur, ZEIT ONLINE; Mitglied der Chefredaktion, DIE ZEIT

Jochen Wegner, geboren 1969 in Karlsruhe, ist seit 2013 Chefredakteur von ZEIT ONLINE und seit 2019 Mitglied der Chefredaktion der ZEIT.
Der studierte Physiker und Philosoph begann seine Laufbahn als Wissenschaftsjournalist und arbeitete für die taz, GEO, SPIEGEL Special und den WDR. 2006 wurde Jochen Wegner Chefredakteur von FOCUS Online, seit 2009 war er zudem als Geschäftsführer von TOMORROW FOCUS Media zuständig für Innovationsprojekte.
Gemeinsam mit ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend ist Jochen Wegner Gastgeber eines der populärsten deutschen Podcasts: „Alles gesagt?“ dauert genau so lange, bis der Gesprächspartner findet, nun sei alles gesagt.
Auszeichnungen: Chefredakteur des Jahres (2016, Medium Magazin), Grimme Online Award (2018), Digital Leader in Gold (Lead Awards 2018), Scoop Award (Scoopcamp 2018)

Foto: Meiko Herrmann/ZEIT ONLINE

Ministerialdirigent Christian Weibrecht

Ministerialdirigent Christian Weibrecht

Ministerialdirigent Christian Weibrecht

Leiter der Unterabteilung Straßenbaupolitik, Straßenplanung, Straßenrecht, BMVI

Impressions from last year

Co-Organizer

Sponsors

Cooperation Partner

Host Pre-Reception

Exhibitors

Networking Partner

Media Sponsors

Printing Partner

Speakers from last years (extract)

Horst Amann

Horst Amann

Horst Amann

Geschäftsführer, RTW Planungsgesellschaft mbH

Dr. Wolfgang Bernhard

Dr. Wolfgang Bernhard

Dr. Wolfgang Bernhard

Geschäftsfeldleiter Daimler Trucks and Buses und Mitglied des Vorstands, Daimler AG

Dr. Wolfgang Bernhard, geboren am 3. September 1960, ist Vorstandsmitglied bei der Daimler AG und verantwortet die Sparte Daimler Trucks & Buses. Der promovierte Wirtschaftsingenieur trat 1994 in die damalige Mercedes-Benz AG ein, wurde 1999 Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH und 2002 Vorstandsmitglied der damaligen DaimlerChrysler AG. Zwischen 2005 und 2007 war er Vorstandsmitglied der Volkswagen AG. Im Februar 2009 kehrte er zur Daimler AG zurück. Seit 2010 ist er Vorstandsmitglied. Seit April 2013 verantwortet er das Geschäftsfeld Daimler Trucks & Buses.

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.

Präsident, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin)

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D. ist Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Professor für Makroökonomie und Finanzen an der Humboldt-Universität Berlin und Vorsitzender der Expertenkommission zur »Stärkung von Investitionen in Deutschland« der Bundesregierung. Als unabhängiges Institut mit 330 Mitarbeitern zählt das DIW Berlin zu den führenden, unabhängigen Wirtschaftsforschungsinstituten in Europa. Außerdem ist er Mitglied des Aufsichtsratsausschusses der Deutschen Welthungerhilfe e.V. und im Kuratorium der Hertie School of Governance engagiert. Die inhaltliche Arbeit Marcel Fratzschers fokussiert sich auf Themen der Makroökonomie, monetären Ökonomie, Finanzmärkte und globalen Wirtschaft. In seinem aktuellen Buch »Verteilungskampf – warum Deutschland immer ungleicher wird« (März 2016) beleuchtet Marcel Fratzscher die Probleme für Wirtschaft und Gesellschaft aufgrund der hohen und steigenden Ungleichheit in Deutschland. Von 2001 bis 2012 war Fratzscher für die Europäische Zentralbank (EZB) tätig. Während der Asienkrise 1996 bis 1998 arbeitete er als Makroökonom beim Harvard Institute for International Development (HIID) in Jakarta, Indonesien.

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Vizepräsident, Deutscher Bundestag; Stellvertretender Bundesvorsitzender, FDP

Wolfgang Kubicki, Jahrgang 1952, ist seit 1996 Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete Wolfgang Kubicki einige Jahre in der Unternehmensberatung sowie in einem Steuerbüro. Bereits 1971 trat er der FDP bei und war von 1981 bis 1983 als wissenschaftlicher Assistent der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein tätig. Zudem studierte er Rechtswissenschaften, legte 1985 das zweite Juristische Staatsexamen ab und arbeitet seitdem als Rechtsanwalt in eigener Sozietät. Neben seiner Funktion als Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein ist Wolfgang Kubicki seit 1997 Mitglied im Bundesvorstand, seit März 2013 Mitglied im Präsidium und seit Dezember 2013 stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP.

Prof. Dr. Volker Markl

Prof. Dr. Volker Markl

Prof. Dr. Volker Markl

Leiter Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement (DIMA), TU Berlin

Prof. Dr. Volker Markl leitet das Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement (DIMA) an der Technischen Universität Berlin. Gleichzeitig ist Dr. Markl Status-Professor an der Universität von Toronto und leitet die Forschungsgruppe „Intelligente Analyse von Massendaten – Smart Data“ am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI). Zuvor leitete Dr. Markl Forschergruppen am Bayerischen Forschungszentrum für wissensbasierte Systeme (FORWISS) in München sowie am IBM Almaden Forschungszentrum in San José, Kalifornien, USA. Volker Markl promovierte an der Technischen Universität München.

Prof. Dr. Dirk Rompf

Prof. Dr. Dirk Rompf

Prof. Dr. Dirk Rompf

Vorstand Netzplanung und Großprojekte, DB Netz AG

Nach Universitätsabschluss zum Diplom-Physiker und Dissertation in theoretischer Physik begann Prof. Dr. Dirk Rompf seine berufliche Laufbahn 1997 bei der Unternehmensberatung McKinsey & Co. Vier Jahre später wechselte er zur DB Fernverkehr AG in Frankfurt am Main, für die er in verschiedenen leitenden Funktionen tätig war. Zwischen 2006 und 2011 übernahm Dirk Rompf bei Oliver Wyman Consulting die Position des Directors im Bereich Travel & Transportation. Anschließend folgte der Wechsel zur DB AG nach Frankfurt am Main, für die er den Bereich Strategie im Vorstandsressort Infrastruktur und Dienstleistungen bis Ende 2013 verantwortete. Seit 1. Januar 2014 ist er Vorstand bei der DB Netz AG für das Ressort Netzplanung und Großprojekte. Zudem ist er seit 2009 an der International School of Management in Frankfurt am Main als Professor für Transport und Logistik tätig.

Armin G. Schmidt

Armin G. Schmidt

Armin G. Schmidt

CEO, ATS Advanced Telematic Systems GmbH

Armin G. Schmidt ist ein Unternehmer und Vordenker auf dem Gebiet Cloud-basierter Produkte und Services. Als Gründer und CEO von ATS Advanced Telematic Systems plant und lenkt Schmidt an den Standorten Berlin und Tokio die Entwicklung von Software-Lösungen für das vernetzte und autonome Fahren. ATS engagiert sich in Initiativen führender Automobilhersteller und Zulieferer für die Etablierung industrieweiter Standards und lenkt bei GENIVI und Automotive Grade Linux die Aktivitäten zur Entwicklung drahtloser Software-Updates (OTA) für vernetzte Fahrzeuge. Mit OTA Plus bietet ATS die derzeit einzige, speziell für die Anforderungen von Automobilherstellern und Zulieferern konzipierte Open Source Client/Server-Lösung für Software-Updates »Over-the-Air«.
Zuvor gründete Schmidt Aupeo, einen Anbieter von cloud-basierten Audiodiensten für das Auto, den er 2013 an Panasonic Automotive verkaufte. Im Laufe seiner 15-jährigen Karriere war Schmidt in unterschiedlichen Funktionen bei innovativen Technologie-Unternehmen in Asien, Europa und den USA tätig.

Bernhard Simon

Bernhard Simon

Bernhard Simon

CEO, DACHSER SE

Bernhard Simon, Jahrgang 1960, ist CEO des internationalen Logistikdienstleisters Dachser. Nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann, dem Studium der Betriebswirtschaft, einem Senior Executive Programm in Harvard/USA sowie umfassender Weiterbildung übernahm Simon ab 1989 verschiedene verantwortliche Positionen bei Dachser. Im Jahr 1999 wurde Simon zum Mitglied der Geschäftsführung, ab Januar 2005 deren Sprecher und vertritt seither die dritte Generation seiner Familie an der Unternehmensspitze. Er erhielt 2008 von der Deutschen Verkehrszeitung den LEO (Logistics, Excellence, Optimisation)-Award in der Kategorie „Unternehmer des Jahres“. Ebenfalls 2008 küren ihn die INTES Akademie für Familienunternehmen und die Zeitschrift Impulse zum „Familienunternehmer des Jahres“. Heute verantwortet Simon als CEO die Executive Unit Corporate Development, Human Resources, Marketing und Solutions. Dachser beschäftigt rund 25.000 Menschen, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von 5,3 Milliarden Euro erwirtschafteten.

Contact

Location

Kap Europa
Osloer Straße 5
60327 Frankfurt am Main

You're using a deprecated browser. Please update your browser, in order to view this website in its entirety. x